Isabella Lewandowski

Isabella Lewandowski

Isabella Lewandowski (* 2. November 1970 in Stettin) ist eine deutsche Schauspielerin für Theater, Film und Fernsehen polnischer Herkunft.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sie verbrachte die ersten acht Jahre in Stettin, dann zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Ihr Onkel ist der polnische Arzt und Olympiasieger Stefan Lewandowski.

Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium Hammonense in Hamm studierte sie von 1991 bis 1994 Schauspiel an der Schule des Theaters im Theater der Keller in Köln. Es folgte ein dreijähriges Engagement am Theater Erfurt. 1997 bis 2002 spielte sie am Theater Dortmund. Neben ihrer Theaterkarriere war sie in den RTL-Serien Die Wache und Notaufnahme zu sehen. Maßgeblich als Lehrer für Filmschauspiel war Klaus Emmerich. In der Hörspielproduktion Point Whitmark in Zusammenarbeit mit Volker Sassenberg als Produzent gab sie der Figur Sera Goodwinter ihre Stimme.

Beeinflusst ist ihre Arbeit durch das theatrale Lebenswerk von Jerzy Grotowski sowie von Partizipation in der Performancekunst. Isabella Lewandowski lebt bei Berlin.

Filmographie

Theaterrollen und Performances (Auswahl)

  • 1989: Maria Magdalena – Die Kinder des Teufels (Felix Mitterer)
  • 1990: Mary – Doppelt Leben hält besser (Cooney)
  • 1994: Ismene – Antigone (Sophokles) – Regie Götz Brandt
  • 1994: Furcht und Elend des Dritten Reiches (Brecht) – Regie Wolfgang Trautwein
  • 1994: Maria – Glaube Liebe Hoffnung (Horváth) – Regie Götz Brandt
  • 1995: Lucius Junior - Titus Andronicus (Shakespeare) – Regie Robin Telfer
  • 1995: Leontine – Der Biberpelz (Hauptmann) – Regie Hella Müller
  • 1996: Ms Flinn – Einer flog über das Kuckucksnest – Regie Robin Telfer
  • 1996: Mary – Die kahle Sängerin (Ionesco) – Regie Götz Brandt
  • 1996: Wirtin – Der Mann von la Mancha (Wassermann) – Regie Dietrich Taube
  • 1996: Das Fräulein – Der Sohn (Hasenclever) – Regie Harald Siebler
  • 1996: Poppy – Der nackte Wahnsinn (Frayn)
  • 1996: Candida – Der Fächer (Goldoni)
  • 1997: Marianne – Tartuffe (Molière)
  • 1997: Audrey – Wie es euch gefällt (Shakespeare)
  • 1998: Hilde – Sophies Welt (Gaarder) auf einer Deutschlandtournee
  • 1999: Hure – Die Dreigroschenoper (Brecht) – Regie Wolfgang Trautwein
  • 2000: Daisy – Ich lieb dich, ich lieb dich nicht (Kesselman)
  • 2000: Lena – Leonce und Lena (Büchner)
  • 2001: Titelrolle in Die Tochter des Ganovenkönigs (de Bont) – Regie Gerhard Fehn
  • 2001: Ingrid – Peer Gynt (Ibsen) – Regie Matthias Komm
  • 2002: Rachel – Vincent (Gruhn)
  • 2002: Titelrolle in Antigone (Anouih)
  • 2005: Brüllchor – Ensemble DADA Gedichte (Schwitters, Jandl)
  • 2005: Königin Margarethe – Yvonne, die Burgunderprinzessin (Gombrowicz)
  • 2003–2007: Gülnare, Königstochter – Der Traum ein Leben (Grillparzer) – Regie Jaime Tadeo Mikán
  • 2008: Körper – Die Farm – Choreographie Felix Ruckert
  • 2008: Lucia Joyce – Wake your fun in wonderland again – Regie Celso Baquil
  • 2009: Scheherazade – Geschichten aus 1001 Nacht – Regie Stephan Maria Fischer
  • 2009: Performer – Participative Scores – Choreographie Stephane Fratti
  • 2010: Frau – Lust und Lügen – Regie Felix Ruckert

Reportagen und Hörspiel

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Katalog der deutschen Nationalbibliothek

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lewandowski — ist der Familienname folgender Personen: Andrzej Lewandowski (* 1954), polnischer Politiker Czesław Lewandowski (1922–2009), polnischer Weihbischof in Włocławek Detlef Lewandowski (* 1944), deutscher Leichtathlet Eduard Lewandowski (* 1980),… …   Deutsch Wikipedia

  • 1970 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | ► ◄◄ | ◄ | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Hammonense — Logo des Gymnasium Hammonense Das Gymnasium Hammonense ist das älteste Gymnasium in Hamm und hat seine Wurzeln im Akademischen Gymnasium zu Hamm. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Point Whitmark — Produktionsdaten Produktionsland: Deutschland Originalsprache: Deutsch Produktionsjahr: seit 2001 Genre: Jugendserie / Krimi …   Deutsch Wikipedia

  • schule des theaters — Ehemaliges Theatergebäude in der Kölner Kleingedankstraße Die schule des theaters (auch schule des theaters im theater der keller) ist eine private, staatlich anerkannte Schauspielschule in Köln. Sie steht in Verbindung mit dem Kölner freien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 7. Europäischen Parlamentes — Mitglieder des Europäischen Parlamentes 1. Wahlperiode (1979–1984) 2. Wah …   Deutsch Wikipedia

  • MUSIC — This article is arranged according to the following outline: introduction written sources of direct and circumstantial evidence the material relics and iconography notated sources oral tradition archives and important collections of jewish music… …   Encyclopedia of Judaism

  • Liste der Komponisten/L — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Othmar Karas — (born 24 December 1957 in Ybbs an der Donau, Lower Austria) is an Austrian politician and Member of the European Parliament. He is a member of the Austrian People s Party, vice chair of the EPP ED group, and sits on the European Parliament s… …   Wikipedia

  • Member of the European Parliament — Not to be confused with Parliamentary Assembly of the Council of Europe#Members. European Union This article is part of the series: Po …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»