Ariel-Verlag

Der Ariel-Verlag ist ein deutscher Verlag mit Sitz Riedstadt. Er wurde 1993 während der Mainzer Minipressen-Messe von Oliver Bopp gegründet, der schon ein Jahr zuvor als Herausgeber der Undergroundliteratur-Zeitung Cocksucker (20 Ausgaben, 1992-2003) tätig war. In dieser Zeit gab es ein großes kreatives Potenzial an jungen wilden Dichtern, dessen kollektive literarische Sturm-und-Drang-Zeit später einen Namen erhielt: Social Beat. Der Ariel-Verlag avancierte zum verlegerischen Sprachrohr dieser Bewegung, dabei erschienen Anthologien (Downtown Deutschland, Asphalt Beat) und Einzelpublikationen. Im Laufe dessen erfolgte die Vereinigung mit dem Essener Isabel-Rox-Verlag.

Etwa mit Ende der 1990er verstummte die Stimme der Social Beat-Szene weitestgehend. Der Verlag widmete sich fortan u.a. der Poetry-Slam-Bewegung. Der erfolgreichste Slam-Teilnehmer Jaromir Konecny entwickelte sich zum wichtigsten Verlagsautor. Die Performance-Dichterin Tracy Splinter (National-Slam-Siegerin 1999) hat bei Ariel ihre CD „Verbalize“ veröffentlicht.

Weblinks

Verlagshomepage


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariel Kenig — (* 24. Juni 1983) ist ein französischer Schriftsteller und Dramaturg. Der Name Ariel Kenig ist ein Pseudonym. Kenig wurde als Sohn einer französischer Mutter und eines polnischen Vaters geboren. Seine Kindheit verbrachte er in der Umgebung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel (Engel) — Ariel (hebräisch אריאל: „Feuerherd Gottes” oder „Löwe Gottes”) ist ein Engel mit unterschiedlichen Funktionen, der oft als Erd oder Luftgeist aufgefasst wird. Inhaltsverzeichnis 1 Religionsgeschichte und Mythologie 2 Literarische Rezeption 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel (1865) — Ariel Die Taeping und die Ariel p1 …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Scharon — bei einer Pressekonferenz in Jerusalem (2003) Ariel Scharon?/ …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Scheinermann — Ariel Scharon bei einer Pressekonferenz  Ariel Scharon?/i (hebräisch: אריאל שרון; genannt אריק Arik; * 27. Februar 1928 als Ariel Scheinermann in Kfar Malal …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Sharon — Ariel Scharon bei einer Pressekonferenz  Ariel Scharon?/i (hebräisch: אריאל שרון; genannt אריק Arik; * 27. Februar 1928 als Ariel Scheinermann in Kfar Malal …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Toaff — (* 1942) ist ein italienischer Historiker und Lehrstuhlinhaber an der Bar Ilan Universität in Ramat Gan, Israel. Sein Fachgebiet ist die Geschichte der orientalischen Juden.[1] Toaff ist der Sohn des emeritierten Oberrabbiners von Rom, Elio Toaff …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel (Satellit) — Ariel 5 Ariel war eine Serie von britischen Meßsatelliten, die in den 1960er und 1970er Jahren mit amerikanischen Scout und Thor Delta Raketen in die Erdumlaufbahn gebracht wurden. Name Start Bemerkungen Ariel 1 26. April 1962 …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Auslender — (* 15. Dezember 1959 in Buenos Aires) ist ein deutscher Bildhauer argentinischer Herkunft und Universitätsprofessor an der TU Darmstadt. Inhaltsverzeichnis 1 Biografisches 2 Werk 3 Ausstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel (Lyrik) — Cover der deutschsprachigen Erstausgabe des Suhrkamp Verlages Ariel ist der Titel der zweiten von der amerikanischen Lyrikerin Sylvia Plath veröffentlichten Gedichtsammlung sowie der Name des titelgebenden Gedichts. Die Gedichte aus Ariel… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”