Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn

Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn frühere preußische Privateisenbahngesellschaft mit dem Sitz in Breslau, durch Gesetz vom 24. Januar 1884 vom Staate erworben, damalige Länge 600∙37 km. Sie durchzieht das niederschlesische Kohlenrevier und verbindet es mit der Ostsee. Ihre Hauptlinien sind Breslau über Freiburg und Sorgau nach Halbstadt (98∙46 km), Frankenstein-Raudten (134∙19 km) und Breslau-Stettin (351∙37 km). Die Bahn ist am 9. Oktober 1841 unter der Firma »Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahngesellschaft« konzessioniert. Die Strecke Breslau-Freiburg wurde 1843, die übrigen Strecken in der Zeit von 1871 bis 1877 eröffnet.

Durch obiges Gesetz ging die B. mit Wirksamkeit vom 1. Januar 1883 in die Verwaltung und den Betrieb des Staats für dessen eigene Rechnung über. Mit der Leitung wurde die königl. Direktion der B. in Breslau betraut. Der Staat zahlte für die Stammaktien (Gesamtbetrag 38∙25 Mill. M.) eine feste Rente von 41/2% nebst einer Prämie von 30 M. für die Aktie zu 600 M. und übernahm 79∙69 Mill. M. Prioritätsaktien und Obligationen. 1885 wurden die Stammaktien in 4%ige Konsols (2700 M. für 4 Stammaktien zu 600 M.) umgetauscht. Am 1. Juli 1886 ging die Bahn in das Eigentum des Staats über.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breslau-Schweidnitz-Freiburger Eisenbahn-Gesellschaft — Die Breslau–Schweidnitz–Freiburger Eisenbahn Gesellschaft (BSF) wurde 1841 in Breslau gegründet und wuchs bis zu ihrer Verstaatlichung am 1. Juli 1886 zu einem bedeutenden Verkehrsunternehmen mit einem Schienennetz von über 600 Kilometern Länge… …   Deutsch Wikipedia

  • Breslau [1] — Breslau, 1) Regierungsbezirk der preußischen Provinz Schlesien, 2481/8 QM., 1 Mill. Ew. m 59 Städten u. gegen 3000 Dörfern u. Colonien; grenzt an die Regierungsbezirke Liegnitz, Posen, Oppeln u. das Königreich Böhmen, an österreichisch Schlesien… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Breslau Hauptbahnhof — Wrocław Główny Breslau Hauptbahnhof in der Nacht Bahnhofsdaten Art Durch …   Deutsch Wikipedia

  • Breslau — Breslau …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Breslau–Wałbrzych — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Bahn auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Stettiner Eisenbahn-Gesellschaft — Streckennetz der Berlin Stettiner Eisenbahn Gesellschaft um 1879 Die Berlin Stettiner Eisenbahn Gesellschaft (BStE) war ein privates preußisches Eisenbahnunternehmen, das von 1836 bis 1880 bestand und danach in den Preußischen Staatseisenbahnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlesien — Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Eberswalde–Wriezen–Frankfurt (Oder) — Eberswalde–Frankfurt (Oder) Kursbuchstrecke (DB): 209.60 Streckennummer: 6758 (Eberswalde–Abzw Werbig) 6156 (Abzw Werbig–Frankfurt (Oder)) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Görlitz–Waldenburg-Dittersbach — Görlitz/Zgorzelec–Jelenia Góra–Wałbrzych Kursbuchstrecke: PKP 240, 255 Streckennummer: 0274 (Wrocław Świebodzki–Zgorzelec) 6211 (Zgorzelec–Görlitz) …   Deutsch Wikipedia

  • Śląska Kolej Górska — Görlitz/Zgorzelec–Jelenia Góra–Wałbrzych Kursbuchstrecke: PKP 240, 255 Streckennummer: 0274 (Wrocław Świebodzki–Zgorzelec) 6211 (Zgorzelec–Görlitz) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”