Schwarzburg-Sondershäuser Unterherrschaft


Schwarzburg-Sondershäuser Unterherrschaft

Als Unterherrschaft der Grafschaft bzw. seit 1697 des Fürstentums des Hauses Schwarzburg-Sondershausen wurden mehrere Gebietsteile in Nordthüringen bezeichnet. Diese gehörten einst zu den Besitzungen der Herren von Schwarzburg, die Graf Günther XL., der Reiche, zur maximalen Größe in der Grafschaft Schwarzburg vereinte. Unter seinen vier Söhnen wurden diese 1571 im Stadtilmer Vertrag und nochmals 1574 wieder geteilt. Dabei entstanden die Grafschaften Schwarzburg-Sondershausen unter Johann Günther I., Schwarzburg-Frankenhausen unter Wilhelm I., Schwarzburg-Arnstadt unter Günther XLI. und Schwarzburg-Rudolstadt unter Albrecht VII..

Zugehörige Gebiete [1]

Quellen

  1. Territorialverteilung um 1700, Entwurf Dr. H. Herz (auf der Grundlage der Gemeindegrenzenkarte von Thüringen, Thür. Historische Kommission, 1937

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwarzburg (Begriffsklärung) — Der Begriff Schwarzburg bezeichnet: eine Gemeinde im Landkreis Saalfeld Rudolstadt in Thüringen, siehe Schwarzburg das Schloss in diesem Dorf, siehe Schloss Schwarzburg ein Adelsgeschlecht mit Stammsitz in Schwarzburg (später in Rudolstadt) siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzburg-Sondershausen — Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzburg-Arnstadt — Schwarzburg Sondershausen Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen — Schwarzburg Sondershausen Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Friedrich Carl II. (Schwarzburg-Sondershausen) — Günther Friedrich Carl II. von Schwarzburg Sondershausen (* 24. September 1801 in Sondershausen; † 15. September 1889 in Sondershausen) war ein deutscher Fürst, der vom 19. August 1835 bis zum 17. Juli 1880 regierender Fürst von Schwarzburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Freistaat Schwarzburg-Sondershausen — 1919 Landeshauptstadt: Sondershausen Fläche: 862 km² Einwohner: 92.692 Bevölkerungsdichte: 108 Einwohner/km² …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenebra — Kreisstadt Sondershausen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Goldene Kutsche (Sondershausen) — Goldene Kutsche Die Goldene Kutsche von Sondershausen, auch ursprünglich als Blauer Staatswagen bezeichnet, ist eine Kutsche vom Typ „grand carrosse“ aus dem Barock und steht als Gesamtkunstwerk beispielhaft für diese Epoche, der sie als älteste… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Boerner — Carl Rudolph Otto Boerner (* 7. April 1846 in Greußen; † 18. März 1929 in Volkstedt) war Mitglied des Reichstags und des Landtags des Fürstentums Schwarzburg Sondershausen) (NLP). Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Ausbildung und Beruf …   Deutsch Wikipedia

  • Otto von Bendeleben-Uckermann — Otto Freiherr von Bendeleben Uckermann (bis 1841: von Uckermann (Bendeleben)) (* 13. Oktober 1804; † 22. November 1855 in der Nähe von San José (Kalifornien)) war Erb , Lehn und Gerichtsherr auf Bendeleben und Mitglied des Landtags des… …   Deutsch Wikipedia