Johann Christoph Schmidt (Kanzleidirektor)


Johann Christoph Schmidt (Kanzleidirektor)

Johann Christoph Schmidt (* 20. November 1704 in Langensalza; † 1781) war fürstlich-mansfeldischer Hof- und Bergrat und zuletzt Kanzleidirektor in Eisleben.

Spätestens ab 1731 hielt er sich in Eisleben auf. Verheiratet war er mit Christiana Friederica geb. Meurer, der Tochter des Oberamtmanns Ernst Friedrich Meurer. Diese erbte nach dem Tod ihrer Mutter die Hälfte des Gutes Tunzenhausen im Amt Weißensee. Schmidts Ehefrau starb am 27. Januar 1774 im 61. Lebensjahr nach 42-jähriger Ehe und wurde in der Andreaskirche in Eisleben am 30. Januar 1774 beigesetzt. Aus der Ehe gingen die beiden Söhne Heinrich Wilhelm Schmidt sowie Gottlob Friedrich Schmidt hervor. Diese erbten nach dem Tod der Mutter deren Hälfte am Gut Tunzenhausen.

Ferner hatte Schmidt drei Töchter, darunter Johanna Louise (* 13. Oktober 1743, † 23. Mai 1824), die 1781 den Leipziger Geschichtsprofessor Friedrich August Wilhelm Wenck heiratete. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor.

Johann Christoph Schmidt war promoviert und einer der drei Universalerben des Hofrates Johann Friedrich Zeumer, dem Neffen seiner Schwiegermutter. Im Rezess zwischen den Testaments- und Lehnserben Zeumers von 1778/79 erbte er dessen Rittergut Schönefeld bei Leipzig.[1]

Einzelnachweise

  1. http://www.bv-schoenefeld.de/chronik/ch2.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Christoph Schmidt — ist der Name von: Johann Christoph Schmidt (Komponist) (1664–1728) Johann Christoph Schmidt (Kanzleidirektor) (1704–1781) Johann Christoph Schmidt (Kammerpräsident) (1727–1807) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidt — mit den Varianten Schmitt, Schmitz, Schmid, Schmidl, Schmidli, Schmidtke, Schmied und Smid/Smidt ist ein häufiger deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Häufigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Schmidt — ist der Name folgender Personen: Johann Schmidt (Theologe) (1639–1689), deutscher Theologe Johann Schmidt (Politiker) (1870–1949), deutscher sozialdemokratischer Politiker Johann Adolph Erdmann Schmidt (1769–1851), deutscher Philologe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Eberhard August von Voigt — Johann Eberhard August Voigt, seit 1776 von Voigt[1] (* 1738; † 1811) war kurhannoverscher Hofrat und Geheimer Kanzleisekretär. 1783 heiratete er Elisabeth Friederica Schmidt (* 1. Februar 1740), die Tochter des mansfeldischen Kanzleidirektor… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Plauen — Diese Liste enthält Söhne und Töchter der Stadt Plauen im Vogtland, Sachsen. Alle Personen sind chronologisch nach dem Geburtsdatum aufgeführt. Inhaltsverzeichnis 1 Söhne und Töchter der Stadt 2 Ehrenbürger 3 Verdiente Bürger der …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Friedrich Meurer — (* 20. September 1660 in Tennstedt; † 24. März 1722 in Vehra) war königlich polnischer und kurfürstlich sächsischen Rat und Oberamtmann des Thüringischen Kreises in Tennstedt sowie Gutsbesitzer in Vehra und Henschleben. Meurer verteidigte im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wernigerode — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 3 Weitere mit Wernigerode verbundene Persönlichkeiten 4 Literatur // …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Wernigerode — Inhaltsverzeichnis 1 Ehrenbürger 2 Söhne und Töchter der Stadt 2.1 Persönlichkeiten des Mittelalters 2.2 Persönlichkeiten der Frühen Neuzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßennamen von Memmingen — Übersichtskarte der Stadt Memmingen Die Liste der Straßennamen von Memmingen listet alle Straßennamen von Memmingen und den Ortsteilen auf. Die erste Spalte benennt den Straßennamen. Bei der Stadt Memmingen wird zusätzlich in der zweiten Spalte… …   Deutsch Wikipedia