Pontus Karlsson

Pontus Karlsson



Pontus Karlsson
Spielerinformationen
Geburtstag 19. August 1983
Größe 179 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Åtvidabergs FF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–
2011
Åtvidabergs FF
BK Kenty (Leihe)
229 (43)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. August 2011

Pontus Karlsson (* 19. August 1983) ist ein schwedischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler stieg 2009 mit Åtvidabergs FF in die Allsvenskan auf.

Sein jüngerer Bruder Christoffer (* 1988) ist ebenfalls als Profispieler aktiv, steht seit 2003 im Profiaufgebot des Åtvidabergs FF und kommt für dieses seit 2004 zum Einsatz. Deren Vater Mats Karlsson (* 1957) verbrachte den Großteil seiner Karriere, von der unterklassigen Degerfors IF kommend, ebenfalls beim Åtvidabergs FF und spielte mit diesem auch einige Jahre erstklassig.

Werdegang

Karlsson entstammt der Jugend des Åtvidabergs FF. Für die Mannschaft debütierte er in der Zweitliga-Spielzeit 2000 und kam in seinen Anfangsjahren an der Seite von Imad Chhadeh, Daniel Hallingström und Mats Haglund in der Superettan zum Einsatz. In seinen ersten beiden Jahren im schwedischen Profifußball lediglich Ergänzungsspieler, gelang ihm in der Spielzeit 2004 der Durchbruch. Mit 14 Saisontoren war er bester vereinsinterner Torschütze. Damit platzierte er sich einerseits gemeinsam mit Andreas Alm und Kabba Samura an driter Stelle der Torschützenliste der Liga hinter Stefan Bärlin und Dioh Williams, andererseits führte er den Klub ins Rennen um de Aufstieg in die erste Liga. Nach einer Serie erfolgloser Spiele zum Saisonende reichte es jedoch nur zum siebten Tabellenrang, der von Assyriska Föreningen belegte Relegationsplatz wurde um sechs Punkte verpasst.

In der folgenden Spielzeit konnte die Mannschaft um Karlsson in der Liga als Tabellenzehnter nicht an die Vorspielzeiten anknüpfen, war dafür jedoch im Landespokal erfolgreicher. Der Zweitligist erreichte das Endspiel, das jedoch gegen Djurgårdens IF mit einer 0:2-Niederlage verloren ging. Da der Kontrahent auch den Meistertitel gewann, zog Åtvidabergs FF in den UEFA-Pokal ein. Dort überraschte der Klub und kam – obwohl als einziger zweitklassiger Vertreter des Landes – am weitesten: Etzella Ettelbrück aus Luxemburg mit zwei Siegen sowie der seinerzeitige Tabellenführer der norwegischen Tippeligaen Brann Bergen aufgrund der Auswärtstorregel nach zwei Unentschieden wurden jeweils ausgeschaltet, erst der von Krassimir Balakow trainierte Schweizer Klub Grasshoppers Zürich war eine zu hohe Hürde.

Nach dem Ausflug in den Europapokal konzentrierte sich Karlssons Klub wieder auf die Meisterschaft, entsprechend erzielte er wieder einstellige Tabellenstände. Karlsson war dabei zunächst nicht mehr so erfolgreich als Torschütze, aufgrund seiner Torvorlagen war er dennoch jeweils an einer zweistelligen Anzahl an Toren beteiligt. In der Spielzeit 2009 war er jedoch erneut torgefährlichster Offensivspieler seines Klubs, mit acht Saisontoren überflügelte er Kristian Bergström, Jesper Arvidsson, Daniel Hallingström, Viktor Prodell und Oscar Möller. Damit war er einer der Garanten, das der zweifache Meister als Tabellenzweiter hinter Mjällby AIF in die Allsvenskan zurückkehrte. Dort gehörte er jedoch unter anderem auch verletzungsbedingt nicht mehr zur Stammmannschaft und konnte so den direkten Wiederabstieg nicht vermeiden. Im Sommer 2011 verlieh ihn der Klub schließlich an den Kooperationspartner BK Kenty in die viertklassige Division 2[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. laget.se: „BK Kenty lånar Pontus Karlsson“ (abgerufen am 9. August 2011)

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Karlsson — ist ein patronymisch gebildeter schwedischer Familienname mit der Bedeutung „Sohn des Karl“.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 Familienname 1.2 Kunstfiguren …   Deutsch Wikipedia

  • Pontus (Vorname) — Pontus ist ein schwedischer männlicher Vorname.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 2.1 Vorname 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Pontus Carlsson — in Iraklio, 2007 Pontus Carlsson (* 24. Dezember 1982 in Cali, Kolumbien) ist ein schwedischer Schachspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Åtvidabergs FF — Infobox club sportif Åtvidabergs FF …   Wikipédia en Français

  • Andreas Thomsson —  Andreas Thomsson Spielerinformationen Geburtstag 27. Mai 1971 Geburtsort Kalmar, Schweden Größe 185 cm Position Stürmer …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Hallingström —  Daniel Hallingström Spielerinformationen Geburtstag 10. Februar 1981 Größe 184 cm Position Abwehrspieler Mittelfeldspieler Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Swärdh — (* 27. Februar 1965) ist ein schwedischer Fußballtrainer. Momentan trainiert er den Mjällby AIF, mit dem er Ende 2009 in die Allsvenskan aufstieg. Werdegang Swärdh spielte bei IFK Hässleholm als Abwehrspieler. Mit der Mannschaft spielte er… …   Deutsch Wikipedia

  • WeSC — AB Rechtsform Aktiebolaget Gründung Januar 2000 Sitz Stockholm Leitung Greger Hagelin (VD) Umsatz über 300 Mio …   Deutsch Wikipedia

  • Superettan 2004 — Die Superettan 2004 war die fünfte Spielzeit der Superettan, die 2000 als zweithöchste schwedische Fußballliga die in zwei Staffeln ausgetragene Division 1 ablöste. Die Saison begann am 17. April des Jahres und endete am 23. Oktober 2004.… …   Deutsch Wikipedia

  • The Pusher — Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Folgendes muss noch verbessert werden: VP, kommt aus LD Dr.Heintz 22:34, 3. Nov. 2011… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»