Lil’ Louis


Lil’ Louis
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben
French Kisses (The Complete Mix Collection E.P.)
  UK 35 26.08.1989 (5 Wo.) [1]
Singles
French Kiss
  DE 2 14.08.1989 (23 Wo.) [2]
  AT 4 01.10.1989 (10 Wo.) [3]
  CH 2 10.09.1989 (15 Wo.) [4]
  UK 2 29.07.1989 (11 Wo.) [1]
I Called You (Lil' Louis and the World)
  UK 16 13.01.1990 (6 Wo.) [5]
Nyce and Slo (Lil' Louis and the World)
  UK 89 21.07.1990 (1 Wo.) [5]
Saved My Life (Lil' Louis and the World)
  UK 74 26.09.1992 (1 Wo.) [5]
Freedom (Make it Funky) (Black Magic & Lil' Louis)
  UK 41 01.06.1996 (2 Wo.) [6]
How's Your Evening so Far (Josh Wink feat. Lil' Louis)
  UK 23 12.08.2000 (3 Wo.) [7]

[2]

[3] [4] [1] [5] [6] [7] Lil’ Louis ist das Pseudonym des US-amerikanischen DJs und Produzenten Louis Burns (* in Chicago, Illinois). Mit French Kiss gelang ihm 1989 der internationale Durchbruch.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Louis Burns ist der Sohn des Gitarristen Bobby Sims, der in der Soulband Rotary Connection spielte, und hat neun Geschwister. Schon als Kind spielte er Schlagzeug und Bass, Mitte der 1970er Jahre begann er, als DJ zu arbeiten. Bei Auftritten im Club River's Edge bekam Burns den Spitznamen 'Lil' Louis'. Bereits Ende des Jahrzehnts hatte er einen eigenen Club und begann dort, erste Schnitttechniken zu entwickeln. Dabei half ihm u.a. ein Kassettenrekorder.

In den 1980er Jahren veranstaltete Lil' Louis große House-Partys in Chicago. Dort nahm Burns auch seine ersten Produktionen auf. Die Debütsingle How I Feel erschien auf seinem eigenen Label. 1987 entwickelte sich French Kiss zum lokalen Hit. Zwei Jahre später avancierte der Titel weltweit zum Club- und Charthit. Daraufhin bekam Burns einen Vertrag beim Major-Label Epic Records und veröffentlichte 1989 sein Debütalbum From the Mind of Lil' Louis. Auch die Auskopplung I Called U wurde zum Clubhit und stieg in die britischen Top 20.

Als das zweite Album Journey with the Lonely weitgehend erfolglos blieb, zog sich Lil' Louis einige Jahre aus dem Business zurück und produzierte für andere Künstler, wie Babyface und Me'shell Ndegeocello. Durch die Kollaboration mit Louie Vega von Masters at Work kam Burns zurück ins Geschäft und arbeitete u.a. mit Black Magic. How's Your Evening so Far? von Josh Wink und Lil' Louis wurde 2000 ein Hit in den UK-Charts.

Diskografie

Alben

  • 1989: From the Mind of Lil' Louis
  • 1992: Journey with the Lonely
  • 1995: Pride '95 (DJ-Mix by Lil' Louis)
  • 2001: Mix the Vibe: 27 Years in the Mix

Singles und EPs

  • 1987: Frequency / How I Feel
  • 1988: The Original Video Clash
  • 1989: French Kiss
  • 1989: French Kisses (The Complete Mix Collection E.P.)
  • 1989: Frequency (Remix)
  • 1990: I Called U
  • 1990: Nyce & Slow
  • 1992: Club Lonely
  • 1992: Saved My Life
  • 1996: Freedom (Make it Funky) (Black Magic & Lil' Louis)
  • 1997: French Kiss [1997]
  • 1997: Clap Your Hands
  • 1999: Blackout
  • 1999: Clap Hands
  • 2000: How's Your Evening so Far? (Wink feat. Lil Louis)
  • 2008: French Kissing E.P.
  •  ????: Do U Luv Me

Literatur

Einzelnachweise

  1. a b c Lil' Louis in den UK-Charts
  2. a b Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  3. a b Lil' Louis in den Austria-Charts
  4. a b Lil' Louis in den Swiss-Charts
  5. a b c d Lil' Louis and the World in den UK-Charts
  6. a b Black Magic & Lil' Louis in den UK-Charts
  7. a b Josh Wink & Lil' Louis in den UK-Charts

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lil' Louis — Pays d’origine Chicago, États Unis Genre musical Deep house House Labels FFRR …   Wikipédia en Français

  • Lil Louis — Pays d’origine Chicago, États Unis Genre(s) Deep house House Label(s) FF …   Wikipédia en Français

  • Lil Louis — is the stage name used by Chicago born house music producer and DJ Louis Burns. He scored a number of hits on the Billboard Hot Dance Music/Club Play chart in the 1980s and 1990s, three of which hit #1.His best known song, French Kiss, featured… …   Wikipedia

  • From The Mind Of Lil Louis — Album par Lil Louis The World Sortie 1989 Enregistrement Chicago Genre Deep House Garage House Producteur Lil Louis …   Wikipédia en Français

  • Lil — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Loi informatique et libertés (France) Lil est le préfixe de noms de certains rappeurs américains qui est le diminutif de Little (« Petit » en… …   Wikipédia en Français

  • Louis (comics) — Graphicnovelbox| title=Louis foreigntitle= caption= Cover to Louis Dreams Never Die. publisher=Metaphrog / Fat Cat Records date=2000 present series= main char team=Louis, FC, Clean Jerk origpublication= origissues= origdate= origlanguage=… …   Wikipedia

  • Lil Hardin — Lil Armstrong Jazz Terminologie du jazz Principaux courants ragtime …   Wikipédia en Français

  • Lil Hardin Armstrong — Lil Armstrong Jazz Terminologie du jazz Principaux courants ragtime …   Wikipédia en Français

  • Louis Daniel Armstrong — Louis Armstrong (1953) Louis Daniel „Satchmo“ Armstrong (* 4. August 1901 in New Orleans, Louisiana; † 6. Juli 1971 in New York City, New York) war ein amerikanischer Jazztrompeter und Sänger …   Deutsch Wikipedia

  • Lil Dagover — in the film The Cabinet of Dr. Caligari (1920) Born Marie Antonia Siegelinde Martha Seubert September 30, 1887(1887 09 30) Madiun …   Wikipedia