Altāi

Altāi (Altaisches Gebirge, Altai, Altin, d.i. goldenes Gebirge, bei den Alten Altajus mons Altaji montes, Annibi montes), Theil des großen Gebirgstocks in Mittel-Asien; zieht sich in einer Ausdehnung von 850 Meilen an einem Theile der südlichen Grenze Sibiriens hin u. verbindet sich mit den tibetanischen Gebirgen, doch nicht mit dem Ural, zwischen welchem u. chem. A. wohl sonst Meer gewesen ist. Im engeren Sinne ist A. der westliche Ausläufer des Hauptgebirges, reizend durch schöne Flüsse, Wasserfälle u. dgl. Im Inneren ist der A. zwar bewohnbar, aber nicht bewohnt. Es wird unterschieden a) der Kleine A.; dieser liegt auf der Grenze Sibiriens u. der Mongolei u. hat als höchste Spitzen den Iyiktu, 10,800 F., u. Italizkoi, 10,100 F.; b) der Große A., der zwar mit jenem zusammenhängt u. die südliche Grenze des russischen Gouvernements Tomsk berührt, im Übrigen aber dem westlichen Gebiete der Mongolei ausschließlich angehört; er erhebt sich mit dem Bieluka bis über 11,000 F. Von den Nebenketten des Kleinen A. sind durch ihren Metallreichthum bemerkbar das Kolywansche Gebirg zwischen dem Irtisch u. der Bija u. das Kuznezkische Gebirg zwischen Ob u. Jenisei. Vorzüglich wird Gold in großer Menge gewonnen, doch auch viel Silber, Eisen u. Kupfer; Steinkohlen hat der A. in ungeheurer Menge u. ebenso werden auch Marmor, Jaspis, Chalcedon etc. in ihm ausgebeutet. Die plutonischen Felsgebilde des A. bestehen bes. aus Gneiß u. Syenit, dioritischen Gesteinen, Quarz führenden Porphyren, Euriten u. Melaphyren, sowie auch Granit; von neptunischen Gebilden finden sich bes. Thonschiefer, Kalk, Quarz, Glimmerschiefer, Hornstein, Chloritschiefer, Grauwacke. Der A. ist sehr reich an Wasser; ihm entspringen der Jenisei, Ob, Irtisch, Tschumisch, Tom, Aleï etc. Die Bevölkerung des A. hat sich bei dem ungewöhnlichen Aufschwung der Goldwäschereien u. Bergwerke sehr vermehrt, namentlich aus russischen Verbannten. Die einheimischen Bewohner sind theils Kalmücken, theils Kirgisen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altai — Altaï Pour les articles homonymes, voir Altay. Altaï Carte de l Altaï …   Wikipédia en Français

  • ALTAÏ — La république fédérée de l’Altaï occupe, au sud de la Sibérie occidentale, une région essentiellement montagnarde de 92 600 kilomètres carrés où, en 1991, étaient dénombrés 196 600 habitants. Ce territoire est peuplé par les Oïrotes qui… …   Encyclopédie Universelle

  • Altai — Saltar a navegación, búsqueda Altai puede referirse a: El macizo de Altai, cordillera de Asia Central. La República de Altái, en la Federación Rusa. El krai de Altai, también en Rusia. Alguna de las lenguas altaicas. Los altai, etnia que habla la …   Wikipedia Español

  • Altái — Forma adaptada a la ortografía y pronunciación españolas del nombre de esta república de la Federación Rusa: «Al menos 10 000 escolares de la ciudad siberiana de Gorno Altaisk, en la república de Altái, no asistieron ayer a clase» (FVigo [Esp.] 7 …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Altāi — (Altain Oola, »Goldgebirge«, chines. Kinschan), großes Gebirgssystem an der russ. chin. Grenze (s. Karte »Zentralasien«), das weit in die Nachbarländer ausgreift, so mit dem Alatau (s. d.) nach N. bis Tomsk, der nach O. streichende Tannu, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Altai — Altāi (d.i. Goldberg), die hohen Gebirgszüge in Mittelasien, im Quellengebiet des Irtysch, Ob und Jenissei [Karte: Asien I]. Das westlichste und Hauptglied dieses Systems ist der A. im engern Sinne; von ihm zweigen östlich strahlenförmig aus das… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Altai — (d.h. Goldgebirge) auf eine Strecke von 600 M. die Gränze des sibirischen Tieflandes und des mongolischen Hochlandes, auch Rußlands und Chinas, die höchsten Gipfel sollen bis 13000 steigen. Das ungeheuere Gebirge ist noch zum größten Theile… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Altai — p5 Altai Lage des Altai Gebirges …   Deutsch Wikipedia

  • Altaï — 49° 48′ 26″ N 86° 35′ 24″ E / 49.8071, 86.5899 …   Wikipédia en Français

  • Altai — Al|tai, der; [s]: Gebirge in Zentralasien. * * * Altai,   1) der, Gebirgssystem in Asien, gliedert sich in den Russischen, Mongolischen und Gobialtai. Der Russische Altai, im Westen vom Irtysch, im Osten vom Westlichen Sajan und im Norden vom… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”