Dordrecht


Dordrecht
Gemeinde Dordrecht
Flagge der Gemeinde Dordrecht
Flagge
Wappen der Gemeinde Dordrecht
Wappen
Provinz Südholland Südholland
Bürgermeister Arno Brok
Sitz der Gemeinde Dordrecht
Fläche
 – Land
 – Wasser
99,45 km²
79,12 km²
20,33 km²
CBS-Code 0505
Einwohner 118.811 (31. Dez. 2010[1])
Bevölkerungsdichte 1.195 Einwohner/km²
Koordinaten 51° 49′ N, 4° 39′ O51.8171583333334.6481611111111Koordinaten: 51° 49′ N, 4° 39′ O
Vorwahl 078
Postleitzahlen 3300-3329
Website www.dordrecht.nl
Lage von Dordrecht in den Niederlanden

Dordrecht ( anhören?/i) ist eine Stadt und Gemeinde der niederländischen Provinz Südholland und zählte am 31. Dezember 2010 laut Angabe des CBS 118.811 Einwohner. Ihre Gesamtfläche beträgt 99,45 km². Sie ist die drittgrößte Stadt der Provinz und um sie herum teilt sich der Rheinarm Beneden Merwede in den Kanal Noord, die Oude Maas und den Dordtse Kil. Das „Drei-Flüsse-Eck“ im Norden der Insel Dordrecht ist der am meisten befahrene Wasserweg der Niederlande.

Das Stadtgebiet erstreckt sich über die ganze Dordrechter Insel, während das Kerngebiet der Stadt sich im Nordwesten befindet.

Neben Werften finden sich holz- und metallverarbeitende Industrie sowie ein kleinerer Seehafen in der Stadt.

Die Stadt liegt an der deutsch-niederländischen Ferienstraße Oranier-Route.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Dordrecht erhielt seine Stadtrechte 1220, womit die Stadt die älteste im ehemaligen Holland (aber nicht in den Niederlanden) ist. 1421 wurden mit der Sankt-Elisabeth-Flut große Teile Südhollands überschwemmt, wodurch Dordrecht zur Insel wurde. Die strategisch wertvolle Lage der Stadt, die auch ein Stapelrecht hatte, machte sie etwa ab 1299 zu einem wichtigen Handelszentrum. Handelsgüter am Orte waren Wein, Holz und Getreide. Die Hanse wusste das Handelszentrum Brügge mit dem Standort Dordrecht mehrfach politisch erfolgreich unter Druck zu setzen.

Joan Blaeu: Dordrecht 1652

Am 15./16. Juli 1572 kamen Repräsentanten der meisten Städte der Niederlande in Dordrecht, im Gebäude „Het Hof“, zusammen. Dort machten sie Wilhelm von Oranien zu ihrem Führer und erklärten ihre Unabhängigkeit von Spanien. Diese Dordrechter Ständeversammlung markiert somit den Beginn des Niederländischen Unabhängigkeitskampfes. 1618/1619 fand in Dordrecht als Dordrechter Synode eine wichtige religiöse Zusammenkunft der zwei reformierten Kirchen der Niederlande statt, um die Statenvertaling, die erste holländische Bibelübersetzung, zu beratschlagen. 1632 wurde auf einer von den niederländischen Mennoniten einberufenen Synode das Dordrechter Bekenntnis beschlossen. Im 18. Jahrhundert nahm die Bedeutung von Dordrecht zugunsten Rotterdams erheblich ab.

Durch die Jahrhunderte hat Dordrecht eine Schlüsselposition bei der Verteidigung von Holland eingenommen. Bis weit in das 20. Jahrhundert war Dordrecht Garnisonsstadt. In der Benthienkazerne entlang der Oude Maas waren Pioniere stationiert. Während der Mobilisierung im August 1939 wurden Mannschaften nach Dordrecht gesandt, um die Insel zu verteidigen. Im Zweiten Weltkrieg wurde Dordrecht und seine Umgebung der Mittelpunkt der Schlachten im Winter 1944/1945. Die Grenze zwischen befreitem und besetztem Gebiet lag damals beim Hollands Diep.

