Donholz


Donholz

Donholz (Bergb.), s.u. Donlege.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Donholz, das — Das Donholz, des es, plur. die hölzer. 1) Diejenigen Hölzer, welche in donlegen Schächten quer auf das Liegende befestiget werden, die Donbreter oder Donlatten darauf anzunageln. 2) In den Schmelzhütten sind es starke Zimmerhölzer auf dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tonnenholz — Tonnenholz, 1) so v.w. Donholz; 2) so v.w. Faßholz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tumpsholz — Tumpsholz, 1) so v.w. Donholz; 2) bei Verzimmerung eines Schachtes die Hölzer, welche auf dem Liegenden von einem kurzen Stoße bis in den andern reichen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Donbret, das — Das Donbrêt, des es, plur. die er, im Bergbaue, Breter, welche in einem donlegen Schachte die Länge nach auf das Liegende befestiget, und auf die Donhölzer angenagelt werden. S. Donholz und Donlege …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tonnenholz, das — Das Tonnenholz, des es, plur. inusit. 1. S. Donholz, aus welchem Worte es im Bergbaue oft verstümmelt wird. 2. Im Holzhandel wird auch das Faßholz, oder dasjenige Holz, welches an die Küfer und Bötticher zu den Fässern und Tonnen verkauft wird,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tonnfach, das — Das Tonnfach, Tonnholz, im Bergbaue, Siehe Donfach, Donholz …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.