Nösnerland


Nösnerland

Das Nösnerland (auch Nösnergau) ist eine historische Region in Nord-Siebenbürgen angrenzend an das Reener Ländchen. Es ist der nördlichste Ausläufer des Königsbodens, zwischen den Flüssen Bistritz und Marosch. Der Hauptort des Gebietes war die Stadt Bistritz. Bis 1944 war das Nösnerland mehrheitlich von Siebenbürger Sachsen bewohnt, die allerdings mit dem Abzug der deutschen Wehrmacht evakuiert wurden und nach Österreich und Westdeutschland flüchteten. Heute ist das Nösnerland Teil des Kreises Bistrița-Năsăud und hat eine überwiegend rumänische Einwohnerschaft.

Historische Orte im Nösnerland

  • Jaad
  • Jakobsdorf (Nösnerland)
  • Kallesdorf
  • Kirieleis
  • Klein-Bistritz
  • Kuschma (Auen)
  • Minarken
  • Moritzdorf
  • Mönchsdorf
  • Oberneudorf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nösnerland — On this map, the Nösnerland is the green area to the north of the main Saxon settlements, centered on Bistriţa/Bistritz The Nösnerland (   …   Wikipedia

  • Nösnerland — Nọ̈snerland,   Nọ̈snergau, ehemaliges deutsches Siedlungsgebiet um Bistritz (ursprünglich deutsch Nösen) im Nordosten Siebenbürgens, Rumänien. Das. Nösnerland gehörte 1940 47 zu Ungarn. Ein großer Teil der seit dem 12. Jahrhundert hier lebenden… …   Universal-Lexikon

  • Wallendorf im Nösnerland — Unirea ist der Name mehrerer Orte in Rumänien: Unirea (Alba), Gemeinde im Kreis Alba Unirea (Bistriţa Năsăud), Dorf im Kreis Bistriţa Năsăud Unirea (Brăila), Gemeinde im Kreis Brăila Unirea (Călăraşi), Gemeinde im Kreis Călăraşi Unirea (Dolj),… …   Deutsch Wikipedia

  • Jaad — Livezile Jaad Jád Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Livezile (Bistriţa-Năsăud) — Livezile Jaad Jád Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Nösnergau — Das Nösnerland (auch Nösnergau) ist eine historische Region in Nord Siebenbürgen angrenzend an das Reener Ländchen. Es ist der nördlichste Ausläufer des Königsbodens, zwischen den Flüssen Bistritz und Marosch. Der Hauptort des Gebietes war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Wagner (Agrarwissenschaftler) — Ernst Wagner (* 17. April 1921 in Wallendorf im Nösnerland, Siebenbürgen; † 9. Mai 1996 in Schwäbisch Hall) war ein Agrarwissenschaftler und Landeskundler. Der Sohn der Pfarrersfamilie Adolf (1916 1946)[1] und Auguste Wagner war eines von drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Transylvanian Saxons — The Transylvanian Saxons ( de. Siebenbürger Sachsen; hu. Erdélyi szászok; ro. Saşi) are a people of German ethnicity who settled in Transylvania ( de. Siebenbürgen) from the 12th century onwards.The colonization of Transylvania by Germans was… …   Wikipedia

  • Ardeal — Dieser Artikel beschreibt die Region Siebenbürgen. Die Band Siebenbürgen findet sich unter Siebenbürgen (Band). Karte Rumäniens mit Siebenbürgen in hellgelb. Die Regionen Banat, Crişana und Maramureş, welche oftmals …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Siebenbürgen — Dieser Artikel beschreibt die Region Siebenbürgen. Die Band Siebenbürgen findet sich unter Siebenbürgen (Band). Karte Rumäniens mit Siebenbürgen in hellgelb. Die Regionen Banat, Crişana und Maramureş, welche oftmals …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.