Palais Holnstein


Palais Holnstein
Das Palais Holnstein
Portal mit Hausmadonna

Das Palais Holnstein (später auch Palais Königsfeld) in München wurde 1733 bis 1737 von François de Cuvilliés im Auftrag von Kurfürst Karl Albrecht für dessen Sohn Franz Ludwig, den Grafen von Holnstein, gebaut (andere Quellen sprechen davon, der Bau sei für die Mutter Franz Ludwigs, die Mätresse des Kurfürsten, Sophie Caroline von Ingelheim, erbaut worden), wofür drei Bürgerhäuser abgerissen werden mussten. Das Palais ist als Vierflügelanlage um einen Innenhof konzipiert. Das Vorderhaus wurde für repräsentative Zwecke genutzt, während das Hinterhaus die Privatsphäre des Grafen darstellte. Die Fassadenaufteilung richtet sich nach dem seit Joseph Effner üblichen Muster mit drei Geschossen und neun Fensterachsen, einem flachen Mittelrisalit mit einem Giebel. Die Gliederung der Fensterachsen in drei Felder zu je drei Achsen entspricht der inneren Aufteilung in Haupt- und Seitentrakte. Die oberen Geschosse werden durch die Pilasterordnung integriert und gegliedert. Die Stuckarbeiten an der Fassade und im Inneren wurden vermutlich von Johann Baptist Zimmermann geschaffen.

Es ist das bedeutendste der noch erhaltenen Adelspalais aus der Barockzeit in München und weist als einziges Adelspalais in München noch die originale Raumaufteilung auf. Die Rokokofassade und viele Innenräume sind im Originalzustand erhalten. Die Stuckaturen werden dem Wessobrunner Künstler Johann Baptist Zimmermann zugeschrieben.

Seit 1818 ist das Palais im Staatsbesitz und seit 1821 Dienstsitz des Erzbischofs von München und Freising und wird daher auch als Erzbischöfliches Palais bezeichnet. Die Innenräume sind nicht zugänglich.

Lage

Kardinal-Faulhaber-Straße 7 (nördliche Altstadt)

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Palais Holnstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
48.14100555555611.574941666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Palais Holnstein — The Palais Holnstein in Munich has been the residence of the Archbishop of Munich and Freising since 1818. François de Cuvilles built the mansion between 1733 and 1737 for Sophie Caroline von Ingenheim, countess Holnstein, a mistress of Elector… …   Wikipedia

  • Holnstein (Adelsgeschlecht) — Familienwappen der Grafen Holnstein Die Grafen von Holnstein aus Bayern sind ein bayerisches Adelsgeschlecht. Ahnherr der noch heute bestehenden Familie ist Graf Franz Ludwig von Holnstein (1723 1780). Er stammte aus der Beziehung des Kurfürsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Palais — Der Erbdrostenhof, ein Palais in Münster Der Palast ist ein – meist in einer Stadt – erbauter, schlossähnlicher und repräsentativer Prachtbau. Der Begriff „Palast“ findet sich in fast allen europäischen Sprachen wieder (z. B. ital. palazzo, franz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Palais in München — Palais Preysing Palais Montgelas (Promenadeplatz/ Kardinal Faulha …   Deutsch Wikipedia

  • Caroline von Holnstein — Porträt von Caroline von Holnstein Caroline von Holnstein, geborene Freiin von Spiering (* 8. Mai 1815 in Fronberg/Schwandorf; † 24. Juli 1859 in Fronberg/Schwandorf) war eine bayerische Adelige. Ihr Porträt gehört zu den bekanntesten der 36… …   Deutsch Wikipedia

  • Caroline von Holnstein — Portrait de la comtesse von Holnstein La comtesse Caroline von Holnstein, née baronne Caroline Maximiliana Maria von Spiering le 8 mai 1815 au château de Fronberg près de Schwandorf et morte le 24 juillet 1859 au même endroit, est une aristocrate …   Wikipédia en Français

  • Bischöfliches Palais — Als Bischöfliches Palais bezeichnet man eine Residenz eines römisch katholischen Diözesanbischofs. Steht der Diözesanbischof einer Erzdiözese vor, so heißt das Palais dementsprechend Erzbischöfliches Palais. Jedoch nicht alle Bischofsresidenzen… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Albrecht, Kurfürst von Bayern — Karl VII. als Kaiser; er trägt die Ordensschärpe von St. Georg und die Ordenskette vom Goldenen Vlies; auf einem Bild von George Desmarées (Ausschnitt), posthum um 1766, heute Schloss Nymphenburg Karl Albrecht von Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Albrecht (Bayern) — Karl VII. als Kaiser; er trägt die Ordensschärpe von St. Georg und die Ordenskette vom Goldenen Vlies; auf einem Bild von George Desmarées (Ausschnitt), posthum um 1766, heute Schloss Nymphenburg Karl Albrecht von Bayern …   Deutsch Wikipedia

  • Karl VII. Albrecht — Karl VII. als Kaiser; er trägt die Ordensschärpe von St. Georg und die Ordenskette vom Goldenen Vlies; auf einem Bild von George Desmarées (Ausschnitt), posthum um 1766, heute Schloss Nymphenburg Karl Albrecht von Bayern …   Deutsch Wikipedia