Burg Hofen


Burg Hofen
Burg Hofen
Alte Ansicht der Burg Hofen am Neckar

Alte Ansicht der Burg Hofen am Neckar

Entstehungszeit: um 1250
Burgentyp: Höhenburg, Ortslage
Erhaltungszustand: Ruine
Ständische Stellung: Grafen, Freiherren
Ort: Stuttgart-Mühlhausen
Stadtteil Hofen
Geographische Lage 48° 50′ 17,9″ N, 9° 13′ 43,9″ O48.8383129.228871240Koordinaten: 48° 50′ 17,9″ N, 9° 13′ 43,9″ O
Höhe: 240 m ü. NN
Burg Hofen (Baden-Württemberg)
Burg Hofen
Burgruine heute

Die Burg Hofen ist eine Burgruine über dem Neckar bei etwa 240  Metern über NN im Stadtteil Hofen im Stadtbezirk Mühlhausen der Landeshauptstadt Stuttgart. Der Zugang ist über die Wolfgangstraße hinter der St. Barbara Kirche. Sie ist die einzige Ruine im Stadtgebiet Stuttgarts mit aufragenden Mauerresten.

Geschichte

Um 1250 wurde neben dem Dorf Hofen, das erstmals 1120 erwähnt wurde, die Höhenburg von den Grafen von Württemberg zur Sicherung des Neckarübergangs (Furt) und eines Handelsweges erbaut. Als Lehnsherr wird Cuno von Mühlhausen genannt.

Nachdem 1369 der letzte der „von Hofen“, Luithart IV., verstorben war ging die Burg in den Besitz von Graf Eberhard II. von Württemberg und 1369 als Lehen an die Edelknechte von Neuhausen. Die Freiherren von Neuhausen blieben bis 1753 Besitzer der Burg. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg niedergebrannt. 1753 gab Joseph Athanasius Baron von Neuhausen das Lehen an Herzog Karl Eugen von Württemberg zurück.

Im 19. Jahrhundert wurde die Burgruine teilweise abgebrochen und wurde 1999 von der Stadt Stuttgart gekauft und saniert.

Anlage

Von der Anlage der kleinen Kastellburg in Randlage ist zur Angriffseite hin die acht Meter hohe und 2,5 Meter starke Schildmauer mit dem Turmstumpf sowie weiteren Mauerresten erhalten. Vermutlich befand sich der Palas in der Südostecke und in der Südwestecke ein Holzgebäude.

Die Ringmauer hatte eine Stärke von rund zwei Meter. Der 6,5 mal 6,5 Meter umfassende Bergfried besitzt noch eine Höhe von 13 Metern. Die Kernburg wurde von einem Zwinger und Gräben umgeben. Seit 2000 ist die Burganlage frei zugänglich.

Weblinks

 Commons: Burg Hofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hofen — ist ein Ortsname: Hofen (Aalen), Stadtbezirk von Aalen, Ostalbkreis, Baden Württemberg Hofen (Asbach), Ortsteil von Asbach, Landkreis Neuwied, Rheinland Pfalz Hofen (Au in der Hallertau), Ortsteil der Marktgemeinde Au in der Hallertau, Landkreis… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofen am Neckar — Landeshauptstadt Stuttgart Stadtbezirk Stuttgart Mühlhausen Stadtteil Hofen Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Hofen (Stuttgart) — 48.8369.225 Koordinaten: 48° 50′ N, 9° 14′ O Landeshauptstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Burg (Kirchzarten) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hofen (Aalen) — Hofen Stadt Aalen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Burg — Königstein (Königstein im Taunus), eine der größten Burgruinen Deutschlands …   Deutsch Wikipedia

  • Burg zu Burghausen — Die Hauptburg von Süden Entstehungszeit: vor 1025 …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Normannstein — Ansicht von Süden (2008) Alternativname(n) …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Stromberg — Modell der Burganlage Entstehungszeit: vor 1177 …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Lemberg — Ansicht von Westen Alternativname(n): Castrum Lewenberc, Lemburg …   Deutsch Wikipedia