Arijan Komazec
Basketballspieler
Arijan Komazec
Spielerinformationen
Geburtstag 23. Januar 1970
Geburtsort Zadar, Jugoslawien
Größe 202 cm
Position Shooting Guard / Small Forward
Vereine als Aktiver
1989–1992 JugoslawienJugoslawienKroatienKroatien KK Zadar
1992–1993 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1993–1995 ItalienItalien Cagiva Varese
1995–1997 ItalienItalien Buckler Bologna
1997–1998 ItalienItalien Cagiva Varese
1998–1999 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
1999–2000 KroatienKroatien KK Zadar
2000–2001 KanadaKanada Vancouver Grizzlies
200100000 GriechenlandGriechenland AEK Athen
2003–2004 ItalienItalien Air Avellino
Nationalmannschaft1
1991–1998 Kroatien

Arijan Komazec (* 23. Januar 1970 in Zadar, Jugoslawien) ist ein ehemaliger Basketballspieler der auf den Positionen des Shooting Guard sowie des Small Forward spielte.

Arijan Komazec, der seine Karriere bei KK Zadar begann, spielte in seiner 15-jährigen Profilaufbahn für eine Reihe europäischer Vereine in Griechenland und Italien und galt aufgrund seiner Spielweise zu Beginn seiner Karriere in seiner Heimat als Nachfolger des 1993 tödlich verunglückten Dražen Petrović. Obwohl Komazec unter anderem bei Spitzenvereinen wie Panathinaikos Athen, Buckler Bologna und Olympiakos Piräus unter Vertrag stand und in der Saison 2000/2001 sogar in der NBA aktiv war, konnte er diesem Anspruch nie gerecht werden. Komazec begann die 2001/2002 Jahreszeit mit AEK Athen, aber er verließ die Mannschaft im Dezember 2001.

Zu den größten Erfolgen seiner Karriere gehört die gewonnene Weltmeisterschaft von 1990 sowie der Europameisterschaftstitel von 1991. Mit der kroatischen Nationalmannschaft errang er zudem die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Barcelona.

Titel

  • Griechischer Pokalsieger: 1993
  • Italienischer Pokalsieger: 1997
  • Kroatischer Pokalsieger: 2000
  • Weltmeister: 1990
  • Europameister: 1991
  • Silbermedaille bei Olympischen Spielen: 1992
  • Bronzemedaille bei Europameisterschaften: 1993, 1995
  • Bronzemedaille bei Weltmeisterschaften: 1994

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arijan Komazec — Fiche d’identité Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Arijan Komazec — Infobox NBA Player caption = position = Shooting guard / Small forward height ft = 6 height in = 7 weight lb = 200 team = nickname = nationality = CRO birth date = Birth date and age|1970|1|23 birth place = Zadar, SR Croatia, SFR Yugoslavia draft …   Wikipedia

  • Komazec — Arijan Komazec Spielerinformationen Geburtstag 23. Januar 1970 Geburtsort Zadar, Jugoslawien Größe 202 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Croatia national basketball team — Croatia Hrvatska FIBA Ranking 19th Joined FIBA 1992 FIBA Zone FIBA Europe …   Wikipedia

  • Selección de baloncesto de Croacia — Código FIBA CRO …   Wikipedia Español

  • KK Zadar — Infobox Basketball club color1 =#333399 color2 =#FFFFFF name =KK Zadar nickname = logo =kkzadarlogo.gif imagesize =100 x 100 leagues =NLB League A1 Liga founded =1945 history =1945 present arena =Krešimir Ćosić Hall (capacity: 9,200) location… …   Wikipedia

  • Euroleague Individual Statistics — 1991 92Points per game:# Nikos Galis (Aris Thessaloniki): 32.2 # Velimir Perasović (Slobodna Dalmacija Split): 25.5 # Zdravko Radulović (Cibona Zagreb): 24.3 # Bill Varner (Maes Pils Mechelen): 24.1 # Tiit Sokk (Tout Giannopoulos) (Kalev Tallinn) …   Wikipedia

  • Panathinaikos B.C. — Main article: Panathinaikos Panathinaikos B.C. Nickname The Shamrock The Greens Six Starred Leagues Greek Championship …   Wikipedia

  • Yugoslavia national basketball team — represented the Kingdom and socialist Yugoslavia. It was administrated by Košarkaški savez Jugoslavije. The seat of the governing body was in Belgrade. After the dissolution of Yugoslavia in 1990s, national teams of Slovenia, Croatia, Bosnia and… …   Wikipedia

  • Olympiacos B.C. — For the parent multisport club, see Olympiacos CFP. Olympiacos Piraeus B.C. Nickname Thrylos (Legend) Kokkini (Reds) Erythrolefki (Red Whites) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”