Neuflosser


Neuflosser
Neuflosser
Knochenhechte (Lepisosteus sp.)

Knochenhechte (Lepisosteus sp.)

Systematik
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe: Knochenfische (Osteichthyes)
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser
Wissenschaftlicher Name
Neopterygii
Regan, 1923

Die Neuflosser (Neopterygii) sind eine Unterklasse der Knochenfische (Osteichthyes). Zu ihnen gehören mit Ausnahme der Muskelflosser (Sarcopterygii), der Flössler (Cladista) und der Störartigen (Acipenseriformes) alle heute lebenden Knochenfische.

Sie wurden als Taxon der Strahlenflosser (Actinopterygii) aufgestellt, nachdem man festgestellt hat, das das bisherige Taxon Knochenganoide (Holostei) paraphyletisch ist, da die Kahlhechtartigen (Amiiformes) den Echten Knochenfischen (Teleostei) näher stehen als den Knochenhechtartigen (Lepisosteiformes).

Heute stellt man die Knochenhechtartigen, die Kahlhechtartigen und die Echten Knochenfische gemeinsam, als Fische mit modernen Strahlenflossen in die Neuflosser. Dagegen haben die Knorpelganoiden (Chondrostei) primitive Merkmale bewahrt.

Die Neuflosser lassen sich fossil bis in das Unterkarbon nachweisen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Die Flossenstrahlenträger (Pterygiophoren) sind gleichzahlig mit den Flossenstrahlen (Lepidotricha) der Rückenflosse. Die Aufhängung des Kiefers und des Kiemendeckels übernimmt ein neuer Knochen, das Symplecticum. Das Hyomandibulare, der oberste Knochen des Hyoidbogens (Hyomandibulare) steht über einen Ausläufer mit dem Opercularknochen des Kiemendeckels in Verbindung. Allen Neuflossern fehlt das Akrosom des Spermiums.

Systematik

Es ist unstrittig, dass die Neuflosser eine monophyletisches Taxon sind. Über die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den basalen Ordnungen gibt es unterschiedliche Auffassungen.

Siehe auch: Systematik der Knochenfische

Literatur

Weblinks

 Commons: Neopterygii – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.