Reflexive Relation


Reflexive Relation
Drei reflexive Relationen, als gerichtete Graphen dargestellt

Die Reflexivität einer zweistelligen Relation R auf einer Menge ist gegeben, wenn x R x für alle Elemente x der Menge gilt (also jedes Element in Relation zu sich selbst steht). Man nennt R dann reflexiv. Die Relation heißt irreflexiv, wenn die Beziehung x R x für kein Element x der Menge gilt (also kein Element in Relation zu sich selbst steht).

Die Art des Gegensatzes von reflexiv und irreflexiv ist konträr aber nicht kontradiktorisch, denn es gibt auch Relationen, die weder reflexiv noch irreflexiv sind.

Die Reflexivität ist eine der Voraussetzungen für eine Äquivalenzrelation oder eine Ordnungsrelation; die Irreflexivität ist eine der Voraussetzungen für eine strikte Ordnungsrelation.

Inhaltsverzeichnis

Formale Definition

Ist M eine Menge und R \subseteq M \times M eine zweistellige Relation auf M, dann definiert man (unter Verwendung der Infixnotation):

R ist reflexiv :\Longleftrightarrow \forall x \in M: xRx
R ist irreflexiv :\Longleftrightarrow \forall x \in M: \neg \ xRx

Beispiele

Reflexiv

  • Die Kleiner-Gleich-Relation \le \ auf den reellen Zahlen ist reflexiv, da stets x \le x gilt. Sie ist darüber hinaus eine Totalordnung. Gleiches gilt für die Relation \ge \ .
  • Die gewöhnliche Gleichheit =\ auf den reellen Zahlen ist reflexiv, da stets x = x gilt. Sie ist darüber hinaus eine Äquivalenzrelation.

Irreflexiv

  • Die Ungleichheit \ne auf den reellen Zahlen ist irreflexiv, da nie x\ne x gilt.

Weder reflexiv noch irreflexiv

  • Die folgende Relation auf der Menge der reellen Zahlen ist weder reflexiv noch irreflexiv:
        xRy :\Longleftrightarrow y = x^2
    (Begründung: Für x: = 1 gilt xRx, für x: = 2 gilt \neg xRx.)

Darstellung als gerichteter Graph

Jede beliebige Relation R auf einer Menge M kann als gerichteter Graph aufgefasst werden (Beispiel siehe oben). Die Knoten des Graphen sind dabei die Elemente von M. Vom Knoten a zum Knoten b wird genau dann eine gerichtete Kante (ein Pfeil a \longrightarrow b) gezogen, wenn a R b\ gilt.

Die Reflexivität von R lässt sich im Graphen nun so charakterisieren: Für jeden Knoten a gibt es eine Schleife \stackrel{a}\circlearrowright  . Entsprechend ist die Irreflexivität dadurch gegeben, dass es für keinen Knoten a eine Schleife \stackrel{a}\circlearrowright gibt.

Eigenschaften

  • Mit Hilfe der identischen Relation IdM (die aus allen Paaren (x,x) besteht) kann man die Begriffe auch so charakterisieren:
    R ist reflexiv \Longleftrightarrow Id_M \subseteq R
    R ist irreflexiv \Longleftrightarrow Id_M \cap R = \varnothing
  • Ist die Relation R reflexiv bzw. irreflexiv, dann gilt dies auch für die konverse Relation R − 1. Beispiele: die zu \le konverse Relation ist \ge, die zu <\ konverse ist >\ .
  • Ist die Relation R reflexiv, dann ist die komplementäre Relation Rc irreflexiv. Ist R irreflexiv, dann ist Rc reflexiv. Dabei ist die komplementäre Relation definiert durch
     x R^{\rm c} y :\Longleftrightarrow \neg x R y.
  • Die Relation auf der leeren Menge ist als einzige Relation sowohl reflexiv als auch irreflexiv.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reflexive relation — In mathematics, a reflexive relation is a binary relation on a set for which every element is related to itself, i.e., a relation on S where x x holds true for every x in S.[1] For example, could be is equal to . Contents 1 Related terms 2… …   Wikipedia

  • reflexive relation — /rəˈflɛksɪv rəleɪʃən/ (say ruh fleksiv ruhlayshuhn) noun Mathematics, Logic a relation on a set such that every element is related to itself, as the equality relation, which satisfies x = x for every x …   Australian English dictionary

  • Reflexive — may refer to:In fiction: MetafictionIn grammar: *Reflexive pronoun, a pronoun with a reflexive relationship with its self identical antecedent *Reflexive verb, where a semantic agent and patient are the sameIn mathematics and computer science:… …   Wikipedia

  • Relation réflexive — ● Relation réflexive relation binaire sur un ensemble telle que tout élément de cet ensemble soit en relation avec lui même …   Encyclopédie Universelle

  • Relation binaire — En mathématiques, une relation binaire entre deux ensembles E et F (ou simplement relation entre E et F) est caractérisée par un sous ensemble du produit cartésien E × F, soit une collection de couples dont la première composante est dans E et la …   Wikipédia en Français

  • Relation (Mengentheorie) — Eine Relation ist allgemein eine Beziehung, die zwischen Dingen bestehen kann. Relationen im Sinne der Mathematik sind ausschließlich diejenigen Beziehungen, bei denen stets klar ist, ob sie bestehen oder nicht. Zwei Gegenstände können also nicht …   Deutsch Wikipedia

  • réflexive — ● réflexif, réflexive adjectif (de réflexion) Se dit, en philosophie, de la conscience qui se prend elle même pour objet. ● réflexif, réflexive (expressions) adjectif (de réflexion) Relation réflexive, relation binaire sur un ensemble telle que… …   Encyclopédie Universelle

  • reflexive — 1. adjective a) Having a subject and object that are the same. Equals is a reflexive relation. b) Of a relation R on a set S, such that xRx for all members x of S (that is, the relation holds between any element of the set and itself) …   Wiktionary

  • Relation (mathematics) — This article sets out the set theoretic notion of relation. For a more elementary point of view, see binary relations and triadic relations. : For a more combinatorial viewpoint, see theory of relations. In mathematics, especially set theory, and …   Wikipedia

  • Relation antisymétrique — Relation binaire Une relation binaire est un concept mathématique qui systématise des notions comme « ... est supérieur ou égal à ... » en arithmétique, ou « ... est élément de l’ensemble ... » en théorie des ensembles. C’est… …   Wikipédia en Français