Wasserturm Bad Zwischenahn


Wasserturm Bad Zwischenahn
Wasserturm Bad Zwischenahn
Wasserturm
Daten
Baujahr: 1937/38
Turmhöhe: 35 m
Volumen des Behälters: 210 m³
Ursprüngliche Nutzung: Wasserturm
Heutige Nutzung: Wasser- und Aussichtsturm

Der Wasserturm am Dränkweg 4 in Bad Zwischenahn ist ein Wasser- und Aussichtsturm. Er ist als Denkmal der Wirtschafts- und Technikgeschichte geschützt.[1]

Geschichte

Der Ziegelbau wurde von dem Hamburger Professor Fritz Höger entworfen und in den Jahren 1937/38 errichtet. Die Beschaffung des Materials erwies sich als schwierig; Eisen und Rohrleitungen mussten zum Teil der Luftwaffe und der Kriegsmarine abgekauft werden. In Betrieb genommen wurde der Turm, dessen Bau 80 500 Reichsmark gekostet hatte, am 1. Juni 1938.

Der Hochbehälter des 35 Meter hohen Turms fasst 210 m³ Wasser. Er steht auf Betonsäulen. In den unteren Stockwerken des Turmes wurden Büroräume eingerichtet. Zwischen 1950 und 1971 beherbergten die beiden unteren Etagen das Fremdenverkehrsbüro der Kurverwaltung, später wurde der Verein „Bad Zwischenahner Woche“ dort untergebracht. Zeitweise beherbergte der Turm auch eine Ostdeutsche Heimatstube.[2]

Als Aussichtsturm wurde der Bad Zwischenahner Wasserturm, dessen Aussichtsplattform über insgesamt 180 Stufen zu erreichen ist, bislang in der Zeit von April bis September genutzt. Derzeit (Stand: April 2011) ist der Turm aber „bis auf weiteres geschlossen“.[3]

2009 wurde beschlossen, den Turm aus nördlicher und südlicher Richtung zu illuminieren.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.ammerland-touristik.de/DE/Orte-und-Region/Bad-Zwischenahn.php?we_objectID=387
  2. http://www.bad-zwischenahn-touristik.de/urlaubsthemen/sehenswuerdigkeiten/museen/ostdeutsche-heimatstube.html
  3. http://www.bad-zwischenahn.de/buergernah/oeffnungszeiten/aussichtsplatform-wasserturm.php
  4. http://www.nwzonline.de/Region/Kreis/Ammerland/Bad_Zwischenahn/Artikel/2164747/Wasserturm+wird+Leuchtturm.html
53.185128.00731

Wikimedia Foundation.