Experimental Breeder Reactor I


Experimental Breeder Reactor I
Experimental Breeder Reactor I
Der EBR-I heute - auf dem Parkplatz stehen zwei Prototypen eines nuklearen Flugzeugantriebs

Der EBR-I heute - auf dem Parkplatz stehen zwei Prototypen eines nuklearen Flugzeugantriebs

Lage
Experimental Breeder Reactor I (USA)
Experimental Breeder Reactor I
Koordinaten 43° 30′ 40,9″ N, 113° 0′ 23,5″ W43.511359-113.0065191525Koordinaten: 43° 30′ 40,9″ N, 113° 0′ 23,5″ W
Höhe 1.525 m
Land Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Daten
Eigentümer U.S. Department of Energy
Betreiber National Reactor Testing Station
Baubeginn 10. Oktober 1950
Inbetriebnahme 24. August 1951
Abschaltung Anfang 1964
Reaktortyp Brutreaktor
Thermische Leistung 1.200 kW
Stand 2. Februar 2009

Der Experimental Breeder Reactor I (EBR-I) im Idaho National Laboratory war ein Forschungsreaktor, der als weltweit erster Kernreaktor am 20. Dezember 1951 elektrischen Strom erzeugte sowie der erste funktionierende Brutreaktor. In diesem Reaktor wurden auch mehrere andere Technologien erstmals umgesetzt. Er war bis 1963 in Betrieb, ist heute als National Historic Landmark ausgewiesen und für Besucher zugänglich.

Die vier Glühlampen am 20. Dezember 1951
Fotos des Reaktorkerns
Der EBR-I im Jahr 2001

Die Anlage im Süden des US-Bundesstaates Idaho liegt zwischen Idaho Falls und Arco. Die Konstruktion wurde ab 1946 unter der Leitung von Walter Zinn und unter Beteiligung von Enrico Fermi am Argonne National Laboratory entworfen, 1947 von der Atomic Energy Commission freigegeben und ab 1949 auf einem neuen Testgelände in der Halbwüste Idahos gebaut. Ihr Zweck war die Demonstration der Stromerzeugung und weitere Nuklearforschung. Der Reaktorkern war austauschbar, die beiden Kühlmittelkreisläufe, Primärkreislauf und Sekundärkreislauf, wurden mit dem flüssigen Metall NaK, einer Legierung aus Natrium und Kalium betrieben. Der Sekundärkreislauf übertrug seine Energie in einem Wärmetauscher auf einen Wasser-Dampf-Kreislauf, der eine konventionelle Kombination aus Turbine und Generator antrieb.

Im August 1951 scheiterte ein erster Versuch, weil die Brennstoffmenge und -dichte nicht ausreichte, um eine Kritische Masse herzustellen. Im Dezember desselben Jahres konnte nach einem Umbau des Kerns erstmals eine geringe Leistung elektrischer Strom erzeugt werden. Am ersten Tag reichte die Leistung für den Bedarf von vier Glühlampen, ab dem nächsten Tag und bis zur Außerdienststellung erzeugte die Anlage genug Leistung für den Eigenbedarf und diverse Forschungsaufgaben. 1953 konnte im EBR-I erstmals der bis dahin nur theoretisch vorhergesagte Brutprozess nachgewiesen werden.

In seiner Laufzeit wurde der Reaktor mit vier verschiedenen Reaktorkernen betrieben. Der erste bestand aus nur 52 kg hochangereichertem Uran in einer für die damalige Zeit sehr dichten Bauweise. Der Kernbrennstoff der beiden nächsten war angereichertes Uran in Verbindung mit 2 % Zirconium. Beim Betrieb des zweiten Kerns kam es 1955 zu einer partiellen Kernschmelze, deren Auswirkungen aber auf den Kern selbst beschränkt blieben. Der letzte Reaktorkern ab November 1962 bestand aus Plutonium, womit der EBR-I als weltweit erster Reaktor elektrischen Strom aus der Spaltung von Plutonium erzeugte.

Der Reaktor wurde Anfang 1964 abgeschaltet und daraufhin durch den benachbarten Experimental Breeding Reactor II ersetzt. 1966 wurde die Anlage in Anwesenheit von Präsident Lyndon B. Johnson als National Historic Landmark ausgewiesen, seit 1976 – nachdem alle radioaktiven Einbauten entfernt wurden – ist sie im Sommerhalbjahr als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf dem Parkplatz vor dem Gebäude stehen zwei von General Electric gebaute Prototypen für einen nuklearen Flugzeugantrieb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Experimental Breeder Reactor I — (EBR I) est un réacteur nucléaire démantelé situé dans le désert environ à 18 km au sud est de Arco (Idaho). Il s agit du premier réacteur nucléaire producteur d électricité car il a produit suffisamment d électricité pour illuminer 4 ampoules de …   Wikipédia en Français

  • Experimental Breeder Reactor I — Infobox nrhp | name =Experimental Breeder Reactor No. 1 nrhp type = nhl caption = Experimental Breeder Reactor Number 1 in Idaho, the first power reactor. The reactor is in the building at center, the two structures lower left are reactors from… …   Wikipedia

  • Experimental Breeder Reactor II — There is also a separate, closed, unrelated facility called Experimental Breeder Reactor I .Experimental Breeder Reactor II (EBR II) is a reactor at the Materials and Fuels Complex of the Idaho National Laboratory, formerly the Argonne West… …   Wikipedia

  • breeder reactor — n. a nuclear reactor generating nuclear energy and creating additional fuel by producing more fissile material than it consumes * * *       nuclear reactor that produces more fissionable material than it consumes to generate energy. This special… …   Universalium

  • Breeder reactor — Assembly of the core of Experimental Breeder Reactor I in Idaho, 1951 A breeder reactor is a nuclear reactor that generates more fissile material in fuel than it consumes.[1] These reactors are considered appealing due to their superior fuel… …   Wikipedia

  • Fast breeder reactor — The fast breeder or fast breeder reactor (FBR) is a fast neutron reactor designed to breed fuel by producing more fissile material than it consumes. The FBR is one possible type of breeder reactor. The reactors are used in nuclear power plants to …   Wikipedia

  • China Experimental Fast Reactor — The China Experimental Fast Reactor (CEFR) is China s first fast nuclear reactor, and is located outside Beijing at the China Institute of Atomic Energy. It aims to provide China with fast reactor design, construction, and operational experience …   Wikipedia

  • Reactor reproductor rápido — Saltar a navegación, búsqueda El reactor reproductor rápido (FBR) (del inglés fast breeder reactor) es un reactor de neutrones rápidos diseñado para producir combustible generando más material fisible del que consume. El FBR es uno de los tipos… …   Wikipedia Español

  • Reactor CANDU — Saltar a navegación, búsqueda El reactor CANDU es un reactor de agua pesada presurizada (PHWR sus siglas en inglés) diseñado a finales de los años 1950 y en los años 1960 por una asociación entre Atomic Energy of Canada Limited (AECL) y la Hydro… …   Wikipedia Español

  • Reactor nuclear — Saltar a navegación, búsqueda Planta nuclear en Kewaunee, Wisconsin. Un reactor nuclear es un dispositivo en donde se produce una reacción nuclear controlada. Se puede utilizar para la obtención de energía en las denominadas centrales nucleares,… …   Wikipedia Español