Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt


Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
Logo der LaNU

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) in ihrer heutigen Form wurde per Gesetz am 1. Januar 1998 gegründet. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat und der Stiftungsdirektor (Vorstand). Die Rechtsaufsicht über die Stiftung übt das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft aus. Ein Finanzbeirat berät die Stiftung.

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt ist eine Stiftung öffentlichen Rechts mit Sitz in der Landeshauptstadt Dresden im historischen Blockhaus am Neustädter Markt. Bis 2020 soll die Landesstiftung ins Jagdschloss Grillenburg im Tharandter Wald umziehen.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben der Stiftung

Sitz der LaNU im Dresdner Blockhaus
  • die Verwaltung des Naturschutzfonds als Sondervermögen
  • die Akademie mit den sächsischen Umweltmobilen „Planaria“
  • das NationalparkZentrum Sächsische Schweiz in Bad Schandau
  • die Unterstützung und Förderung der Umweltarbeit im Freistaat Sachsen

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt fördert außerdem Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung und zur Pflege von Natur und Landschaft als den natürlichen Grundlagen allen Lebens sowie das allgemeine Verständnis für die Belange des Natur- und Umweltschutzes in Wissenschaft, Bildung und Öffentlichkeit. Die Stiftung ist Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres und Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V.

Der Stiftungsrat

Vorsitzender

Stellvertreter

Weitere Mitglieder

Comeback für Lachs und Luchs

Filmplakat

Im Jahr 2004 wurde im Auftrag der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt die 45minütige Naturdokumentation „Comeback für Lachs und Luchs“ fertig gestellt. Neben faszinierenden Bildern einer wundervollen Landschaft, hat der Film das Anliegen, das komplexe und über Jahrhunderte gewachsene Miteinander von Mensch und Natur in der Nationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz, einem der bedeutendsten Naturräume Deutschlands, zu beschreiben.

Premiere hatte der Film beim am 6. Juli 2004 bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden. Anschließend war eine Version in der Reihe „Naturreporter“ auf 3SAT zu sehen und wurde in diesem Zusammenhang auch für den „Environmental Communication Award“ nominiert. Die DVD, die 6 Sprachen enthält, ist im NationalparkZentrum erhältlich.

NationalparkZentrum

Das NationalparkZentrum Sächsische Schweiz (NLPZ) in Bad Schandau wurde im Oktober 2001 eröffnet. Mit Hilfe einer Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und den Freistaat Sachsen entstand ein modernes Besucherzentrum.

Im NationalparkZentrum Sächsische Schweiz können sich die Besucher über den Nationalpark und damit zusammenhängende Naturschutz-Themen informieren, bilden und inspirieren lassen.

Die Vermittlung des Naturschutzgedankens, die Unterstützung der regionalen, nachhaltigen Entwicklung und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Tschechischen Republik sind zentrale Anliegen des Hauses.

Naturschutzfonds

Der Naturschutzfonds ist als zweckgebundenes Sondervermögen das zentrale Förderinstrument der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt. Mit den Mitteln des Fonds werden Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz, zur Erhaltung und Pflege von Natur und Landschaft unterstützt. Seine Arbeit kann im Wesentlichen in drei Bereiche unterteilt werden:

  • Förderung von Naturschutzprojekten,
  • Erwerb von naturschutzbedeutsamen Flächen,
  • Durchführung von Sonderaktionen (z. B. „Fledermaus komm ins Haus“)

Akademie

Die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt vermittelt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der verschiedenen Fachbereiche des Natur- und Umweltschutzes und unterstützt damit die Aufklärungsarbeit in der Öffentlichkeit. Neben wissenschaftlichen Fachtagungen oder Veranstaltungen für Multiplikatoren steht Schülern jeder Altersstufe das sächsische Umweltmobil kostenlos zur Verfügung; außerdem werden insbesondere Jugendliche durch vielfältige Projekte mit praxisnahen Themenstellungen für den Naturschutz interessiert und sensibilisiert.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sächsische Akademie der Künste — Sitz der Akademie im Dresdner Blockhaus Die Sächsische Akademie der Künste ist eine Künstlersozietät und vereinigt Künstler und Kunsttheoretiker aus dem In und Ausland. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalpark Sächsische Schweiz — Nationalparkregion Sächsische Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft — Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ist ein Ministerium des Freistaats Sachsen. Das Ministerium hat seinen Sitz in Dresden. Derzeitiger Amtsleiter ist Staatsminister Frank Kupfer (CDU); derzeitiger ständiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Sammlungen und Kunstbesitz der TU Dresden — Als Sammlungen und Kunstbesitz der Technischen Universität Dresden werden die umfangreichen künstlerischen und technischen Sammlungen der Dresdner Universität bezeichnet. Insgesamt umfassen die etwa 40 Einzelsammlungen ungefähr eine Million… …   Deutsch Wikipedia

  • Drježdźany — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neustädter Wache — Das Blockhaus vom Neustädter Markt aus gesehen Als Blockhaus wird in Dresden die Neustädter Wache an der Westseite des Neustädter Brückenkopfes der Augustusbrücke bezeichnet. Das freistehende Gebäude befindet sich am Neustädter Markt, wenige… …   Deutsch Wikipedia

  • Dresden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Blockhaus (Dresden) — Das Blockhaus vom Neustädter Markt aus gesehen Uferseite …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Mannsfeld — Karl Ernst Peter Mannsfeld (* 30. Juli 1939 in Dresden) ist ein deutscher Geograph und Politiker (CDU). Er ist verheiratet und hat vier Kinder. Inhaltsverzeichnis 1 Beruflicher Werdegang 2 Politik 3 Umweltpolitisches Engagement …   Deutsch Wikipedia

  • SMUL — Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ist ein Ministerium des Freistaats Sachsen. Das Ministerium hat seinen Sitz in Dresden. Derzeitiger Amtsleiter ist Staatsminister Frank Kupfer (CDU); derzeitiger ständiger… …   Deutsch Wikipedia