Władysław Niegolewski

Władysław Niegolewski

Władysław Niegolewski (in Deutschland auch Wladislaus Moritz von Niegolewski; * 12. September 1819 in Włościejewki; † 19. März 1885 in Murownica) war ein liberaler Politiker der polnischen Minderheit in Preußen und im Deutschen Kaiserreich.

Władysław Niegolewski

Inhaltsverzeichnis

Leben

Niegolewski stammte aus einer adeligen polnischen Gutsbesitzerfamilie. Er studierte zwischen 1841 und 1844 Rechtswissenschaften in Bonn. Im Jahr 1845 promovierte er zum Dr. jur. Im Jahr 1847 wurde er im so genannten Polenprozess mit angeklagt an der Vorbereitung des geplanten, aber nicht ausgebrochenen polnischen Aufstandes von 1846 beteiligt gewesen zu sein. Auch am Großpolnischen Aufstand von 1848 war er beteiligt. 1848 war Teil des nationalen Komitees in Posen. Als Mitglied der polnischen Delegation erschien in der Verteidigung der polnischen Angelegenheiten im Parlament in Frankfurt.[1]

Zwischen 1850 und 1852 sowie von 1859 bis 1861 war er Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses. Er gehörte der polnischen Fraktion an. Im Jahr 1861 legte er sein Mandat nieder. Niegolewski beteiligte sich 1863 am Januaraufstand im russischen Teil Polens und wurde in der Schlacht von Ignacew verwundet.[2]

Zwischen 1867 und 1881 war er Mitglied zunächst des Reichstages des Norddeutschen Bundes und danach des Deutschen Kaiserreiches. Vpn 1867 bis 1871 vertrat er als Abgeordneter den Wahlkreis Posen 8, von 1871 bis 1877 den Wahlkreis Posen 2 und von 1878 bis 1881 den Wahlkreis Bromberg 5.[3]

Er gründete polnische Wirtschafts- und Bildungsorganisationen mit.

Einzelnachweise

  1. http://pl.wikipedia.org/wiki/W%C5%82adys%C5%82aw_Niegolewski
  2. http://pl.wikipedia.org/wiki/W%C5%82adys%C5%82aw_Niegolewski
  3. Specht, Fritz / Schwabe, Paul: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Aufl. Berlin: Verlag Carl Heymann, 1904, S. 55, 59, 64; vgl. auch Phillips, A. (Hrsg.): Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1883. Statistik der Wahlen zum Konstituierenden und Norddeutschen Reichstage, zum Zollparlament, sowie zu den fünf ersten Legislatur-Perioden des Deutschen Reichstages. Berlin: Verlag Louis Gerschel, 1883, S. 35, 38, 42

Literatur

  • Protokolle des preußischen Staatsministeriums. Band 5, S. 377 (Digitalisat)

Weblinks



Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Władysław Niegolewski — (1819 1885) was a Polish liberal politician and member of parliament, insurgent in Greater Poland Uprising 1846, Greater Poland Uprising 1848 and January Uprising 1863, cofounder of Central Economic Society (TCL) in 1861 and People s Libraries… …   Wikipedia

  • Niegolewski — ist der Familienname folgender Personen: Felicyan von Niegolewski (1868–1919), Augenarzt, Reichstagsabgeordneter Władysław Niegolewski (1819–1885), Politiker der polnischen Minderheit in Deutschland Diese Seite ist eine Begrif …   Deutsch Wikipedia

  • Wladislaus Moritz von Niegolewski — Władysław Niegolewski (in Deutschland auch Wladislaus Moritz von Niegolewski) (* 1819; † 1885) war ein liberaler Politiker der polnischen Minderheit in Preußen und im Deutschen Kaiserreich. Władysław Niegolewski Leben Niegolewski stammte aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Poznań — This article is about the city in Poland. For other uses, see Poznan (disambiguation). Poznań Top: Grand Theatre, Stary Browar and towers Upper Middle: Poznań Town Hall and market place Lower Middle: Długa Street, Jesuit College Bottom …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ni — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • January Uprising — The January Uprising (Polish: powstanie styczniowe , Lithuanian: 1863 m. sukilimas ) was an uprising by the citizens of the former Polish Lithuanian Commonwealth (present day Poland, Lithuania, Belarus, Latvia, parts of Ukraine, western Russia)… …   Wikipedia

  • Greater Poland Uprising (1846) — The 1846 Wielkopolska Uprising ( pl. powstanie wielkopolskie 1846 roku) was a planned military insurrection by Poles in the land of Greater Poland against the occupying Prussian forces, designed to be part of a general Polish uprising in all… …   Wikipedia

  • Greater Poland Uprising (1848) — The Greater Poland Uprising of 1848 ( pl. powstanie wielkopolskie 1848 roku) was an unsuccessful military insurrection of Poles in the Grand Duchy of Posen (or the Greater Poland region) against occupying Prussian forces, during the Spring of… …   Wikipedia

  • Central Economic Society for the Grand Duchy of Poznań — The Central Economic Society for the Grand Duchy of Poznań (Polish: Centralne Towarzystwo Gospodarcze dla Wielkiego Księstwa Poznańskiego ) was a social economic organization of Polish landowners in the Greater Poland region (at this time called… …   Wikipedia

  • People's Libraries Society — (Polish: Towarzystwo Czytelni Ludowych , TCL ) was an educational society established in 1880 for the Prussian partition of Poland (active in the regions of Greater Poland or the Grand Duchy of Poznan, Pomerania, West Prussia, and Silesia). Its… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»