Abelsches Problem

Abelsches Problem. Abel hat folgendes Problem gestellt und mittels einer besonderen Methode gelöst: Die Kurve zu finden, auf der ein schwerer Punkt von einer Stelle M0 zu einer um h tiefer liegenden Stelle O fallen muß, damit die zum Falle verwandte Zeit T eine gegebene Funktion ψ (h) der Fallhöhe h sei. Für den Fall, daß man ψ (h) einer Konstanten gleichsetzt, geht das Abelsche Problem in das Problem der Tautochrone (s.d.) über.


Literatur: Abel, Journal für reine und angewandte Mathematik, Bd. 1, 1826, S. 153. – Schell, Theorie der Bewegung u. d. Kräfte, 2. Aufl., Bd. 1, S. 406, Leipzig 1879/80.

Finsterwalder.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tautochrone — ist eine Kurve, auf welcher ein schwerer Punkt M von einer Anfangslage M0 ohne Geschwindigkeit abgehend zu einem tiefer gelegenen Punkt O in der Zeit T fällt, welche dieselbe bleibt, mag M0 auf der Kurve irgend eine beliebige Lage haben. Sei die… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Liste von Mathematikern — Diese Liste bedeutender Mathematiker stellt eine Auswahl von Mathematikern von der Antike bis zu Gegenwart dar. Die Auswahl der Mathematiker richtet sich dabei nach ihren wissenschaftlichen Leistungen oder ihrem Bekanntheitsgrad, aufgrund deren… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste mathematischer Sätze — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Satz von Abel Ruffini: eine allgemeine Polynomgleichung vom …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”