Cannara


Cannara
Cannara
Kein Wappen vorhanden.
Cannara (Italien)
Cannara
Staat: Italien
Region: Umbrien
Provinz: Perugia (PG)
Koordinaten: 43° 0′ N, 12° 34′ O4312.566666666667191Koordinaten: 43° 0′ 0″ N, 12° 34′ 0″ O
Höhe: 191 m s.l.m.
Fläche: 32,65 km²
Einwohner: 4.324 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 132 Einw./km²
Postleitzahl: 06033
Vorwahl: 0742
ISTAT-Nummer: 054006
Demonym: Cannaresi
Schutzpatron: San Matteo (21. September)
Website: Gemeinde Cannara

Cannara ist eine Gemeinde mit 4324 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Perugia in der Region Umbrien in Italien.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Panorama von Cannara
Die Lage von Cannara in der Provinz Perugia

Die Gemeinde erstreckt sich über ca. 33 km², die Einwohnerdichte beträgt etwa 132  Einwohner/km². Die Gemeinde liegt ca. 30 km südöstlich von Perugia an den Flüssen Clitunno, Teverone und Topino. Die Gemeinde liegt in der klimatischen Einordnung italienischer Gemeinden in der Zone D, 1985 GR/G. Sie gehört zur Gemeinschaft Comunità montana dei Monti Martani, Serano e Subasio.

Einziger Ortsteil (Frazione) ist Collemancio.

Die Nachbargemeinden sind Assisi, Bettona, Bevagna, Gualdo Cattaneo und Spello.

Geschichte

Hauptort

Von den Römern Lacus Umber genannt, entstand der Ort 1162 durch den Grafen Conte Valerio Ranieri, der vor Friedrich I. aus Perugia flüchtete. Der Name entstammt dem italienischen Wort Canna (dt. Pfahlrohr bzw. Schilfrohr). Im 13. Jahrhundert wurde der Ort eigenständige Gemeinde und unterstellte sich Perugia, um vor Assisi Schutz zu finden. Dabei unterbrach Perugia die Belagerung des Orts durch Assisi 1291. Die Stadtmauern wurden von Perugia um 1380 ausgebaut. Im Jahr 1424 wurde die Gemeinde Lehen der Familie Baglioni bis 1648, danach war der Ort Teil des Kirchenstaat bis 1861. Nach der Einheit Italiens 1861 stieg die Bevölkerungszahl von ca. 2400 zu ca. 3850 im Jahr 1951. Nach kurzem Tief in den 1970er Jahren stieg die Bevölkerungszahl bis 2010 auf ca. 4300 Einwohner an.

Ortsteil Collemancio

Collemancio liegt bei 507 Höhenmeter und hat ca. 80 Einwohner. Der Ortsteil liegt ca. 5 km südwestlich vom Hauptort und wenige Meter vom antiken Ort Urvium Hortense (Teil der Regio VI Umbria des Augustus) entfernt. Erstmals schriftlich erwähnt wurde der Ort 1224, als Papst Honorius III. den befestigten Ort Collismanci an den Bischof von Assisi vergab. Im 14. Jahrhundert entstand der Palazzo del Podestà und 1377 unterstellte sich der Ort Perugia. Gegenpapst Johannes XXIII. vergab den Ort 1413 an die Trinci, bei denen er bis 1431 verblieb. Die Familie Baglioni aus Cannara übernahm 1436 die Geschicke des Ortes bis 1648, der danach auch weiterhin eng mit Cannara verbunden blieb. Seit 1870 ist Collemancio offiziell Teil der Gemeinde Cannara.

Wirtschaft

Bekanntestes Produktionsgut des Ortes ist der Wein Colli Martani Vernaccia, ein DOC-Wein sowie die Zwiebel aus Cannara (Cipolla di Cannara).

Sehenswürdigkeiten

Piazza San Matteo mit der Chiesa parrocchiale di San Matteo
  • Chiesa della Buona Morte, Kirche im Ortszentrum. Hier soll der Legende nach 1221 durch Franz von Assisi der Terz’Ordine Francescano (bis 1978 Terzo Ordine Francescano (T.O.F.) genannt) der Franziskanischen Gemeinschaft entstanden sein[2].
  • Chiesa di San Biagio, bereits 1244 erwähnte Kirche.
  • Chiesa di San Giovanni Battista, bereits 1333 dokumentierte Kirche. Enthält das Werk Madonna con Gesù Bambino fra san Giovanni Battista e san Sebastiano von Nicolò Alunno (1482 entstanden, Gemälde auf Holz).
  • Chiesa parrocchiale di San Matteo, Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die von 1788 bis 1793 umgestaltet wurde. Enthält das Werk Madonna in trono con Gesù Bambino tra san Francesco d’Assisi e san Matteo evangelista des Nicolò Alunno.
  • Chiesa di San Sebastiano, bereits 1184 erwähnte Kirche
  • Teatro Ettore Thesorieri, 1767 als Teatro del Leone errichtetes Theater. Wurde 1901 nach Ettore Thesorieri (* 6. Juni 1553 in Andria; † 25. November 1638 in Cannara) benannt.

Veranstaltungen

  • Zwiebelfest (Festa della cipolla), findet zu Ehren des Ortspatrons San Matteo jeweils im September statt.
  • Festa di San Biagio, Fest zu Ehren des Blasius von Sebaste am 3. Februar.

Gemeindepartnerschaften

Weblinks

 Commons: Cannara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. Webseite von Cammino di Assisi, abgerufen am 9. November 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cannara — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Cannara — Infobox CityIT img coa = Cannara Stemma.gif official name = Comune di Cannara name = Cannara imag coa small=yes mapx=42.9999|mapy=12.579|name=Cannara region = Umbria province = Perugia (PG) elevation m = 197 area total km2 = 32 population as of …   Wikipedia

  • Cannara — Original name in latin Cannara Name in other language Cannara State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.99474 latitude 12.57936 altitude 192 Population 3952 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Cannara — Sp Kanarà Ap Cannara L C Italija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Hortensis Hotel Assisi (Assisi) — Hortensis Hotel Assisi country: Italy, city: Assisi (Cannara) Hortensis Hotel Assisi Hallmarked by warm and welcoming atmosphere, Hortensis Hotel Assisi has been built in a modern, functional architectural style that blends in perfectly with the… …   International hotels

  • Clitunno — Die Fonti di Clitunno in PissignanoVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Topino — Der Topino bei FolignoVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Dat …   Deutsch Wikipedia

  • Agriturismo il Cicaleto — (Cannara,Италия) Категория отеля: Адрес: via Cicaleto 4, 06033 Cannara, Ита …   Каталог отелей

  • Secular Franciscan Order — The Secular Franciscan Order (SFO) is a community of Roman Catholic men and women in the world who seek to pattern their lives after Christ in the spirit of St. Francis of Assisi. Secular Franciscans are tertiaries, or members of the Third Order… …   Wikipedia

  • Ostello La Tana Libera Tutti — (Cannara,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Baglioni 59, 06033 Cannara, Италия …   Каталог отелей


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.