Partido Popular Socialista (Mexiko)


Partido Popular Socialista (Mexiko)

Die Partido Popular Socialista (PPS; dt.: Sozialistische Volkspartei) war ab den 60er-Jahren eine kommunistisch ausgerichtete mexikanische Partei, die im Ursprung 1948 von Vicente Lombardo Toledano nach den Ideologien der Arbeiterbewegung unter dem damaligen Namen Partido Popular (dt.: Volkspartei) gegründete wurde. Sie verlor 1997 ihre Zulassung als nationale Partei.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Die ursprüngliche Partido Popular (1948-1960)

Lombardo Toledanos, der auch der erste Vorsitzende der Arbeiterbewegung Confederación de Trabajadores de México (CTM) war, wollte mit der Gründung der Partido Popular auf gemäßigte und zunehmend korrupte Politik der regierenden Partido Revolucionario Institucional (PRI) entgegnen. Unterstützt wurde die Partido Popular von Eisenbahnverbänden und Arbeiterverbänden aus der Bergbau- und Ölindustrie, konnte aber bei den Wahlen gegen die starke PRI nicht konkurrieren. Mit dem Entschluss der marxistisch-leninistischen Ausrichtung der Parteipolitik erfolgte die Umbenennung in Partido Popular Socialista.

Die Partido Popular Socialista (1961-1997)

Mit der ideologischen Neuausrichtung nahm auch die ablehnende Haltung der PRI gegenüber der Parteiführung der PPS ab. Die PPS wurde häufig als "loyale Opposition" kritisiert, was zu einer Abspaltung des linken Parteiflügels und zu dessen Aufgang in der Partido del Pueblo Mexicano (PPM) führte. Ab 1989 verlor die PPS zunehmend Wählerstimmen, die vor allem an die Partido de la Revolución Democrática (PRD) übergingen. Nach einer weiteren Splitterung der PPS im Jahr 1997 kam es in diesem Zusammenhang zur Neugründung der Partido Popular Socialista de México (PPSM), die als Nachfolgerin von Lombardo Toledanos Partei gilt.

Die heutige Popular Socialista-Organisation (seit 1997)

Die PPS selbst verlor 1997 ihre Zulassung als nationale Partei, besteht aber unter dem Namen Popular Socialista heute als politische Organisation fort.

Parteivorsitzende

  • 1948-1968: Vicente Lombardo Toledano
  • 1968-1989: Jorge Cruickshank García
  • 1989-1997: Indalecio Sáyago Herrera
  • 1997: Manuel Fernández Flores

Präsidentschaftskandidaturen

1952 trat Vicente Lombardo Toledano als Präsidentschaftskandidat an. Bei den sechsjährlich abgehaltenen Wahlen von 1958 bis 1988 trat die PPS ohne Aufstellung eines eigenen Kandidaten in Wahlbündnissen an, bis einschließlich 1982 mit der PRI und der PARM und 1988 zusammen mit der PARM, der PFCRN, der PMS als „Frente Democrático Nacional“. 1994 stellte die PPS Marcela Lombardo Otero als ihren Kandidaten auf.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Partido Popular Socialista — (span./port.: Sozialistische Volkspartei) ist der Name folgender Parteien: Partido Popular Socialista (Mexiko), kurz PPS Partido Popular Socialista de México, kurz PPSM Partido Popular Socialista (Brasilien), kurz PPS Siehe auch: Partido… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido Popular Socialista de México — Die Partido Popular Socialista de México (PPSM; dt. Sozialistische Volkspartei Mexikos) ist eine 1987 gegründete mexikanische Partei mit kommunistischer Ausrichtung. Sie gilt als Nachfolgerin der Partido Popular Socialista (PPS). Der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido Popular — Eine Partei mit dem Namen Partido Popular (spanisch und portugiesisch für Volkspartei) gibt es in: Spanien, siehe Partido Popular (Spanien). Mexiko, Vorläuferpartei (1948 1960) der späteren Partido Popular Socialista (Mexiko) Portugal, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Popular Socialista — Die Partido Popular Socialista (PPS; dt.: Sozialistische Volkspartei) war ab den 60er Jahren eine kommunistisch ausgerichtete mexikanische Partei, die im Ursprung 1948 von Vicente Lombardo Toledano nach den Ideologien der Arbeiterbewegung unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido Cardenista — Die Partido del Frente Cardenista de Reconstrucción Nacional (PFCRN; dt.: Partei der Cardinistischen Front der Nationalen Rekonstruktion) war eine politische Partei in Mexiko, die 1987 aus der 1978 gegründeten Partido Socialista de los… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido del Frente Cardenista de Reconstruccion Nacional — Die Partido del Frente Cardenista de Reconstrucción Nacional (PFCRN; dt.: Partei der Cardinistischen Front der Nationalen Rekonstruktion) war eine politische Partei in Mexiko, die 1987 aus der 1978 gegründeten Partido Socialista de los… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido Autentico de la Revolucion Mexicana — Die Partido Auténtico de la Revolución Mexicana (PARM; dt.: Authentische Partei der Mexikanischen Revolution) war eine 1955 unter der Führung von Juan G. Barragán und Jacinto B. Treviño von Veteranen der Mexikanischen Revolution gegründete… …   Deutsch Wikipedia

  • Partido Socialista (Begriffsklärung) — Folgende Parteien tragen den Namen Partido Socialista (PS, span./port.: ‚Sozialistische Partei‘): Partido Socialista, Portugal Partido Socialista (Argentinien) Partido Socialista Brasileiro, Brasilien Partido Socialista de Chile Partido… …   Deutsch Wikipedia

  • Mexiko — Estados Unidos Mexicanos Vereinigte Mexikanische Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Partido del Pueblo Mexicano — Die Partido del Pueblo Mexicano (PPM; dt.: Partei des Mexikanischen Volkes) war eine kommunistische mexikanische Partei, die durch die Abspaltung des linken Flügels der Partido Popular Socialista (PPS) 1976 entstand und von 1977 bis 1980… …   Deutsch Wikipedia