Wiesław Ochman


Wiesław Ochman
Wiesław Ochman
Der polnische Präsident Aleksander Kwaśniewski verleiht Wiesław Ochman das Komturkreuz mit Stern des Orden Polonia Restituta (2001)

Wiesław Ochman (* 6. Februar 1937 in Warschau) ist ein polnischer Operntenor.

Der Gesangsunterricht war für Ochman zunächst eine Freizeitbeschäftigung, der er während seines Ingenieurstudiums nachging. Danach schlug er eine Opernlaufbahn ein. Seinem Debüt in Bytom 1960 als Edgardo in Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti folgten dort drei weitere Jahre, bis er 1964 an das Opernhaus seiner Heimatstadt Warschau engagiert wurde. Ende der 1960er-Jahre begann dann seine internationale Karriere, die ihn an die Staatsoper Berlin, an die Covent Garden Opera London, die Grand Opéra Paris und nach Prag führte. Mehrmals gastierte er an der Hamburger Staatsoper. Außerdem sang er bei den Festspielen in Glyndebourne und Salzburg, wobei er sein Repertoire um Mozartpartien erweiterte. In einer Fernsehverfilmung von Franz Léhars Der Zarewitsch trat er an der Seite von Teresa Stratas auf.

Weitere Engagements erhielt er an der Wiener Staatsoper, an das Bolschoi-Theater Moskau, nach Genf, Chicago, San Francisco und schließlich auch an die Metropolitan Opera New York, deren festes Ensemblemitglied er 1975 wurde. Hier wurde er vor allem im slawischen Fach eingesetzt. Gastspiele führten ihn bis in die 1990er-Jahre wieder nach Hamburg und an die Deutsche Oper Berlin.

Inhaltsverzeichnis

CD-Aufnahmen (Auswahl)

  • Mozart: Idomeneo (Rolle: Idomeneo) - Deutsche Grammophon
  • Strauss: Salome (Rolle: Narraboth) - EMI
  • Moniuszko: Halka (Rolle: Jontek) - CPO
  • Janacek: Jenufa (Rolle: Laca) - Decca
  • Szymanowski: König Roger (Rolle: Hirte) - Naxos
  • Lehar: Der Zarewitsch (Rolle: Zarewitsch) - Philips
  • Dvorak: Rusalka (Rolle: Prinz) - Supraphon
  • Tschaikowsky: Pique Dame (Rolle: Hermann) - Sony
  • Prokofieff: Krieg und Frieden (Rolle: Pierre) - Erato
  • Penderecki: Requiem - Philips
  • Mozart: Requiem - Deutsche Grammophon
  • Verdi: Requiem - Muza
  • Mozart: Waisenhaus-Messe - Deutsche Grammophon
  • Dvorak: Stabat Mater - Deutsche Grammophon
  • Portrait: The Best of Ochman - Muza

DVD-Aufnahmen

  • Lehar: Der Zarewitsch (Rolle: Zarewitsch) - Deutsche Grammophon
  • Strauss: Salome (Rolle: Narraboth) - Deutsche Grammophon

Quellen

  • Kutsch, Riemens: Großes Sängerlexikon. Saur Verlag
  • Jürgen Kesting: Die Großen Sänger. Claasen Verlag
  • Booklet zur CD The Best of Ochman. Muza

Weblinks

 Commons: Wiesław Ochman – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wieslaw Ochman — Wiesław Ochman im Jahr 2001 (links) Wiesław Ochman (* 6. Februar 1937 in Warschau) ist ein polnischer Operntenor. Der Gesangsunterricht war für Ochman zunächst eine Freizeitbeschäftigung, der er während seines Ingenieurstudiums nachging. Danach… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesław Ochman — (born February 6, 1937 in Warsaw, Poland) is a Polish tenor.Discography …   Wikipedia

  • Ochman — Wiesław Ochman im Jahr 2001 (links) Wiesław Ochman (* 6. Februar 1937 in Warschau) ist ein polnischer Operntenor. Der Gesangsunterricht war für Ochman zunächst eine Freizeitbeschäftigung, der er während seines Ingenieurstudiums nachging. Danach… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesław — ist ein polnischer Vorname slawischer Herkunft und die Kurzform von Wielisław, der sich aus den beiden Wörtern „wiele“ (Mehr, große) und „sława“ (Ruhm) zusammensetzt.[1] Die weibliche Form des Vornamens lautet Wiesława. Bekannte Namensträger… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiesław — is sometimes transliterated as Wieslaw , in the absence of L with stroke. Infobox Given Name Revised name =Wiesław imagesize= caption= pronunciation= IPA2|ˈvjɛswaf gender = Male meaning = great glory all glory region = origin = related names… …   Wikipedia

  • Ochman — Ọchman,   Wiesław, polnischer Sänger (Tenor), * Warschau 6. 2. 1937; debütierte 1959 in Beuthen (Oberschlesien) und sang u. a. an der Hamburg. und der Berliner Staatsoper, an der Metropolitan Opera in New York sowie bei Festspielen ( …   Universal-Lexikon

  • Охман В. —         (Ochman) Веслав (р. 6 II 1937, Варшава) польск. певец (лирич. тенор). С 1957 брал уроки у Г. Серафина в Катовице. В 1958 получил 1 ю пр. на конкурсе вокалистов Польск. радио. В 1960 дебютировал как оперный певец ( Силезская опера , г.… …   Музыкальная энциклопедия

  • Stanisław Moniuszko — (May 5, 1819 in Ubiel, near Minsk – June 4, 1872 in Warsaw, Congress Poland) was a Polish composer, conductor and teacher. His output includes many songs and operas, and his musical style is filled with patriot …   Wikipedia

  • Emil Tchakarov — Emil Tschakarow (bulgarisch Емил Чакъров; * 29. Juni 1948 in Burgas, Bulgarien; † 4. August 1991 in Paris) war ein bulgarischer Dirigent und Schüler Herbert von Karajans. Tschakarow studierte ab dem Alter von 15 Jahren Dirigieren am Sofioter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Sängerinnen und Sänger der Klassischen Musik — Die Unterteilung der Sängerinnen und Sänger in die Epochen ihres Wirkens soll der Übersichtlichkeit und Benutzbarkeit der Liste dienen. Die Einteilung auf glatte Jahrhundertgrenzen erfolgte dabei rein willkürlich – Grenzfälle gibt es bei jeder… …   Deutsch Wikipedia