Lebor na gCeart


Lebor na gCeart

Lebor na gCeart („Das Buch der Rechte“), altirisch Lebor na Cert, englisch „The Book of Rights“, ist eine irische Textsammlung, in der Abgaben und Steuern aufgelistet werden, die der König von Cashel (heute im County Tipperary) anderen Königen in Irland zu entrichten oder von ihnen zu erhalten hatte.

Das Werk besteht fast ausschließlich aus Listen und gereimten Aufzählungen, die festhalten, ob es sich um Tribute oder freiwillige Abgaben handelt, wie viele Ochsen, Kühe, Pferde, Widder, Beischläferinnen, Sklaven und Sklavinnen (cuthe ['kuθ'e]), Waffen, Fidchell-Spiele und Bienenstöcke sie enthalten müssen und wie lange der König bei einem Besuch zu verpflegen sei.[1]

Die erste Niederschrift soll nach der Tradition um 450 erfolgt und von Cormac ua Culleannáin, dem Bischof und König von Cashel, um 900 vervollständigt worden sein. Nach Textvergleichen mit der realen politischen Situation Irlands wird allerdings von den meisten Literaturhistorikern, etwa Daniel Anthony Binchy (1900–1989), eher eine Entstehung im 11. Jahrhundert angenommen. Das Werk ist im Leabhar Bhaile an Mhóta („Das Buch von Ballymote“), im Leabhar Deathan Lios Mòir („Das Buch des Dekans von Lismore“) und im Leabhar Mór Leacain („Das große Buch von Lecan“, nicht zu verwechseln mit dem Leabhar Buidhe Lecain, dem „Gelben Buch von Lecan“), in Kopien überliefert.

Literatur

  • Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1997, ISBN 3-7001-2609-3.
  • Myles Dillon: Lebor na Cert: The Book of Rights. Irish Texts Society, Dublin 1962.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 990.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lebor na gCeart — Lebor na gCeart, the Book of Rights , details the rents and taxes paid by the King of Cashel to various others in Ireland. The Great Book of Lecan and the Book of Ballymote contain copies. References Lebor na Cert: The Book of Rights. Dillon,… …   Wikipedia

  • Liste inselkeltischer Mythen und Sagen — Eine Seite des Lebor Laignech, einem der bedeutendsten mittelalterlichen Sammelwerke der irischen Mythologie Mythen und Sagen sind aus dem gesamten einst keltischen Raum lediglich von den Inselkelten, also den Bewohnern der Britischen Inseln,… …   Deutsch Wikipedia

  • Niall of the Nine Hostages — Niall Noígíallach (Irish pronunciation: [ˈniːəl noɪˈɣiːələx], Old Irish having nine hostages ),[1] or in English, Niall of the Nine Hostages, son of Eochaid Mugmedón, was an Irish king, the eponymous ancestor of the Uí Néill kindred who… …   Wikipedia

  • Niall de los nueve rehenes — Niall Noígíallach en (irlandés antiguo que tiene nueve rehenes ) (pronunciado /niː əl noɪ jiːəlax/),[1] en inglés: Niall of the Nine Hostages, hijo de Eochaid Mugmedón, fue un rey irlandés, ancestro epónimo de los Uí Néill que dominaron Irlanda… …   Wikipedia Español

  • List of codices — Notable codices are listed here. For the purposes of this compilation, as in philology, a codex refers to a manuscript book published from the late Antiquity period through the Middle Ages. More modern works that include codex as part of their… …   Wikipedia

  • Leabhar Mór Leacain — („Das große Buch von Lecan“), englisch The Great Book of Lecan ist der Titel eines mittelalterlichen Sammelwerkes, das zwischen 1397 und 1418 in Irland geschrieben wurde. Es wird heute in der Royal Irish Academy aufbewahrt (MS 23 P 2). Der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Список кодексов — См. также: Кодекс (значения) Данная статья представляет собой список известных широкому научному сообществу кодексов  ранней формы книги, представляющей собой, как правило, листы папируса или пергамента, сложенные и скреплённые вместе и… …   Википедия

  • Book of Ballymote — The Book of Ballymote ( Leabhar Bhaile an Mhóta , RIA MS 23 P 12, 275 foll.), named for the parish of Ballymote, County Sligo, was written in 1390 or 1391.It was produced by the scribes Solam Ó Droma, Robertus Mac Sithigh and Magnus Ó… …   Wikipedia

  • Book of Ballymote — fol. 8r Das Book of Ballymote (Leabhar Bhaile an Mhóta, RIA MS 23 P 12, 275 foll.) ist eine mittelalterliche Zusammenstellung historischer, hagiografischer und anderer literarischer Texte. Das nach der Pfarrei von Ballymote, County Sligo benannte …   Deutsch Wikipedia

  • Conaille Muirtheimne — Conaille Muirthemne was Gaelic Irish kingdom located in what is now south east Ulster from before 688 to after 1107, approximately. Contents 1 Overview 2 Geographical description of the kingdom 3 Kings of Conaille Muirtheimne 688 1107 …   Wikipedia