Claire Denis


Claire Denis
Claire Denis bei der Vorstellung ihres Film White Material auf den 66. Filmfestspielen von Venedig 2009

Claire Denis (* 21. April 1948 in Paris) ist eine französische Filmregisseurin und Drehbuchautorin sowie Professorin an der European Graduate School in Saas-Fee, Schweiz, und an der La fémis in Paris.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Denis wuchs als Tochter eines französischen Kolonialbeamten zum Teil in Afrika in Kamerun, Burkina Faso und Djibuti auf. 1972 schloss sie das Institut des hautes études cinématographiques (IDHEC) mit einem Diplom ab. In der Folgezeit war Denis unter anderem Assistentin bei Wim Wenders, bevor sie im Jahr 1988 ihren ersten eigenen Film drehte.

Nénette et Boni wurde 1996 mit dem Goldenen Leoparden prämiert. Ihr Film Beau Travail (Der Fremdenlegionär) wurde 1999 in Montréal mit dem Louve d'or und beim Genfer Festival Tout écran mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet. In beiden Filmen wird die männliche Hauptrolle von Grégoire Colin verkörpert, der einer von Denis' Lieblingsdarstellern ist.

2009 erhielt Denis für ihren Film White Material eine Einladung in den Wettbewerb der 66. Filmfestspiele von Venedig. 2011 wird sie mit dem Berliner Kunstpreis der Akademie der Künste ausgezeichnet.[1]

Filmografie

Regie (Langfilme)

  • 1988: Chocolat – Verbotene Sehnsucht (Chocolat)
  • 1989: Man No Run (Dokumentarfilm)
  • 1990: Cinéma, de notre temps: Jacques Rivette - Le veilleur (Dokumentarfilm)
  • 1990: Scheiß auf den Tod (S’en fout la mort)
  • 1994: Ich kann nicht schlafen (J'ai pas sommeil)
  • 1994: US Go Home (Fernsehfilm, Teil der Reihe Tous les garçons et les filles de leur âge)
  • 1996: Nénette et Boni (Nénette et Boni)
  • 1999: Der Fremdenlegionär (Beau Travail)
  • 2001: Trouble Every Day
  • 2002: Vendredi soir
  • 2004: Der Feind in meinem Herzen (L'intrus)
  • 2005: Mathilde Monnier: Ein Leben für den Tanz (Vers Mathilde) (Dokumentarfilm)
  • 2008: 35 Rum (35 Shots of Rum)
  • 2009: White Material

Regie (Kurzfilme)

  • 1991: Keep It for Yourself
  • 1991: Pour Ushari Ahmed Mahmoud, Soudan – Episode in Amnesty International – Schreiben gegen das Vergessen (Contre l'oubli)
  • 1993: La robe à cerceau – Teil der Fernsehreihe Monologues
  • 1994: Boom-Boom
  • 1995: Nice, Very Nice – Episode in A propos de Nice – Wie es weiterging (A propos de Nice, la suite)
  • 2002: Vers Nancy – Episode in Ten Minutes Older: The Cello

Drehbuch

  • 1999: El Medina – Die Stadt (El Medina) – Regie: Yousry Nasrallah

Claire Denis hat außerdem zu sämtlichen ihrer Langspielfilme und zu den Kurzfilmen Keep It for Yourself, La robe à cerceau und Vers Nancy das Drehbuch geschrieben.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. vgl. Großer Kunstpreis Berlin an Claire Denis bei derstandard.at, 26. Januar 2011 (aufgerufen am 27. Januar 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Claire Denis — Denis at the 66th Venice International Film Festival Born 21 April 1948 (1948 04 21) (age 63) …   Wikipedia

  • Claire Denis — (n. el 21 de abril de 1948) es una directora de cine nacida en Francia y profesora del European Graduate School en Saas Fee, Switzerland.[1] Contenido 1 Primero …   Wikipedia Español

  • Claire Denis — lors de la Mostra de Venise 2009 Données clés …   Wikipédia en Français

  • Denis Lavant — en 2010 au festival du cinéma américain de Deauville. Denis Lavant, né le 17 juin 1961 à Neuilly sur Seine, est un acteur français. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Denis Lavant — Lavant in 2010 at the Deauville American Film Festival Born July 17, 1961 (1961 07 17) (age 50) Neuilly sur Seine …   Wikipedia

  • Claire — ist die französische Form des weiblichen Vornamens Klara. Inhaltsverzeichnis 1 Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Denis (disambiguation) — Denis may refer to: People Historical figures Denis, the first Bishop of Paris Saint Denis (disambiguation), several saints Denis the Areopagite, biblical figure King Denis of Portugal (1261 1321) Denis, Prince of Portugal (1354 1397) Denis the… …   Wikipedia

  • Denis — ist eine Variante des Vor und Familiennamens Dennis. Denis ist der Familienname folgender Personen: Claire Denis (* 1948), französische Regisseurin Ernest Denis (1849–1921), französischer Slawist und Historiker Germán Denis (* 1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Denis Lavant — (* 17. Juni 1961 in Neuilly sur Seine) ist ein französischer Schauspieler. Leben Denis Lavant sammelte erste Erfahrungen beim Straßentheater und nahm anschließend Schauspielunterricht bei Jacques Lassalle. Seine erste Rolle sp …   Deutsch Wikipedia

  • Denis, Claire — (1948 )    Director. Claire Denis grew up in West Africa where her father was a French colonial administrator. She interned at Télé Niger in educational filmmaking, then studied at the Institut des Hautes Études Cinématographiques (IDHEC). She… …   Guide to cinema


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.