Modul (Kognitionswissenschaften)

Mit Modul bezeichnet man in den Kognitions- und Neurowissenschaften eine funktionale Einheit, unabhängig von der neuronalen Organisation.

Im menschlichen Gehirn beispielsweise gibt es Module für Sprache, für mathematisches Denken, für psychologisches Einfühlungsvermögen sowie für viele andere kognitiven Funktionen. Die Hirnareale, die dabei aktiv sind, müssen nicht räumlich abgegrenzte neuronale Einheiten sein. Vielmehr sind bei all diesen Funktionen in der Regel verschiedene Regionen aktiv. Der Ausdruck Modul beschreibt daher mehr die abstrakte Einheit. In den letzten Jahren setzt sich allerdings zunehmend der Begriff "kognitive Domäne" durch.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Modul — (das; [moːˈduːl]; Plural: Module, v. lat. modus ‚Maßstab, Maß‘) bezeichnet: Baustein, Bauelement, allgemein einen Teil eines größeren Systems; siehe Modularisierung Modul (Kognitionswissenschaften), eine funktionale Einheit im Gehirn Modul… …   Deutsch Wikipedia

  • Kognitionswissenschaften — Die Kognitionswissenschaft (englisch Cognitive Science) ist ein relativ junger Wissenschaftszweig, dessen Ziel es ist, kognitive Fähigkeiten zu erforschen. Zu diesen Fähigkeiten werden etwa Wahrnehmung, Denken, Lernen, Motorik und Sprache gezählt …   Deutsch Wikipedia

  • Module — Das Modul ([moˈduːl], Plural: Module, v. lat. modus „Maßstab“, „Maß“) bezeichnet: Baustein, Bauelement, allgemein ein Teil eines größeren Systems; siehe Modularisierung Modul (Software), eine funktionsorientierte Gruppe von Computerbefehlen Modul …   Deutsch Wikipedia

  • Mithen — Der Archäologe Steven Mithen ist Professor für Vor und Frühgeschichte an der Universität Reading und leitet dort auch die School of Human and Environmental Sciences. Neben seiner Beteiligung an Ausgrabungen im Nahen Osten und in Schottland wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Evolutionspsychologie — Die evolutionäre Psychologie (auch Evolutionspsychologie) ist ein Forschungszweig, in dem die Struktur des menschlichen Geistes unter Bezug auf die Evolution erklärt werden soll. Im Gegensatz zu psychologischen Disziplinen wie etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Cognitive Science — Die Kognitionswissenschaft (englisch Cognitive Science) ist ein relativ junger Wissenschaftszweig, dessen Ziel es ist, kognitive Fähigkeiten zu erforschen. Zu diesen Fähigkeiten werden etwa Wahrnehmung, Denken, Lernen, Motorik und Sprache gezählt …   Deutsch Wikipedia

  • Kognitive Architektur — Die Kognitionswissenschaft (englisch Cognitive Science) ist ein relativ junger Wissenschaftszweig, dessen Ziel es ist, kognitive Fähigkeiten zu erforschen. Zu diesen Fähigkeiten werden etwa Wahrnehmung, Denken, Lernen, Motorik und Sprache gezählt …   Deutsch Wikipedia

  • Dominanzsäule — Eine okuläre Dominanzsäule ist ein Bündel aus sogenannten „Orientierungssäulen“, welche ihrerseits jeweils als ein kompaktes Neuronengeflecht in vertikaler Richtung alle sechs Schichten des Corpus geniculatum laterale (CGL) durchziehen. Auch im… …   Deutsch Wikipedia

  • Hyperkolumne — Eine okuläre Dominanzsäule ist ein Bündel aus sogenannten „Orientierungssäulen“, welche ihrerseits jeweils als ein kompaktes Neuronengeflecht in vertikaler Richtung alle sechs Schichten des Corpus geniculatum laterale (CGL) durchziehen. Auch im… …   Deutsch Wikipedia

  • Atheisten — Atheismus bezeichnet nach üblichem Sprachgebrauch die weltanschauliche Grundauffassung, dass es keinen Gott gibt. Es bestehen aber unterschiedliche Verwendungen des Wortes. Weit verbreitet ist heute eine doppelte Abgrenzung, sowohl vom… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”