Brauerei Gleumes


Brauerei Gleumes
Hausbrauerei Gleumes

Gleumes (op krieewelsch Platt: Jleumes) ist eine kleine Brauerei in Krefeld, 100 Meter nördlich vom Friedrichsplatz. Was man gemeinhin als Gleumes kennt, ist ein obergäriges Lagerbier. Seit die Brauerei 2001 von Braumeister Georg Mäurers übernommen wurde, gibt es außerdem die obergärigen Sorten Gleumes Hell und Gleumes Weizen. Ausgeschenkt wird Gleumes Bier direkt im Brauhaus und in einigen Kneipen in Krefeld. Gleumes bekommt man in Krefeld in fast jedem Getränkehandel.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1896 erwarb August Gleumes vom Dixhof in St. Hubert die Brauerei, die Mälzerei und die Wirtschaft. August Gleumes war bereits seit 1893 mit Maria Wienges verheiratet. Unter dem Namen „Wienges“ findet man in Krefeld noch eine weitere alte Hausbrauerei, die jedoch seit einigen Jahren ihr Bier nach Originalrezept in verschiedenen anderen Brauereien brauen lässt und nicht mehr selbst braut. August Gleumes ist der eigentliche Begründer der Brauerei Gleumes, auch wenn schon vorher an derselben Stelle eine Brauerei ansässig war. Seit 1896 wird hier ein Lagerbier gebraut.

Biersorten

Es gibt drei Biersorten:

  1. Gleumes Lagerbier (Auch als Gleumes Alt bekannt)
  2. Gleumes Hellbier
  3. Gleumes Weizenbier

Sonstiges

Die Brauerei stellt im Auftrag von Herbst Pitt ein weiteres obergäriges Altbier her, welches nach dem Originalrezept von Herbst Pitt in deren Wirtschaft ausgeschänkt wird.

Weblinks


Wikimedia Foundation.