Northampton


Northampton
Borough of Northampton
Lage in Northamptonshire
Lage in Northamptonshire
Koordinaten 52° 14′ N, 0° 54′ W52.236944444444-0.89750000000001Koordinaten: 52° 14′ N, 0° 54′ W
Borough of Northampton (England)
Borough of Northampton
Borough of Northampton
Bevölkerung 202.800 (Stand: 2007)
Fläche 80,76 km² (31,18dep1)
Bevölkerungs­dichte 2.511,1 Einwohner/km²
Verwaltung
Landesteil England
Shire county Northamptonshire
ONS-Code 34UF
Website: www.northampton.gov.uk
Northampton Guildhall, erbaut 1861-1864 von E. W. Godwin

Northampton [nɔːˈθæmptən] ist eine Stadt mit zugehörigem Distrikt in Zentralengland am Fluss Nene und zugleich Verwaltungssitz (county town) von Northamptonshire. Die Stadt liegt etwa 100 Kilometer nördlich von London entfernt.

Northampton ist seit je her Industriestadt, in der insbesondere Schuhe und andere Lederwaren produziert wurden. Inzwischen sind daneben Maschinenbau- und Dienstleistungsunternehmen getreten.

Northampton ist der bevölkerungsdichteste Distrikt in ganz England und doch kein eigenständiger Stadtkreis (Unitary Authority). Die Stadtverwaltung vertritt den Anspruch, dass Northampton die größte Stadt Englands sei, die nicht den Status einer City, eines London Borough oder eines Metropolitan Borough hat. Medway und Milton Keynes könnten sich zwar auch damit rühmen, werden jedoch nicht als eigenständige Städte gesehen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Archäologische Ausgrabungen im Gebiet Northamptons haben eine Besiedlung schon in der Eisenzeit und für die Zeit der römischen Besatzung nachgewiesen. Die ersten Ackerbauern können aus dem 7. Jahrhundert belegt werden. Im 8. Jahrhundert wurde Northampton, ursprünglich von den angelsächsischen Siedlern „Ham tun“ genannt, zu einem Verwaltungssitz innerhalb des Königreichs Mercia. Die erste urkundliche Erwähnung des Namens Horthamton stammt aus dem Jahr 914.[1]

Bedeutend wurde die Stadt im 11. Jahrhundert, als die Normannen Stadtmauern und eine Burg in Northampton errichteten. Mitte des 13. Jahrhunderts besaß Northampton für wenige Jahre eine eigene Universität, die aber auf Druck von Cambridge und Oxford wieder aufgelöst wurde. Das Abkommen von Edinburgh und Northampton, auch „Vertrag von Northampton“ genannt, wurde hier am 3. Mai 1328 vom englischen Parlament ratifiziert. 1460, während der Rosenkriege, wurde König Heinrich VI. in Northampton durch Anhänger des Hauses York gefangen gesetzt.

Während des englischen Bürgerkrieges unterstützte Northampton die Parlamentarier. Deshalb wurden die Stadtmauern und das Schloss auf Befehl von König Karl II. zur Strafe geschleift. Heute steht der Bahnhof auf den Überresten der Burg. Er heißt daher „Northampton Castle Station“.

1675 wurde die Stadt durch ein großes Feuer zerstört und schließlich nach dem Reißbrett wieder aufgebaut.

Im 19. Jahrhundert wurde Northampton bekannt als Hort politischen Radikalismus, als Charles Bradlaugh mehrmals zum örtlichen Abgeordneten gewählt wurde. In den 1960er Jahren wurde die Stadt zu einer New Town, wodurch die Bevölkerungszahl in die Höhe schnellte. Die Stadt wurde dann auch ans Autobahnnetz angeschlossen.

Seit 1992 besteht eine Städtepartnerschaft mit dem deutschen Marburg, seit dem 20. April 1979 mit der französischen Stadt Poitiers.

