Buschmann, Johann Karl Eduard

Buschmann, Johann Karl Eduard

Buschmann, Johann Karl Eduard, Linguist, Mitarbeiter der Brüder v. Humboldt, geb. 14. Febr. 1805 in Magdeburg, gest. 21. April 1880 in Berlin, studierte seit 1823 daselbst, später in Göttingen Philologie und ging 1827 als Erzieher auf ein Jahr nach Mexiko, das er wiederholt durchstreifte. Nach seiner Rückkehr wurde er 1832 Bibliothekar an der königlichen Bibliothek in Berlin; 1851 wurde er zum Mitgliede der Akademie der Wissenschaften gewählt. Auf seine Anfangsarbeiten über das französische Verbum (2. Aufl., Berl. 1833) und die englische Aussprache (das. 1832) folgten seine durch W. v. Humboldts Untersuchungen angeregten Arbeiten über den malaiischpolynesischen Sprachstamm und später, seit 1853, seine zahlreichen Werke über die Sprachen Nord- und Mittelamerikas. Nach dem Tode W. v. Humboldts kam B. zu A. v. Humboldt in ein ähnliches Verhältnis wie zu dessen Bruder und unterstützte ihn von 1839 an in allen seinen Arbeiten.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”