Brescia-Marathon

Brescia-Marathon

Der Brescia-Marathon (offizielle Bezeichnung Brescia Art Marathon) ist ein Marathon, der seit 2003 jeweils im März in Brescia stattfindet. Für die Organisation verantwortlich ist die Management- und Eventagentur Rosa Associati. Zum Programm der Veranstaltung gehören ein 10-km-Lauf und seit 2010 ein Halbmarathon.

Inhaltsverzeichnis

Strecke

Die Kurs beginnt im Stadtzentrum auf dem Corso Zanardelli, verläuft dann zum großen Teil außerhalb der Stadt durch die Gemeinden Roncadelle, Castel Mella und Flero und endet schließlich in der Altstadt von Brescia auf der Piazza Loggia.

Statistik

Streckenrekorde

Schnellste Läufer 2010

Marathon

Halbmarathon

  • Männer: Joel Maina Mwangi (KEN), 1:03:43 h
  • Frauen: Jia Chaofeng (CHN), 1:11:20 h

10 km

  • Männer: Dickson Kiptolo Chumba (KEN), 28:56 min
  • Frauen: Zhu Xiaolin (CHN), 32:38 min

Finisher 2010

Teilnehmer im Ziel

  • Marathon: 479 (427 Männer und 52 Frauen), 42 weniger als im Vorjahr
  • Halbmarathon: 654 (552 Männer und 102 Frauen)
  • 10 km: 653 (532 Männer und 121 Frauen), 285 weniger als im Vorjahr

Siegerliste

Marathon

Datum Männer Zeit (Std.) Frauen Zeit (Std.)
13. Mär. 2011 Albert Kipngetich Kangor (KEN) 2:14:05 Marjija Vrajic (CRO) 2:56:24
14. Mär. 2010 David Chelule (KEN) 2:13:53 Eleni Gebrehiwot (ETH) 2:42:53
15. Mär. 2009 James Cheboi (KEN) 2:10:23 Eliana Patelli (ITA) 2:50:41
20. Apr. 2008 Benjamin Kolum Kiptoo (KEN) 2:09:24 Ornella Ferrara (ITA) 2:34:47
29. Apr. 2007 Philemon Boit (KEN) 2:13:06 Muliye Lemma (ETH) 2:45:36
30. Apr. 2006 James Kipsang Kwambai (KEN) 2:10:20 Salomie Getnet Kassa (ETH) 2:42:43
20. Mär. 2005 Richard Kiprono Maiyo (KEN) 2:11:47 Etaferahu Nigatu (ETH) 2:47:04
14. Mär. 2004 Hosea Kimutai Kiptanui (KEN) 2:10:47 Zsuzsanna Vajda (HUN) 2:44:12
09. Mär. 2003 Matthew Kipkorir Sigei (KEN) 2:09:17 Simona Viola (ITA) 2:35:23

Halbmarathon

Datum Männer Zeit (Std.) Frauen Zeit (Std.)
13. Mär. 2011 Richard Kiprono Bett (KEN) 1:03:05 Deborah Toniolo (ITA) 1:19:41
14. Mär. 2010 Joel Maina Mwangi (KEN) 1:03:43 Jia Chaofeng (CHN) 1:11:20

10 km

Datum Männer Zeit (Std.) Frauen Zeit (Std.)
2011 Geoffrey Ngugi Kanyanjua (KEN) 28:44 Lucy Wambui Murigi (KEN) 32:48
2010 Dickson Kiptolo Chumba (KEN) 28:56 Zhu Xiaolin (CHN) 32:38
2009 Joel Kimurer Kemboi (KEN) 29:12 Pasalia Chepkorir Kipkoech (KEN) 32:26
2008 Berhanu Addane (ETH) 30:01 Margaret Atodonyang (KEN) 33:02
2007 Jamel Chatbi -2- 28:59 Nadia Ejjafini (BRN) 33:55
2006 Jamel Chatbi (MAR) 30:33 Stefania Benedetti (ITA) 35:23

Entwicklung der Finisherzahlen

Jahr Marathon davon
Frauen
Halbmarathon davon
Frauen
10 km davon
Frauen
2010 479 52 654 102 653 121
2009 521 50 --- --- 938 199
2008 525 48 --- --- 638 139
2007 581 41 --- --- 447 093
2006 644 59 --- --- 295 055

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Liste von Marathonläufen — Diese Liste umfasst bekannte Marathonveranstaltungen. Aufgenommen wurden Marathons mit der klassischen Länge von 42,195 km und Läufe, die länger als 42 km, aber kürzer als 50 km sind. Zu Läufen mit Streckenlängen über der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des marathons — Sommaire 1 Tableau détaillé 2 Statistiques 3 Autres 3.1 Evénements unique 3.2 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Liste der Marathonläufe — Diese Liste umfasst bekannte Marathonveranstaltungen. Aufgenommen wurden Marathons mit der klassischen Länge von 42,195 km und Läufe, die länger als 42 km, aber kürzer als 50 km sind. Zu Läufen mit Streckenlängen von 50 km oder mehr, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der schnellsten Marathonläufe — Diese Liste umfasst bekannte Marathonveranstaltungen. Aufgenommen wurden Marathons mit der klassischen Länge von 42,195 km und Läufe, die länger als 42 km, aber kürzer als 50 km sind. Zu Läufen mit Streckenlängen von 50 km oder mehr, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Marathonläufen 2009 — Diese Liste umfasst bekannte Marathonveranstaltungen im Kalenderjahr 2009. Aufgenommen wurden Marathons mit der klassischen Länge von 42,195 km und Läufe, die länger als 42 km, aber kürzer als 50 km sind. Zu Läufen mit Streckenlängen über der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ornella Ferrara — Personal information Born 17 April 1968 Medal record Women s athletics …   Wikipedia

  • Zhu Xiaolin — bei der WM 2009 Zhu Xiaolin (chinesisch 朱晓琳 Zhū Xiǎolín; * 20. Februar 1984) ist eine chinesische Marathonläuferin. Ihre Bestzeit stellte sie 2002 mit 2:23:57 h als Vierte des Peking Marathons auf. 2006 wurde sie Zweite beim …   Deutsch Wikipedia

  • James Kwambai — James Kipsang Kwambai beim Berlin Marathon 2008 James Kipsang Kwambai (* 1976) ist ein kenianischer Marathonläufer. Nachdem er mehrere Jahre lang sich auf die Halbmarathon Strecke konzentrierte und dabei 2004 seinen persönlichen Rekord mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Ornella Ferrara — Medaillenspiegel Langstreckenlauf Italien  Italien Weltmeisterschaften Bronze 1995 G …   Deutsch Wikipedia

  • James Kipsang Kwambai — beim Berlin Marathon 2008 James Kipsang Kwambai (* 1983) ist ein kenianischer Marathonläufer. Mehrere Jahre lang konzentrierte er sich auf die Halbmarathon Strecke, stellte 2004 seinen persönlichen Rekord mit 1:00:22 h auf und gewann 2005… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»