Carole Lombard


Carole Lombard
Carole Lombards Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Carole Lombard (* 6. Oktober 1908 in Fort Wayne, Indiana, Vereinigte Staaten; † 16. Januar 1942 am Table Rock Mountain, Nevada, Vereinigte Staaten; eigentlich Jane Alice Peters) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Als Carole Lombard acht Jahre alt war, ließen ihre Eltern sich scheiden, und sie zog mit ihrer Mutter von Indiana in den Westen der Vereinigten Staaten. Sie ließen sich in der Nähe von Los Angeles nieder, und bereits mit 12 Jahren spielte Lombard erste Rollen beim Film. Ab 1930 stand sie bei Paramount Pictures unter Vertrag und spielte in den verschiedensten Rollen von Damen der Gesellschaft über Prostituierte und College-Studentinnen bis hin zu Ehebrecherinnen, ohne jedoch den Durchbruch zum Star zu schaffen. Ihr Talent für Komödien wurde erst 1934 entdeckt, als sie bei Columbia Pictures für die Verfilmung des Broadwayhits Twentieth Century neben John Barrymore auftrat. Ihr Studio setzte sie danach erfolgreich in diesem Genre ein, und Erfolge wie Hands Across The Table und The Princess Comes Across machten sie zu einem populären Star der damals beliebten Screwball-Komödien. 1936 erhielt sie ihre einzige Oscar-Nominierung für die Rolle in dem Film Mein Mann Godfrey. Im Jahr danach drehte sie für David O. Selznick an der Seite von Fredric March die Komödie Nothing Sacred und war mit einem Jahreseinkommen von über 450.000 US-Dollar der höchstbezahlte weibliche Filmstar. 1938 nahm sie den Bahai-Glauben an.[1]

Ab 1939 versuchte Lombard den Wechsel in anspruchsvollere Rollen und übernahm dazu an der Seite von Cary Grant und ihrer guten Freundin Kay Francis die Hauptrolle in dem romantischen Melodrama In Name Only. Im selben Jahr heiratete sie den Schauspieler Clark Gable, mit ihm hatte sie einige Jahre zuvor bereits den Film No Man of Her Own gedreht. Von 1931 bis 1933 war sie mit William Powell verheiratet.

Mit dem Regisseur Alfred Hitchcock und seiner Frau Alma verband die Schauspielerin eine jahrelange Freundschaft. Bekannt wurde sie für ihre „Rache“ an Hitchcock aufgrund einer seiner sarkastischen Bemerkungen, alle Schauspieler seien Vieh. An einem Drehtag zum Spielfilm Mr. and Mrs. Smith, arrangierte sie drei lebendige Kühe mit Namensschildern, die anstelle der Hauptdarsteller am Set erschienen.

1942 starb die Schauspielerin im Alter von nur 33 Jahren bei einem Flugzeugabsturz (siehe Trans-World-Airlines-Flug 3). Ihr letzter Film Sein oder Nichtsein unter der Regie von Ernst Lubitsch wurde posthum in den Verleih gebracht.

Filmografie (Auswahl)

  • 1929: The Racketeer
  • 1931: Man of the World
  • 1931: Ladies’ Man
  • 1931: I Take This Woman
  • 1932: Unbescholten (Virtue)
  • 1932: No Man of Her Own
  • 1933: The Eagle and the Hawk
  • 1933: White Woman
  • 1934: Bolero
  • 1934: Napoleon vom Broadway (The Twentieth Century)
  • 1934: Now and Forever
  • 1934: The Gay Bride
  • 1935: Rumba
  • 1935: Liebe im Handumdrehen (Hands Across the Table)
  • 1936: Liebe vor dem Frühstück (Love Before Breakfast)
  • 1936: Eine Prinzessin für Amerika (The Princess Comes Across)
  • 1936: Mein Mann Godfrey (My Man Godfrey)
  • 1937: Swing High, Swing Low
  • 1937: Denen ist nichts heilig (Nothing Sacred)
  • 1937: Ein Mordsschwindel (True Confession)
  • 1938: Madame haben geläutet? (Fools for Scandal)
  • 1939: Ein ideales Paar (Made for Each Other)
  • 1939: Nur dem Namen nach (In Name Only)
  • 1940: Vigil in the Night
  • 1940: They Knew What They Wanted
  • 1941: Mr. und Mrs. Smith (Mr. and Mrs. Smith)
  • 1942: Sein oder Nichtsein (To Be or Not to Be)

Einzelnachweise

  1. The Bahá'í World 1940-1944 p.635. Bahá'í Publishing Trust, Wilmette

Weblinks

 Commons: Carole Lombard – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carole Lombard — en My Man Godfrey (1936) Nombre real Jane Alice Peters Nacimiento 6 de octubre de 1908 …   Wikipedia Español

  • Carole Lombard — nació en Fort Wayne, Indiana el 6 de octubre de 1908 como Jane Alice Peters. Sus padres se divorciaron en 1916 y su madre se llevó a la familia al oeste. Decidió establecerse en el área de Los Ángeles, California. Después de que un director de… …   Enciclopedia Universal

  • Carole Lombard — Pour les articles homonymes, voir Lombard. Carole Lombard …   Wikipédia en Français

  • Carole Lombard — Infobox actor bgcolour = silver name = Carole Lombard imagesize = 220px caption = in Fools For Scandal (1938) birthdate = birth date|1908|10|6|mf=y location = Fort Wayne, Indiana deathdate = death date and age|1942|01|16|1908|10|06 deathplace =… …   Wikipedia

  • Carole Lombard — (1908 1942, born Janice Alice Peters) popular American film actress from the 1930s …   English contemporary dictionary

  • Lombard — bezeichnet: Lombard Direct, Versicherungsgesellschaft in Großbritannien Lombard Bank, Bank auf Malta Lombard Street (London) Lombard Street (San Francisco) Lombard (Pferd), deutsches Galopprennpferd Lombard Effekt Lombard Steam Log Hauler, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Carole Landis — Saltar a navegación, búsqueda Carole Landis Escena de Topper Returns (1941) Nombre real Frances Lillian Mary Ridste Nacimi …   Wikipedia Español

  • Lombard — puede referirse a: Lombard, comuna francesa situada en la región de Franco Condado, departamento de Jura. Lombard, comuna francesa situada en el departamento de Doubs. La paradoja de Lombard, una paradoja de la contracción muscular en los seres… …   Wikipedia Español

  • Carole Cook — (born Mildred Frances Cook in 1928 in Abilene, Texas, U.S.) is an American actress. She has appeared in many films and on television.Carole Cook was a protege of Lucille Ball. Ball gave her the stage name of Carole , after Carole Lombard because …   Wikipedia

  • Lombard, Carole — orig. Jane Alice Peters born Oct. 6, 1908, Fort Wayne, Ind., U.S. died Jan. 16, 1942, near Las Vegas, Nev. U.S. film actress. She made her screen debut in A Perfect Crime (1921) and appeared in comedy shorts from 1925. She starred in the classic… …   Universalium