Römisch-katholische Kirche in Indonesien


Römisch-katholische Kirche in Indonesien

Die Katholische Kirche in Indonesien ist eine von sechs anerkannten Glaubensgemeinschaften Indonesiens; Bei den anderen handelt es sich um Islam, Protestantismus, Hinduismus, Buddhismus und Konfuzianismus. Angehörige der Römisch-Katholischen Kirche stellen etwa drei Prozent der Bevölkerung des Landes.

Geschichte

Die Geschichte des Katholizismus in Indonesien begann mit der Ankunft der Portugiesen auf der Suche nach den Molukken im 16. Jahrhundert. Die Niederländer nahmen Ambon 1609 ein. In ihrem Gebiet verboten sie den Katholizismus. Die katholische Kirche blieb in Flores und im östlichen Timor, welche unter portugiesischer Kontrolle waren.

In den Molukken wurden die Priester durch protestantische Niederländer ersetzt. Viele Katholiken wurden Protestanten.

Erzdiözesen (Diözesen in Klammern)

  • Medan: (Padang, Sibolga)
  • Palembang: (Pangkal Pinang, Tanjungkarang)
  • Jakarta: (Bandung, Bogor)
  • Semarang: (Malang, Purwokerto, Surabaya)
  • Ende: (Denpasar, Larantuka, Maumere, Ruteng)
  • Kupang: (Atambua, Weetebula)
  • Pontianak: (Ketapang, Sanggau, Sintang)
  • Samarinda: (Banjarmasin, Palangkaraya, Tanjung Selor)
  • Makassar: (Ambon, Manado)
  • Merauke: (Agats, Jayapura, Manokwari-Sorong, Timika)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Römisch-Katholische Kirche — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch Katholische Kirche — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Brunei — Basisdaten Staat Brunei Apostolischer Vikar Cornelius Sim Fläche 5.800 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Armenien — Basisdaten Staat Armenien Apostolischer Administrator Giuseppe Pasotto CSS Generalvikar Andrey Grazyk …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Aserbaidschan — Basisdaten Staat Aserbaidschan Superior Ján Čapla SDB Emeritierter Superior Jozef Dniel Pravda SDB …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in Kuwait — Basisdaten Staat Kuwait Apostolischer Vikar Camillo Ballin MCCJ Emeritierter Apostolischer Vikar Francis George Adeodatus …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche in der Mongolei — Basisdaten Staat Mongolei Apostolischer Präfekt Wenceslao Selga Padilla CICM Generalvikar Carlo Maria Savio Villegas …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Bhutan — Die Römisch katholische Kirche in Bhutan ist Teil der weltweiten Römisch katholischen Kirche unter der Führung des Papstes und der römischen Kurie. Geschichte 1963 wurden Jesuiten und 1965 Salesianer Don Boscos (1965) ins Land geholt, um Schulen… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in China — Römisch Katholische Kirche in Yunnan (spätes 19. Jahrhundert) Die römisch katholische Kirche in China hat eine lange und komplizierte Geschichte. Christlicher Glaube existierte in China in verschiedenen Formen bereits seit der Tang Dynastie, also …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Aserbaidschan — Basisdaten Staat Aserbaidschan Superior Vladimir Fekete SDB …   Deutsch Wikipedia