Paul Gulda

Paul Gulda

Paul Gulda (* 25. Oktober 1961 in Wien) ist ein österreichischer Pianist, Komponist und Dirigent.

Leben

Paul Gulda ist der zweitälteste Sohn von Friedrich Gulda und nahm unter anderem auch bei ihm Klavierunterricht. Weitere Lehrer waren Roland Batik, Leonid Brumberg und Rudolf Serkin. Neben dem Klavierspiel studierte er an der Musikhochschule Wien Blockflöte und Klarinette.

Seit 1995 komponiert Paul Gulda auch. Vorwiegend handelt es sich dabei um Bühnenmusik zu Schauspielen von Howard Barker, Franz Xaver Kroetz, Johann Nestroy u.a. 1997 hatte er sein Debüt als Dirigent mit dem Konzertverein Linz.

Neben seiner Tätigkeit als Pianist sowohl mit Soloauftritten als auch mit namhaften Orchestern unter berühmten Dirigenten, beschäftigt sich Gulda mit verschiedenen musikalischen Projekten. Eins der bekanntesten ist "Haydn alla Zingarese" (Ein Zusammenspiel von klassischen Musikern mit einer Roma-Banda.) sowie Konzeptionen und Präsentationen musikalisch-literarischer Programme.

Paul Gulda ist Mitglied des Vereins RE.F.U.G.I.U.S., der sich für die Aufklärung des Massakers von Rechnitz einsetzt.[1]

Im April 2011 wurde Paul Gulda der Frauenring-Preis für besondere Leistungen nach feministischen Grundsätzen vom Österreichischen Frauenring verliehen.[2]

Quellen

  1. „Dialektik des Schweigens“, die tageszeitung, 30. Oktober 2007
  2. http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20110412_OTS0025/montag-11-april-2011-erstmalige-verleihung-des-frauenring-preises-durch-den-oesterreichischen-frauenring-bild

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Gulda — ist der Name von Friedrich Gulda (1930 2000), österreichischer Pianist und Komponist Paul Gulda (* 1961), österreichischer Pianist, Komponist und Dirigent; Sohn von Friedrich Gulda Petr Gulda (* 1990), deutsch tschechischer Eishockeyspieler,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rico Gulda — (* 9. April 1968) ist ein österreichischer Pianist, Kulturmanager und Produzent. Rico Gulda wurde als dritter Sohn von Friedrich Gulda in Zürich geboren, wuchs in München auf und erhielt mit fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Ab dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Gulda — (* 16. Mai 1930 in Wien; † 27. Januar 2000 in Weißenbach am Attersee) war ein österreichischer Pianist und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Der Pianist 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Gulda — (16 May 1930 – 27 January 2000) was an Austrian pianist and composer who worked in both the classical and jazz fields. Born in Vienna as the son of a teacher, Gulda began learning to play the piano from Felix Pazofsky at the Wiener… …   Wikipedia

  • Friedrich Gulda — (16 de mayo de 1930 27 de enero de 2000) fue un pianista austríaco que destacó en la interpretación de música clásica y jazz. Biografía Friedrich Gulda nació en Viena, hijo de un profesor. Comenzó a aprender piano en la academia de Felix Pazofsky …   Wikipedia Español

  • Rico Gulda — (born April 9, 1968) is an Austrian classical pianist and producer.The son of the renowned enigmatic pianist Friedrich Gulda and Yuko Wakiyama, Rico grew up in Munich, Germany and began taking piano lessons at age 5. He received piano instruction …   Wikipedia

  • Albert Golowin — Friedrich Gulda (* 16. Mai 1930 in Wien; † 27. Januar 2000 in Weißenbach am Attersee) war ein österreichischer Pianist und Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Der Pianist …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gabriela Montero — am Flügel Gabriela Montero (* 10. Mai 1970 in Caracas, Venezuela) ist eine venezolanische Konzertpianistin. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte sie im Alter von fünf Jahren. Ihr Konzert Debüt gab sie als Achtjährige mit dem „Sinfónica de la… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Pianisten — Dies ist eine Liste bekannter Pianisten. Vergleiche auch: Liste von Cembalisten; Historisch systematische Liste klassischer Pianisten Inhaltsverzeichnis: Klassische Pianisten | Klassische Klavierduos | Liedbegleiter | Kinderklavier Pianisten (Toy …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»