Deutscher Landwirtschaftsverlag


Deutscher Landwirtschaftsverlag

Der Deutsche Landwirtschaftsverlag GmbH ist ein land- und forstwirtschaftlicher Fachverlag, der zahlreiche Fachzeitschriften und (nach eigenen Angaben) über 40 Websites anbietet. Neben Zeitschriften für Waldbesitzer, Landwirte und Agrarmanager werden auch Blätter angeboten, die sich an einen breiteren Leserkreis wenden.

Standorte des Verlags in Deutschland sind München, Hannover und Berlin. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist der Präsident des Bauernverbands Gerd Sonnleitner. 2007 erzielte der Verlag mit 380 Mitarbeitern einen Umsatz von 60 Millionen Euro.

Der Verlag entstand 2001 aus einer Fusion von Bayerischem Landwirtschaftsverlag und Landbuch-Verlag Hannover.

Zeitschriften

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Deutscher Landwirtschaftsverlag Berlin — Signum des VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag: Buch, Ähre samt Kürzel DLV. Der VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag (DLV) mit Sitz in Berlin ging am 1. Januar 1960 aus dem Deutschen Bauernverlag hervor. Er entwickelte sich rasch zum größten… …   Deutsch Wikipedia

  • Landwirtschaftsverlag — steht für Bayerischer Landwirtschaftsverlag: BLV Verlag Deutscher Landwirtschaftsverlag Landwirtschaftsverlag Münster VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag Berlin Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Widder — Ein Widderkaninchen Männchen Die Widderkaninchen sind eine Gruppe von Kaninchenrassen verschiedener Größe. Inhaltsverzeichnis 1 Merkmale der Widderkaninchen 2 Geschichte der Widderkaninchen …   Deutsch Wikipedia

  • Landwirtschaftsverlag Münster — Landwirtschaftsverlag Rechtsform GmbH Gründung 1946 Sitz Münster (Westfalen) Mitarbeiter 540 (LV Gruppe im In und Ausland) Umsatz 80,5 Mio. Euro …   Deutsch Wikipedia

  • Deutscher Sandlaufkäfer — (Cylindera germanica) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup — Die Landwirtschaftsverlag GmbH Münster Hiltrup ist der größte Fachverlag für landwirtschaftsbezogene Medien in Europa. Der 1946 gegründete Verlag mit Sitz in Münster Hiltrup erzielt heute einen Gruppenumsatz von etwa 67 Millionen Euro und… …   Deutsch Wikipedia

  • Agrarpublizistik — Die Agrarpublizistik bezeichnet einerseits landwirtschaftsbezogene Öffentlichkeitsarbeit, sowie andererseits deren wissenschaftliche Analyse. Als praktische Tätigkeit thematisiert sie z. B. biologische und konventionelle Pflanzen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Ernst Schiemann — (* 20. März 1926 in Wöterkeim (heute: Sępopol), Krs. Bartenstein/Ostpr.; † 4. November 1988 in Rostock) war ein deutscher Chemiker und Tierernährungswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Ehrungen und Auszeichnungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Schiemann — Reinhard Ernst Schiemann (* 20. März 1926 in Wöterkeim (heute: Sępopol), Krs. Bartenstein/Ostpr.; † 4. November 1988 in Rostock) war ein deutscher Chemiker und Tierernährungswissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Ehrungen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Boto Märtin — (* 22. März 1928 in Pößneck Schlettwein, Thüringen) ist ein deutscher Pflanzenbauwissenschaftler. Er lehrte seit 1960 an der Friedrich Schiller Universität Jena und von 1970 bis 1993 an der Martin Luther Universität Halle Wittenberg. Sein… …   Deutsch Wikipedia