Film

Wappen

Wappen von Dordrecht
Blasonierung:

„Auf den roten Schild mit dem weißen Pfahl ruht eine goldene Krone. Schildhalter sind zwei goldene Greifen mit silbernen Krallen.“



Sehenswürdigkeiten

  • der Flusskai und das Groothoofds-Tor
  • die gotische Grote Kerk („Große Kirche“) mit unvollendetem Turm, den man besteigen kann
  • Kanäle
  • Kaufmannshäuser, darunter das Museum „Simon van Gijn“, im Stil des ausgehenden 19. Jahrhunderts eingerichtet, mit Kunst- und Raritätensammlungen
  • „Het Hof“, ehemaliges Augustinerkloster, später Hof des Statthalters, jetzt Kulturzentrum
  • Dordrechts Museum, mit zum Teil sehr bedeutenden Gemälden aus dem 17. bis 19. Jahrhundert: dient bis 2009 als Ausweichadresse vieler Gemälde aus dem 19. Jahrhundert aus dem Amsterdamer Rijksmuseum, das bis dahin restauriert wird.
  • Giebelhäuser in der Wijnstraat („Weinstraße“); viele beherbergen eine Antiquitätenhandlung oder ein Antiquariat
  • Südlich und östlich der Stadt liegt der Nationalpark De Biesbosch, ein Feuchtgebiet.

Bildergalerie

Städtepartnerschaften

Rathaus

Dordrecht unterhält mit folgenden Städten Städtepartnerschaften:

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Dordrecht – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bevölkerungsstatistik, 29. März 2011Centraal Bureau voor de Statistiek, Niederlande

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dordrecht — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Dordrecht — Saltar a navegación, búsqueda Estación de Dordrecht Dordrecht es una población de Holanda Meridional, en los Países Bajos. Cuenta con 118.889 habitantes (según informes del 1 de enero de 2006) y es la cuarta ciudad más poblada de la provincia… …   Wikipedia Español

  • DORDRECHT — DORDRECH Ville néerlandaise (112 687 hab., selon les estimations de 1993) située dans la province de Hollande Méridionale à 15 kilomètres au sud est de Rotterdam. Sa magnifique situation géographique, à l’endroit où le principal bras du Rhin, la… …   Encyclopédie Universelle

  • Dordrecht — (Dordracum), s. Dortrecht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dordrecht — (abgekürzt Dordt), Stadt in der niederländ. Provinz Südholland, an der Merwede, die sich hier in die Alte Maas und den Noord verzweigt, Knotenpunkt der Staatsbahnlinie Breda Rotterdam und der Eisenbahn Rotterdam Rozendaal (schöne Eisenbahnbrücke… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dordrecht — (Dortrecht), abgekürzt Dordt, Stadt in der niederländ. Prov. Südholland, an der Merwede, (1903) 42.994 E.; got. Kathedrale, Hafen. Die Dordrechter Synode (13. Nov. 1618 bis 9. Mai 1619) erkannte das Dogma von der unbedingten Prädestination an …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Dordrecht — Dordrecht, Dort, Stadt in Südholland auf einer 1421 durch einen Deichbruch entstandenen Insel zwischen der Meurwe und Biesbosch mit 24000 E., bedeutendem Handel, Fabriken für Zucker, Tabak, Bleiweiß, Bleichen u. Seesalzsiedereien …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dordrecht — [dôr′dreHt] city in SW Netherlands, on the Maas (Meuse) delta: pop. 113,000 …   English World dictionary

  • Dordrecht — This article is about the Dutch city. For the city in South Africa, see Dordrecht, Eastern Cape. Dordrecht   Municipality   …   Wikipedia

  • Dordrecht — Dọrdrecht,   Kurzform Dọrdt, Stadt in der Provinz Südholland, Niederlande, im Rhein Maas Delta, 114 100 Einwohner; von Hafenkanälen und Grachten durchzogene Stadt mit Seehafen und Binnenhafen (Warenumschlag rd. 4 Mio. t) und vielseitiger… …   Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.