Versen


Versen

Versen, Max von, preuß. General, geb. 30. Nov. 1833 zu Wurchow in Hinterpommern, gest. 7. Okt. 1893 in Berlin, trat 1851 in das 1. Garde Ulanenregiment, besuchte 1859–61 die Kriegsakademie, wurde 1864 Rittmeister, kam 1866 in den Generalstab und war während des Krieges Generalstabsoffizier bei der Kavalleriedivision der zweiten Armee. 1867 wohnte V. in Südamerika dem Kriege Paraguays gegen Brasilien, Argentinien und Uruguay bei. Vom Diktator Lopez aus Argwohn als Spion verhaftet und mit dem Tode bedroht, kam er erst Ende 1868 frei, kehrte ins brasilische Lager zurück, bereiste das übrige Amerika bis August 1869 und trat dann in seine Stellung als Major im Generalstab zurück. Vor dem Krieg von 1870 führte V. eine Rekognoszierung Spaniens aus, wurde Generalstabsoffizier bei der Kavalleriedivision des Prinzen Albrecht (Vater). Bei Sedan schwer verwundet, wurde er nach dem Krieg etatmäßiger Stabsoffizier, 1874 Kommandeur des 12. Husarenregiments, erhielt 1882 die 14. Kavalleriebrigade in Düsseldorf, 1883 die 2. Gardekavalleriebrigade in Potsdam, wurde 1888 Generaladjutant des Kaisers Wilhelm II. und Divisionskommandeur in Erfurt, 1889 Kommandeur der Kavalleriedivision in Metz, Ende 1889 der Gardekavalleriedivision in Berlin und 1890 kommandierender General des 3. Armeekorps. Seine Erlebnisse in Amerika beschrieb er in den Büchern: »Reisen in Amerika und der südamerikanische Krieg« (Bresl. 1872) und »Transatlantische Streifzüge« (Leipz. 1876). Vgl. v. Werthern, General von V. (Berl. 1898).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Versen — Stadt Meppen Koordinaten: 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Versen — Herkunftsname zu den Ortsnamen Versen, Veerßen (Niedersachsen) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Versen (Meppen) — Versen Stadt Meppen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Versen (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Versen Versen ist der Name eines alten, ursprünglich aus Niedersachsen stammenden Adelsgeschlecht, welches sich im 13. Jahrhundert nach Pommern und von dort im 16. Jahrhundert nach Estland ausgebreitet hat. Die baltischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mann von Neu Versen — Mann von Neu Versen, ausgestellt im Niedersächsischen Landesmuseum Der Mann von Neu Versen, auch Roter Franz genannt, ist eine eisenzeitliche Moorleiche, die 1900 nördlich von Neu Versen bei Meppen im Emsland im Bourtanger Moor gefunden wurde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Versen — Personal information Full name Dieter Versen Date of birth 22 June 1945 (1945 …   Wikipedia

  • Lager Versen — 52.7247222222227.1836111111111 Koordinaten: 52° 43′ 29″ N, 7° 11′ 1″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Versen — Carl August Versen (* 21. Januar 1809 in Beverungen; † 31. Oktober 1871 in Hamm) war ein deutscher Jurist und Politiker. Leben Der aus einem landwirtschaftlichen Elternhaus stammende Versen studierte von 1826 bis 1829 Rechtswissenschaften an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Versen —  Dieter Versen Spielerinformationen Geburtstag 22. Juni 1945 Geburtsort Bochum[1], Deutschland Position Abwehrspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Maximilian Felix Christoph Wilhelm Leopold Reinhold Albert Fürchtegott von Versen — (Wurchow, November 30, 1833 – Berlin, October 7, 1893) was a German Military and Nobleman, son of Johann Georg Leopold von Versen and first wife Hulda Wilhelmine Luise Henriette Leopoldine Ottilie von Glasenapp. Career He was a General of Cavalry …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.