Ehekarussell


Ehekarussell
Ehekarussell, im Hintergrund der Weiße Turm und die Kuppel der Elisabethkirche
Ehekarusell - Ausschnitt
Ehekarusell - Ausschnitt
Detail: Herz mit "Rosenstock", gearbeitet aus grün-rosa gemaserten Marmor

Das Ehekarussell (auch Ehebrunnen genannt), eigentlich Hans-Sachs-Brunnen, ist ein großflächiger Architekturbrunnen in Nürnberg in unmittelbarer Nähe des Weißen Turmes. Er gilt als größter europäischer Figurenbrunnen des 20. Jahrhunderts.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Brunnen wurde im Auftrag der Stadt Nürnberg in den Jahren 1977 bis 1981 von dem Bildhauer Jürgen Weber gestaltet und 1984 aufgebaut. Anlass war ein kreisrunder U-Bahn-Entlüftungsschacht, der überbaut werden sollte und sich heute in der Mitte des Brunnens verbirgt. Vom damaligen Nürnberger Baureferenten Otto Peter Görl stammte die Idee die Schachtöffnung mit einem Brunnen zu kaschieren. Mit der Aufgabe wurde der Braunschweiger Bildhauer Jürgen Weber beauftragt.

Wegen der expressiven figürlichen Darstellungen, die von Teilen der Bevölkerung und der Presse als teils drastisch vulgär angesehen wurden, aber auch wegen erheblicher Budgetüberschreitungen war das Kunstwerk zunächst heftig umstritten. (Der Streit über den Künstler, dem "pseudobarocker Sensualismus"[1] vorgeworfen wurde, entfachte erneut mit der Aufstellung des Narrenschiffs, ebenfalls von Weber im Jahr 1988.) Heute gilt der Brunnen als eines der bedeutendsten neuzeitlichen Kunstwerke in der Stadt Nürnberg und als touristische Attraktion.

Beschreibung

Brunnenarchitektur und Figurenprogramm

An das für die Frau des Dichters geschriebene Gedicht Das bittersüße eh'lich' Leben von Hans Sachs angelehnt, zeigt der Brunnen in sechs überlebensgroßen Figurengruppen bildhaft überzeichnet die unterschiedlichsten Szenen aus dem Auf und Ab des Ehelebens – von der ersten leidenschaftlichen Liebe über Ehestreit bis zum Tod. Der Brunnen besteht aus bemalten und z.Teil feuervergoldeten Bronzefiguren. Auf einem Podest ist auch der Verfasser des themengebenden Textes, Hans Sachs selbst dargestellt. Die barockisierende Beckeneinfassung besteht aus weißgrauem Marmor, Teile der Basis sind aus farbigem Marmor. Auf der Westseite ist die Marmorskulptur Rosenstock integriert. Sie besteht aus grün und rosé gemaserten portugiesischem Marmor. Weber hat aus den grünen Sedimenten die Rosenblätter herausgearbeitet, aus den rosefarbenen die Blüten.

Heutiger Zustand

Die Brunnenanlage zeigt durch das Besteigen und Beklettern vereinzelte Schäden, kleinere Abbrüche an den Marmorteilen. Die Feuervergoldung ist größtenteils abgerieben. Das vom Künstler entworfene Eisengitter um den Brunnen - das auch vor Vandalismus geschützt hätte - wurde von der Stadt Nürnberg nicht mehr in Auftrag gegeben.

Weblinks

 Commons: Ehekarussell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Weber: Das Narrenschiff. Kunst ohne Kompass
49.45055277777811.070952777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehekarussell — Ehekarusselln UnbeständigkeitderehelichenVerbindungen.1955ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Ehebrunnen — Ehekarussell, im Hintergrund der Weiße Turm und die Kuppel der Elisabethkirche Das Ehekarussell (auch Ehebrunnen genannt) ist ein Brunnen in Nürnberg in unmittelbarer Nähe des Weißen Turmes. Er wurde im Auftrag der Stadt Nürnberg in den Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Norimberga — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst- und Baudenkmäler der Stadt Nürnberg — Die kultur und kunsthistorische Bedeutung Nürnbergs entdeckten Ludwig Tieck und Wilhelm Heinrich Wackenroder zu Ende des 18. Jahrhunderts wieder (siehe Frühromantik). Die im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstörte Altstadt wurde in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Sachs-Preis — Hans Sachs Hans Sachs, Holzschnitt von Hans Brosamer Hans Sachs (* 5. November 1494 in Nürnberg; † 19. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Sachs (Dichter) — Hans Sachs Hans Sachs, Holzschnitt von Hans Brosamer Hans Sachs (* 5. November 1494 in Nürnberg; † 19. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Sachs (Schuster) — Hans Sachs Hans Sachs, Holzschnitt von Hans Brosamer Hans Sachs (* 5. November 1494 in Nürnberg; † 19. Januar …   Deutsch Wikipedia

  • Julie Newmar — (* 16. August 1933 in Los Angeles, Kalifornien als Julia Chalene Newmeyer) ist US amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin. Newmar studierte nach ihrem Abschluss an der John Marshall High School an der U …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Weber (Bildhauer) — Jürgen Weber (* 14. Januar 1928 in Münster (Westfalen); † 16. Juni 2007 am Pou d’es Lleo auf Ibiza) war ein deutscher Bildhauer. Seine Werke sind dem Stil des Realismus verpflichtet. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wichtige Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Marmel — Laokoongruppe aus Marmor in den Vatikanischen Museen „Ehekarussell“ von …   Deutsch Wikipedia