Erzeparchie Istanbul


Erzeparchie Istanbul
Erzeparchie Istanbul
Basisdaten
Kirche Armenisch-Katholische Kirche
Staat Türkei
Diözesanbischof Johannes Tcholakian
Koadjutor Kévork Khazoumian
Pfarreien 5 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken 3.450 (31.12.2009 / AP2010)
Diözesanpriester 3 (31.12.2009 / AP2010)
Ordenspriester 2 (31.12.2009 / AP2010)
Ständige Diakone 1 (31.12.2009 / AP2010)
Katholiken je Priester 690
Ordensbrüder 2 (31.12.2009 / AP2010)
Ordensschwestern 4 (31.12.2009 / AP2010)
Ritus Armenischer Ritus
Liturgiesprache Türkisch
Armenisch
Kathedrale Cathédrale Sainte-Marie

Die Erzeparchie von Istanbul (lat.: Archieparchia Constantinopolitanus Armenorum) ist der in Istanbul (Türkei) gelegene Metropolitansitz der armenisch-katholischen Kirche.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Die Erzeparchie von Istanbul wurde 1830 errichtet, aber schon 1867 wieder aufgelöst und dem Patriarchat von Kilikien hinzugefügt. Die Erzeparchie von Istanbul wurde am 15. Oktober 1928 erneut errichtet. Die Zahl der armenischen Christen sank jedoch in der Zeit von 1950 bis 2002 von 7.000 auf 3.750, während die Zahl der Pfarreien von sechs auf zehn stieg. Von ihnen befinden sich etwa die Hälfte in Istanbul selbst.

1950 war sie noch mit sieben Diözesanpriestern und sieben Ordenspriestern besetzt, die Zahl derselben sank bis heute auf jeweils zwei. Auch die Zahl der Ordensschwestern sank in diesem Zeitraum von 26 auf fünf.

Erzbischöfe

  • 1928–1931 Giuseppe Rokossian
  • 1931–1936 Vahan Kitchourian
  • 1937–1965 Paul Kiredjian
  • seit 1966 Johannes Tcholakian

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzeparchie Istanbul (Armenisch-Katholische Kirche) — Basisdaten Kirche Armenisch Katholische Kirche Staat Türkei Diözesanbischof Johannes Tcholaki …   Deutsch Wikipedia

  • Erzeparchie Diyarbakır — Basisdaten Kirche Chaldäisch Katholische Kirche Staat Türkei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Armenisch-katholische Kirche — Der gegenwärtige Patriarch der armenisch katholischen Kirche, Nerses Bedros XIX. Die Armenisch katholische Kirche ist eine katholische Ostkirche mit Armenischem Ritus. Sie bildet den mit dem Papst von Rom unierten Zweig des armenischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Christen der Türkei — Die Christen in der Türkei leben auf heutigem türkischen Gebiet bereits seit 2000 Jahren. Inhaltsverzeichnis 1 Verbreitung und Anzahl 2 Aktuelle Lage 3 Christliche Gemeinschaften 3.1 Kirchen des byzantinischen Ritus …   Deutsch Wikipedia

  • Christen in der Türkei — Die Christen in der Türkei leben auf heutigem türkischen Gebiet bereits seit 2000 Jahren. Inhaltsverzeichnis 1 Verbreitung und Anzahl 2 Aktuelle Lage 3 Christliche Gemeinschaften 3.1 Kirchen des byzantinischen Ritus …   Deutsch Wikipedia

  • Hovhannes J. Tcholakian — Johannes Tcholakian, auch Hovhannes J. Tcholakian, (* 12. April 1919 in Istanbul, Türkei) ist Erzbischof der Erzeparchie Istanbul der Armenisch Katholischen Kirche in der Türkei. Leben Johannes Tcholakian empfing am 25. April 1943 das Sakrament… …   Deutsch Wikipedia

  • Hovhannes Tcholakian — Johannes Tcholakian, auch Hovhannes J. Tcholakian, (* 12. April 1919 in Istanbul, Türkei) ist Erzbischof der Erzeparchie Istanbul der Armenisch Katholischen Kirche in der Türkei. Leben Johannes Tcholakian empfing am 25. April 1943 das Sakrament… …   Deutsch Wikipedia

  • Tcholakian — Johannes Tcholakian, auch Hovhannes J. Tcholakian, (* 12. April 1919 in Istanbul, Türkei) ist Erzbischof der Erzeparchie Istanbul der Armenisch Katholischen Kirche in der Türkei. Leben Johannes Tcholakian empfing am 25. April 1943 das Sakrament… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.