Closed Source


Closed Source

Der Begriff Closed Source (englisch für „geschlossene Quellen“) bezeichnet ein Paradigma für die Geschlossenheit von Quelltexten einer Software. Die damit übersetzte Software wird auch als unfreie oder proprietäre Software bezeichnet.

Weitere Details

Im Gegensatz zur quelloffenen Software wird bei geschlossener Software der leicht les-und editierbare Quelltext nicht preisgegeben. Das heißt, der Quelltext wird vor der Herausgabe an den Kunden in eine – speziell für die Ziel-Plattform angepasste – Maschinensprache übersetzt, was in der Regel ein lauffähiges, aber für Menschen nicht mehr lesbares Computerprogramm erzeugt, welches sich kaum wieder in einen lesbaren Quelltext (höhere Programmiersprache) zurückübersetzen (dekompilieren) lässt. Damit sollen in erster Linie einfach auszuführende Programme erzeugt, aber auch der Einblick Dritter in den Quelltext möglichst erschwert werden, damit Algorithmen und Datenstrukturen geheim bleiben.

Viele Softwarefirmen schreiben ein Programm und geben es dann lediglich in übersetzter Form (siehe auch Binärdatei) als lauffähiges Programm heraus. Diese meist kommerzielle Software wird anschließend vom Hersteller gepflegt, wobei Verbesserungen und Veränderungen als binärer Patch bereitgestellt werden. Der Versuch Dritter, die Binärdateien zu interpretieren und durch Veränderungen nützliche Ergebnisse zu erzielen, wird als „Reverse Engineering“ bezeichnet. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen; häufig werden auf diesem Wege Kopierschutzverfahren ausgehebelt, Programmfehler behoben, einzelne Programmtexte geändert oder Beschränkungen entfernt. International werden diese Maßnahmen gesetzlich meist je nach Intention unterschiedlich behandelt, wobei eine Verbreitung derart veränderter Versionen schon aus urheberrechtlichen Gründen in der Regel unzulässig ist.

Unter Betriebssystemen wie Windows sind mehrheitlich keine Quelltexte für die verwendete Software erhältlich, wohingegen bei freier Software, wie z. B. Linux, sowohl beim Systemkern als auch bei den meisten dazugehörigen Standard-Programmen die Möglichkeit besteht, den Quelltext beliebig zu verändern und selbst zu übersetzen. Auch das Recht der Weitergabe ist bei Linux unbeschränkt, man spricht deshalb auch von „Open-Source-Software“.

Es ranken sich zahlreiche Diskussionen um die Vor- und Nachteile quelloffener und geschlossener Software, wobei wirtschaftliche, gesellschaftliche und sicherheitstechnische Aspekte (wie z. B. Security through obscurity und Kerckhoffs’ Prinzip) im Vordergrund stehen.

Bei geschlossenen Quellen hat nur der Entwickler die praktikable Möglichkeit, sein Produkt zu verändern, was den Kunden in eine auch als „Vendor lock-in“ genannte Abhängigkeit zwingt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Closed source — Der Begriff Closed Source bezeichnet ein Paradigma für die Geschlossenheit von Quelltexten einer Software. Im Gegensatz zu Open Source wird bei Closed Source Software der Quellcode nicht preisgegeben. Das heißt, der Programmcode wird vor der… …   Deutsch Wikipedia

  • closed-source — adjective Whose constituent makeup, or source code, is not made publicly available. Ant: open source …   Wiktionary

  • Closed source software — Closed source is a term for software released or distributed without the corresponding source code. Generally, it means only the binaries of a computer program are distributed and the license provides no access to the program s source code. The… …   Wikipedia

  • Comparison of open source and closed source — Open source the source availability model used by free and open source software (FOSS) and closed source are two approaches to the distribution of software. Contents 1 Background 2 Commercialization 2.1 Proprietary software …   Wikipedia

  • Closed system — The term closed system has different meanings in different contexts. In physics Main article: Thermodynamic system In thermodynamics, a closed system can exchange energy (as heat or work), but not matter, with its surroundings. In contrast, an… …   Wikipedia

  • Source Code Management — Eine Versionsverwaltung ist ein System, das zur Versionierung und Aktualisierung von Quelltexten verwendet wird. Hierzu werden Änderungen erfasst und alle Versionsstände der Dateien in einem Archiv mit Zeitstempel und Benutzerkennung gesichert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Closed head injury — Closed head injuries are a type of Traumatic Brain Injury in which the skull and dura mater remain intact. Closed head injuries are the leading cause of death in children under 4 years old and the most common cause of physical disability and… …   Wikipedia

  • Closed for Winter — Promotional film poster Directed by James Bogle Produced by Ben Grant …   Wikipedia

  • Source (Album) — Source Studioalbum von The Duskfall Veröffentlichung 2004 Label Black Lotus Genre …   Deutsch Wikipedia

  • closed population — noun (biology) A population in which there is no new gene input from outside and in which mutation is the only source of genetic variation • • • Main Entry: ↑close …   Useful english dictionary