Walter Campbell Smith


Walter Campbell Smith

Walter Campbell Smith, CBE (* 30. November 1887 in Solihull; † 6. Dezember 1988) war ein britischer Mineraloge und Petrologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Walter Campbell Smith, Absolvent der Solihull School, widmete sich ab 1906 den Studien der Kristallographie, Mineralogie, Geologie sowie Petrologie am Corpus Christi College in Cambridge, die er 1909 mit Auszeichnung abschloss. Ein Jahr später wurde er zum Assistenten am Department of Mineralogy des Natural History Museums bestellt. Mit Ausnahme seiner Teilnahmen am Ersten Weltkrieg sowie zwischen 1939 und 1941 am Zweiten Weltkrieg war er dort bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand im Jahre 1952 beruflich verankert. Er wurde 1931 zum stellvertretenden Kustos, 1937 zum Kustos ernannt. Zudem bereiste er 1927 Europa sowie 1933 Nordamerika.

Walter Campbell Smith war Mitglied und zwischen 1955 und 1956 Präsident der Geological Society of London[1]. Von ihr wurde er 1945 in Anerkennung seiner Verdienste auf den Gebieten der Mineralogie und Petrologie durch die Verleihung der Murchison-Medaille[2] gewürdigt. Überdies wurde er mit dem Titel „Commander of the Order of the British Empire“ ausgezeichnet.

1936 heiratete er die im Department of Zoology beschäftigte Susan Finnegan. Walter Campbell Smith verstarb am 6. Dezember 1988 im Alter von 101 Jahren.

Obwohl Smiths wissenschaftliches Hauptinteresse der Mineralogie galt, befasste er sich zunächst 1913 mit der umfangreichen und kürzlich erworbenen Gesteinssammlung der Geological Society. Im gleichen Jahr ging auch die von der Terra Nova Expedition mitgebrachte Gesteinssammlung an das Natural History Museum. Smith schrieb zu der von ihm betreuten Sammlung acht Abhandlungen. Ein mit den Co-Autoren F. Debenham und R. E. Priestley verfasster Beitrag behandelte das metamorphe Gestein im südlichen Viktorialand.

Smith konzentrierte sich auf die Auswertung der Sammlungen von Magmatiten aus dem südlichen Viktorialand, dem Ross-Archipel, dem Kap Adare sowie aus der Region an der Terra Nova Bay und beschrieb außerdem die Findlinge aus Granite Harbour und der Bucht der Wale. 1963 schloss er die Arbeit mit einer beigefügten geologischen Übersichtskarte aus dem südlichen Viktorialand ab.

Walter Campbell Smith - er war auch an der Erforschung des von der Shackleton-Rowett Expedition gesammelten Gesteinmaterials beteiligt- verfasste darüber hinaus zahlreiche petrologische Abhandlungen, betreffend Magmatite, Karbonatite sowie Meteorite.

Schriften (Auswahl)

  • The metamorphic Rocks of South Victoria Land ..., In: Band 1; Band 5 von Natural history reports : British Antarctic ("Terra Nova") Expedition, 1910 / British Museum (Natural History), 1921
  • Report on the geological collections made during the voyage of the "Quest" on the Shackleton-Rowett expedition to the South Atlantic & Weddell sea in 1921-1922. In: British Museum, Natural History (Hrsg.), Printed by order of the trustees, 1930
  • A classification of some rhyolites, trachytes and phonolites from part of Kenya Colony: with a note on some associated basaltic rocks, In: Geological Society of London. Quarterly Journal ; Vol. 87, Pt 2, 1931
  • Natural history report: Geology, Printed by order of the trustees of the British Museum, Sold by Quaritch, 1959
  • The volcanic rocks of Cape Adare, South Victoria Land. In: British Museum, Natural History (Hrsg.): Natural history reports, Geology (Reihe), Vol. 2,2. British Museum, London 1959
  • Description of the igneous rocks represented among pebbles from the Bunter pebble beds of the Midlands of England, Bände 1-2, In: Band 2, Ausgabe 1 von Bulletin of the British Museum (Natural History).: Mineralogy, British Museum (Natural History), 1963
  • Volcanic rocks of Cape Adare and errativs from Terra Nova. In: British Museum, Natural History (Hrsg.): Natural history reports, Geology (Reihe), Vol. 2,3. British Museum, London 1963
  • Seventy years of research in mineralogy and crystallography in the Department of Mineralogy, British Museum (Natural History), under the Keepership of Story-Maskelyne, Fletcher, and Prior, 1857-1927, In: Band 10, Ausgabe 2 von Bulletin of the British Museum (Natural History).: Historical series. Bulletins. Historical series ; 10/2, British Museum (Natural History), 1982

Einzelnachweise

  1. Liste der Präsidenten der Geological Society of London In: www.geolsoc.org.uk
  2. Liste der Preisträger der Murchison-Medaille In: www.geolsoc.org.uk

Literatur

  • John C. Thackray, Natural History Museum (London, England), Society for the History of Natural History: A guide to the official archives of the Natural History Museum, London; Seite 127, Society for the History of Natural History on behalf of the Natural History Museum, 1998 ISBN 0901843083

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter I. Smith — Walter Inglewood Smith (* 10. Juli 1862 in Council Bluffs, Iowa; † 27. Januar 1922 ebenda) war ein US amerikanischer Jurist und Politiker. Zwischen 1900 und 1911 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US Repräsentantenhaus. Werdegang Walter… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Campbell — Sir Walter Benjamin Campbell, AC, QC (* 4. März 1921 in Burringbar, New South Wales; † 4. September 2004) war ein australischer Richter, Verwaltungsbeamter und Gouverneur. Er war Richter am Obersten Gerichtshof von Queensland, Kanzler der… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Walter Campbell Shelford — (* 3. August 1872 in Singapur; † 22. Juni 1912 in Margate), war ein britischer Entomologe, Museumsdirektor und Naturforscher mit dem Spezialgebiet Entomologie und …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Walter Campbell Shelford — (3 August 1872 – 22 June 1912), was a British entomologist and museum administrator and naturalist, with a special interest in entomology and insect mimicry; he specialised in cockroaches and also did some significant work on stick insects.… …   Wikipedia

  • Smith (Familienname) — Smith [smɪθ] (englisch smith „Schmied“) ist ein englischsprachiger Familienname. Zur Herkunft siehe Schmidt. Smith ist der Familienname folgender Personen: Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Short — Infobox Military Person name=Walter Campbell Short lived=30 March, 1880 ndash; 9 March, 1949 placeofbirth=Fillmore, Illinois, USA placeofdeath=Dallas, Texas, USA caption=Lieutenant General Walter C. Short nickname= allegiance=United States Army… …   Wikipedia

  • Walter Charles Hagen — Walter Hagen Nationalität:  Vereinigte Staaten Karrieredaten Turniersiege: 52 Majorsiege: 11 (1914 1929) …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Payton — Données générales Nom complet Walter Jerry Payton Nationalité  États Unis Date de naissance …   Wikipédia en Français

  • Walter Peyton — Walter Payton Walter Payton Nom complet Walter Jerry Payton Nationalité  États Unis Date de naissance …   Wikipédia en Français

  • Walter Hagen — à gauche en compagnie d Horton Smith. Walter Charles Hagen (21 décembre 1892 – 6 octobre 1969) fut une grande figure du golf dans la première moitié du XXe siècle …   Wikipédia en Français