Freizeit und Kultur

Die Stadt ist für ihre zahlreichen Parks bekannt. An den Außenrändern der Stadt findet sich ein Freizeitpark (Billing Aquadrome) mit angeschlossenem Campingplatz und Yachthafen.

Neben einer modernen Einkaufspassage soll Northampton den größten Marktplatz Britanniens (aus dem Jahre 1235) besitzen.

Im Stadion Franklin's Gardens spielt der Rugby Union-Verein Northampton Saints.

Söhne und Töchter der Stadt

Bauwerke

Expressliftturm

Weblinks

 Commons: Northampton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.localhistories.org/northampton.html Tim Lambert: A Brief History of Northampton]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Northampton — • Diocese in England Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Northampton     Northampton     † …   Catholic encyclopedia

  • Northampton — Northampton, NY U.S. Census Designated Place in New York Population (2000): 468 Housing Units (2000): 205 Land area (2000): 9.077732 sq. miles (23.511218 sq. km) Water area (2000): 0.102168 sq. miles (0.264613 sq. km) Total area (2000): 9.179900… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • NORTHAMPTON — NORTHAMPTON, town in central England. Its Jewish community, first mentioned in the 12th century, was one of the most important in medieval England. In 1194 representatives of Anglo Jewry were summoned there to apportion among themselves a levy of …   Encyclopedia of Judaism

  • Northampton, MA — U.S. city in Massachusetts Population (2000): 28978 Housing Units (2000): 12405 Land area (2000): 34.458001 sq. miles (89.245810 sq. km) Water area (2000): 1.139038 sq. miles (2.950095 sq. km) Total area (2000): 35.597039 sq. miles (92.195905 sq …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Northampton, NY — U.S. Census Designated Place in New York Population (2000): 468 Housing Units (2000): 205 Land area (2000): 9.077732 sq. miles (23.511218 sq. km) Water area (2000): 0.102168 sq. miles (0.264613 sq. km) Total area (2000): 9.179900 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Northampton, PA — U.S. borough in Pennsylvania Population (2000): 9405 Housing Units (2000): 4023 Land area (2000): 2.598733 sq. miles (6.730688 sq. km) Water area (2000): 0.099729 sq. miles (0.258296 sq. km) Total area (2000): 2.698462 sq. miles (6.988984 sq. km) …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Northampton — es una extensa población comercial y un distrito local de Inglaterra. Está situado sobre el río Nene en el condado de Northamptonshire. En el año 2002 tenía una población de 194,122 habitantes. En el pasado era un conocido centro manufacturero de …   Enciclopedia Universal

  • Northampton —   [nɔː θæmptən], Hauptstadt der County Northamptonshire, Mittelengland, 179 600 Einwohner; wurde 1968 zur New Town bestimmt; katholischer Bischofssitz; Museen, Kunstgalerie. Northampton ist Hauptsitz der englischen Schuhindustrie, ferner… …   Universal-Lexikon

  • Northampton — (spr. Nohrshämmt n), 1) Grafschaft in England, im Binnenlande gelegen; 47,75 QM., hügelig; Flüsse: Nee, Welland, Ouse u.a.; bringt Getreide, Gartenfrüchte, Flachs, Hopfen, Waid, die gewöhnlichen Hausthiere, Damhirsche; Töpferthon; 1851: 218,784… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Northampton — (spr. northämt n), 1) Stadt und Grafschaft im Innern Englands, am schiffbaren Neu, eine alle Stadt mit Häusern aus rötlichen Quadersteinen, zahlreichen Kirchen, unter denen besonders die Rundkirche St. Sepulchre s (von 1127) und die Kirche St.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Northampton — (spr. nohrthämmt n). 1) Grafschaft im mittlern England, 2598 qkm, (1901) 338.064 E.; meist eben und gut bewässert. – Die Hauptstadt N. am Nen, (1904) 91.946 E.; normann. St. Peterskirche; Schuhfabrikation; Eisen und Messingwarenindustrie; Handel… …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.