Baal-peor, Baal-phegor, Beel-phegor, Belphegor

BAAL-PEOR, BAAL-PHEGOR, BEEL-PHEGOR, BELPHEGOR, eine Gottheit der Moabiter, die von dem Berge Peor oder Phegor, wo sie hauptsächlich verehret wurde, den Namen hat. Theodoret. in Ps. CV. p. 828. T. I. Opp. Man hat verschiedene Muthmaßungen, was es eigentlich für eine Gottheit gewesen. Einige haben ihn für den Saturn, der auch in Arabien soll seyn angebethet worden, Hotting. hist. orient. c. 7. andere für den Pluto oder stygischen Jupiter, Selden. de Diis Syr. Synt. I. c. 5. und noch andere für die Sonne gehalten. Voss. Theol. gent. L. II. c. 7. Insgemein nimmt man ihn für einen Gott der Unreinigkeit, welcher vornehmlich von den Frauenspersonen angebethet worden, und man kann ihn füglich für den Priapus ansehen. Origen. Homil. 20. in Numer. XXV. Hieron. in Hos. IV. Jedoch soll er das, was in dem Bilde des Priapus vorgestellet zu werden pflegt, im Munde gehabt haben. Id. in Hos. IX. Wenigstens erkennet man aus verschiedenen Stellen der heil. Schrift, daß sich diejenigen, die ihn verehreten, der Unzucht ergaben. Einige haben denjenigen in ihm zu finden geglaubet, den man unter dem Namen Crepitus anderswo verehret hat. Origen. cont. Cels. p. 255. Minuc. in Octav. p. 32. Denn Peor soll von einem Stammworte herkommen, welches zu Stuhle gehen bedeutet. Daher wollen denn einige, die Ebräer hätten den moabitischen Gott des Donners, Beel. Reem aus Spotte den Gott der Bauchwinde, Baalpeor genannt. Scaliger und Bucer beym Calmet bibl. Unters. II Th. 288 S. Am wahrscheinlichsten aber ist noch wohl, daß es der Gott Orus oder Adonis sey, Ebendas. 293 u. ff S. wiewohl doch auch dawider noch verschiedenes kann erinnert werden. Mosheims Anm. das. 308 u. ff. S.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”