Rolf Hädrich


Rolf Hädrich

Rolf Hädrich (* 24. April 1931 in Zwickau; † 29. Oktober 2000 in Hamburg) war ein deutscher Regisseur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hädrich studierte in den Jahren 1949 bis 1954 Theaterwissenschaften und Geschichte. Während des Studiums war er Mitglied der Studentenbühne Berlin.

Nach dem Studium war er zuerst beim Hörfunk beschäftigt und danach Regieassistent bei Hans Fahrenburg. Weitere Regieerfahrung sammelte er bei Volker von Collande, Gustav R. Sellner und Ulrich Erfurth. Ab 1957 war er Oberspielleiter beim Fernsehen des HR.

Ab 1970 war er Leiter der Abteilung Fernsehspiel beim NDR. Er wurde zum Beispiel bekannt durch die Verfilmung Doktor Murkes gesammeltes Schweigen nach der gleichnamigen Vorlage von Heinrich Böll.

Neben seiner Regietätigkeit verfasste er auch Gedichte und Theaterinszenierungen. 1961 erhielt er den Lyrikpreis des SDR. Für die Regie in Mord in Frankfurt bekam er 1968 den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Ebenfalls 1968 erhielt er die Goldene Kamera, 1969 und 1974 den Adolf-Grimme-Preis.

Rolf Hädrich war dreimal verheiratet. Seine erste Frau war Johanna Dietrich, danach war er mit der Schauspielerin Ingmar Zeisberg verheiratet. Von 1991 bis zu seinem Tod war er mit der Historikerin Sybille Dralle verheiratet[1].

Weitere Verfilmungen (Auswahl)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rolf Hädrich in Hermsdorf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hädrich — ist der Name von Günter Hädrich (* 1941), deutscher Politiker (SED) und 1989/90 Oberbürgermeister der Stadt Leipzig Rolf Hädrich (1931−2000), deutscher Regisseur Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehre …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haa–Had — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schröder-Jahn — Fritz Schröder Jahn (* 13. Oktober 1908 in Görlitz; † 27. Dezember 1980 in Hamburg) war ein deutscher Hörspielregisseur, Schauspieler und Sprecher. Vier mal wurde er mit dem renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Annelie Granget — Anneli Granget, (* 11. August 1935 in Königsberg/Ostpreußen; † 25. April 1971 in Nürnberg) war eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie 3 Hörspiele …   Deutsch Wikipedia

  • Granget — Anneli Granget, (* 11. August 1935 in Königsberg/Ostpreußen; † 25. April 1971 in Nürnberg) war eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Filmografie 3 Hörspiele …   Deutsch Wikipedia

  • Delay in Marienborn — Directed by Rolf Hädrich Produced by Hans Oppenheimer Ray Ventura Victor Vicas …   Wikipedia

  • Jauche und Levkojen — Filmdaten Deutscher Titel: Jauche und Levkojen Originaltitel: Jauche und Levkojen Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1978 Länge: 285 Minuten Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Zwigge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Böll — (1981) …   Deutsch Wikipedia

  • Art Brauss — Arthur Brauss (* 24. Juni 1936 in Augsburg) ist ein deutscher Schauspieler. Arthur Brauss ist der Sohn eines Gärtnermeisters. In seiner Jugend war er ein talentierter Stabhochspringer und wurde 1954 deutscher Jugendmeister. Im selben Jahr machte… …   Deutsch Wikipedia