Eva-Britt Svensson


Eva-Britt Svensson

Eva-Britt Siv Margareta Svensson (* 5. Dezember 1946 in Värnamo, Småland) ist eine schwedische Politikerin der linksgerichteten Vänsterpartiet und war zwischen 2004 und 2011 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Leben

Svensson wurde 1992 Vorsitzende der europaskeptischen Organisation Nej till EU („Nein zur EU“), die den 1995 erfolgten Beitritt Schwedens zur Europäischen Union zu verhindern versuchte. Sie verblieb bis 2001 an der Vereinsspitze, danach wurde sie stellvertretende Vorsitzende. Ab 1995 nahm sie verschiedene Ämter in der Vänsterpartiet ein, in der sie 2000 Mitglied des Parteivorstands wurde. Im selben Jahr wurde sie auch Mitglied des Verbandsvorstands der schwedischen Mietervereinigung.

Bei der Europawahl 2004 wurde sie erstmals ins Europäische Parlament gewählt, wo sie bis 20049 stellvertretende Vorsitzende der Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordischen Grünen Linken (GUE/NGL) war. Bei der Europawahl 2009 gewann sie erneut ein Mandat und wurde daraufhin zur Vorsitzenden im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter gewählt. Im September 2011 hat Svensson das Abgeordnetensitz ins Europäische Parlament verzichtet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eva-Britt Svensson — Mandats Députée européenne …   Wikipédia en Français

  • Eva-Britt Svensson — (born 5 December 1946 in Värnamo, Småland) is a Swedish politician and Member of the European Parliament. She is a member of the Left Party, vice chair of the EUL ndash;NGL group, and vice chair of the European Parliament s Committee on Women s… …   Wikipedia

  • Svensson — ist ein patronymisch gebildeter schwedischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Svensson bedeutet wörtlich „Svens Sohn“, wobei Sven ein häufiger schwedischer Vorname ist und svensk im Deutschen sowohl „schwedisch“ als auch „Schwede“ bedeutet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Svensson — (also Svenson and anglicised Swensson or Swenson) is the ninth most common Swedish family name, [ [http://www.scb.se/templates/tableOrChart 31063.asp Statistics Sweden ] ] and literally means son of Sven , or Sven s son . It is also the Swedish… …   Wikipedia

  • Britt (Vorname) — Britt ist ein weiblicher Vorname. Bekannte Namensträgerinnen Britt Arenander (* 1941), schwedische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin Britt Beyer (* 1968), deutsche Filmschaffende Britt Ekland (* 1942), schwedische Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Othmar Karas — (born 24 December 1957 in Ybbs an der Donau, Lower Austria) is an Austrian politician and Member of the European Parliament. He is a member of the Austrian People s Party, vice chair of the EPP ED group, and sits on the European Parliament s… …   Wikipedia

  • Daniel Cohn-Bendit — in March 2010 Co president of the European Greens–European Free Alliance group in the European Parliament …   Wikipedia

  • Member of the European Parliament — Not to be confused with Parliamentary Assembly of the Council of Europe#Members. European Union This article is part of the series: Po …   Wikipedia

  • Jean-Luc Dehaene — Prime Minister of Belgium In office 7 March 1992 – 12 July 1999 Monarch Baudouin Albert II …   Wikipedia

  • Caroline Lucas — MP Leader of the Green Party of England and Wales Incumbent Assumed …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.