Dichte (Begriffsklärung)


Dichte (Begriffsklärung)

Dichte bezeichnet:

  • Dichte (ohne weitere Zusätze) – physikalische Größe zur Beschreibung des Verhältnisses von Masse zu Volumen
  • Ladungsdichte – physikalische Größe zur Beschreibung der Menge elektrischer Ladung pro Volumen, Fläche oder Länge
  • Bevölkerungsdichte – mittlere Anzahl der Einwohner pro Fläche
  • Industriedichte – Zahl der in der Industrie Beschäftigten pro 1000 Einwohner eines Gebietes
  • Wahrscheinlichkeitsdichte in der Stochastik – siehe Dichtefunktion
  • Radon-Nikodym-Dichte in der Mathematik - eine spezielle Dichtefunktion der Maßtheorie
  • optische Dichte, Absorbanz oder Absorptivität in der Optik – siehe Extinktion (Optik)
  • Dichte (Fotografie) – eine Eigenschaft fotografischer Filme
  • Netzwerkdichte in der Soziologie - Verhältnis vorhandener zur Maximalzahl möglicher Beziehungen
  • spezifische Dichte von Rohöl in der Erdöltechnik – siehe API-Grade
  • Dichte (Kunst) – die kompositorische Geschlossenheit eines Kunstwerks
  • Dichte (Graphentheorie) – Eigenschaft eines Graphen
  • …-dichte (ohne weitere Zusätze) – normgerechter Zusatz für volumenbezogene Größen, siehe auch Spezifische Größen
  • …-flächendichte – normgerechter Zusatz für flächenbezogene Größen, siehe auch Spezifische Größen
  • …-längendichte – normgerechter Zusatz für längenbezogene Größen, siehe auch Spezifische Größen
Weitere Bedeutungen siehe Spezielle Dichtebegriffe in der Technik und Andere Dichtebegriffe

Siehe auch:

  • Dichte Teilmenge in der Mathematik – eine Eigenschaft von Teilmengen topologischer Räume
  • Dichtheit in der Materialkunde – Undurchdringlichkeit eines Stoffs oder Systems in Bezug auf eine verwendete Flüssigkeit oder ein bestimmtes Gas
  • Dichtung (Technik) in der Technik – ein Bauteil oder System, das gegenüber unerwünschten Stoffen undurchlässig ist
Wiktionary Wiktionary: dicht – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Optische Dichte — Zwei optische Phänomene werden als optische Dichte bezeichnet: die Extinktion (Optik), d.h. die Dämpfung der Lichtstärke von Licht, das durch ein Medium scheint und die Höhe des Brechungsindexes eines optischen Mediums, insbesondere einer Linse.… …   Deutsch Wikipedia

  • Stabilität (Begriffsklärung) — Stabilität (adj.: stabil) bezeichnet: Stabilität, die Fähigkeit eines Systems nach einer Störung wieder in den Ausgangszustand zurückzukehren. Mengenstabilität eines Materialstroms oder Materialbestandes, die Mengen und Flüsse, die ein System… …   Deutsch Wikipedia

  • Netzwerkdichte — Bei der Netzwerkdichte handelt es sich um eine Messgröße der sozialen Netzwerkanalyse. Dichte ist definiert als das Verhältnis der vorhandenen Beziehungen zur Anzahl maximal möglicher Beziehungen. Sie kann einen Wert zwischen 0% (= es liegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Konzentriert — Unter Konzentration versteht man: In der Chemie die Konzentration (Chemie) die Bündelung elektromagnetischer Strahlung (einschließlich des sichtbaren Lichts) auf einen kleineren Querschnitt, siehe Brillanz die Einengung der Gedankengänge auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Konzentration — steht für: Konzentration (Chemie), Sammelbegriff für auf Volumen bezogene Größen Konzentration (Psychologie), Einengung der Gedankengänge auf einen Gegenstand Konzentration (Verkehrstheorie), eine Größe in der Verkehrstheorie im weiteren Sinn für …   Deutsch Wikipedia

  • Metallurgie — (gleichbedeutend Hüttenwesen) bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Nutzung von Metallen sowie metallurgisch wichtigen Halbmetallen und Nichtmetallen aus Erzen, Erden, Salzen und Altstoffen.[1] Das Wort „Metallurgie“ ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Belastungsmarke — Eine Belastungsmarke beruht auf gravitationell bedingter Deformation im unverfestigten Sediment. Diese recht häufige Struktur an der Bankunterseite ist Ausdruck einer Raleigh Taylor Instabilität, die durch eine inverse Dichteverteilung verursacht …   Deutsch Wikipedia

  • Kalk (Gestein) — Kalkstein mit Einlagerung am kleinen Barmstoa in Bayern Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die ganz überwiegend aus dem Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen. Kalkstein ist ein äußerst… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkgestein — Kalkstein mit Einlagerung am kleinen Barmstoa in Bayern Als Kalkstein werden Sedimentgesteine bezeichnet, die ganz überwiegend aus dem Stoff Calciumcarbonat (CaCO3) in Form der Mineralien Calcit und Aragonit bestehen. Kalkstein ist ein äußerst… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemischtrennung — Unter Gemischtrennung versteht die Technische Chemie ein Trennverfahren für unter naturgegebenen Bedingungen oder durch menschliches Handeln Vermischtes. Dabei wird so sortiert, zerlegt oder zerteilt, dass die ursprünglichen Fraktionen wieder… …   Deutsch Wikipedia