The Wanderers


The Wanderers
Filmdaten
Deutscher Titel The Wanderers – Terror in der Bronx
Originaltitel The Wanderers
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1979
Länge 113 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Philip Kaufman
Drehbuch Rose Kaufman
Produktion Martin Ransohoff
Kamera Michael Chapman
Schnitt Stuart H. Pappé
Ronald Roose
Besetzung

The Wanderers ist ein US-Spielfilm aus dem Jahre 1979.

Der Film basiert auf einer autobiographisch geprägten Novelle von Richard Price. Regie führte Philip Kaufman.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film erzählt vom Leben im New-Yorker Stadtteil Bronx im Jahre 1963. Verschiedene Jugendbanden bekriegen sich und kämpfen zudem mit alltäglichen Jugendproblemen wie Liebe, Sex, Schule und Eltern. Im Zentrum des Filmes steht eine italo-amerikanische Gang namens The Wanderers und ihre andauernden Auseinandersetzungen mit den Fordham Baldies sowie weiteren irisch, asiatisch und afroamerikanisch geprägten Banden. Als The Wanderers schließlich in einen Streit mit den Schwarzen in der Schulklasse geraten, stimmen alle einem Treffen zu, um die Angelegenheit zu klären. Die Wanderers bitten die anderen Gangs um Mithilfe bei dieser großangelegten Schlägerei, aber alle lehnen ab. Nur Chubby Galasso, der Vater von Richies Freundin, und seine Freunde sagen ihre Mithilfe zu. Galasso und die Anführer der Schwarzen einigen sich darauf, ein großes Football-Match auszutragen. Während des Matches kommt es zu einer großen Massenschlägerei zwischen den anwesenden Gangs, wobei sich schließlich The Wanderers mit den Schwarzen und den Wongs gegen die brutalen und zahlenmäßig überlegenen Ducky Boys zusammenschließen.

Kritiken

Lexikon des Internationalen Films: „Ein in Nostalgie und Trauer über den Verlust "unschuldiger" vergangener Zeiten getauchter Film, der in bemerkenswerten Ansätzen eine reizvolle zeitbezogene (Kennedy-Attentat) Differenzierung der Themen Gewalt, Rassismus und jugendliches Gruppenverhalten aufweist. Die sexuellen Versuche der Jungen sind freilich in einer auf Lacheffekte zielenden "Eis am Stil"-Manier geschildert.“[1]

Movieman: "The Wanderers" ist einer der besten Gang-Filme, der versucht, nicht nur ein realistisches Bild zu zeichnen, sondern sich auch als ein Coming-of-Age-Film präsentiert, denn die Gangs sind nur ein Teil des Lebens der Protagonisten. In ihnen werden sie erwachsen. Gleichzeitig baut Regisseur Philip Kaufman seinen Film als Abgesang auf eine Ära auf, zeigt uns das amerikanische Leben, kurz bevor JFK erschossen wurde. Die Besetzung ist großartig, auch wenn die wenigsten der Mimen später noch einmal besonders auf sich aufmerksam machten. Was den Film jedoch zum ganz großen Erlebnis macht, ist die großartige Musikauswahl. Hier bekommt man ein paar der größten Hits der 60er Jahre zu hören.“[2]

Soundtrack

Bekanntestes Stück aus dem Soundtrack des Films ist das Lied The Wanderer von Dion. Zahlreiche Musikstücke weisen den Stil der 50er und der frühen 60er Jahre auf. Es sind:

Quellen

  1. http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm?wert=35651&sucheNach=titel
  2. http://www.movieman.de/Film.php?mid=7036&did=6206

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Wanderers —    Voir Les Seigneurs …   Dictionnaire mondial des Films

  • The Wanderers (Band) — The Wanderers Allgemeine Informationen Genre(s) Punk Gründung 1980 Auflösung 1981 Gründun …   Deutsch Wikipedia

  • The Wanderers (1979 film) — Infobox Film name = The Wanderers image size = caption = Theatrical release poster director = Philip Kaufman producer = Martin Ransohoff writer = Richard Price Rose Kaufman Philip Kaufman narrator = starring = Ken Wahl John Friedrich Karen Allen… …   Wikipedia

  • Wanderers (Noon Universe) — Wanderers (Странники pronounced: stranniki ) are a fictional alien race from the Noon Universe created by Strugatsky brothers. Their homeworld is unknown. No official contact between Earth and Wanderers has ever been registered, although they ve… …   Wikipedia

  • Wanderers F.C. Dublin — Wanderers is Ireland s second oldest rugby club having been founded in 1870 by some former members of Dublin University F C., who up to that time had to seek opponents outside of Ireland, as there were no other Irish clubs at that time. Wanderers …   Wikipedia

  • Wanderers Athletic Club — The Wanderers Athletic Club is the second oldest athletics club in South Africa and has arguably the most distinguished history of any South African athletics club. The club was founded with the main Wanderers Sporting Club in Johannesburg, South …   Wikipedia

  • Wanderers Football Club — The Wanderers Football Club or Wanderers Eagles is a member club of the Northern Territory Football League.HistoryThe club was formed in 1917 and was a founding member of the NTFL.It has produced AFL players such as Shannon Motlop.External links* …   Wikipedia

  • Wanderers Grounds — The Wanderers Grounds were originally part of the Halifax Commons. The land was used in the 1880s by the Halifax Wanderers Amateur Athletic Association (HWAAA) and was their home grounds for the sports of rugby, lawn bowling and others. The club… …   Wikipedia

  • The Lord of the Rings Strategy Battle Game — Players 2+ Setup time < 10 minutes Playing time ≈1 hour per 500 points of miniatures (approx.) Random chance Medium High …   Wikipedia

  • The Ducky Boys gang — was a purported Irish gang from the Bronx, New York.According to Richard Price s book (and movie) The Wanderers (1979 film), The Ducky Boys were stunted Irish madmen, none of them over 5 foot 6 . They were also portrayed as soul less killers who… …   Wikipedia