Geisel

Geisel

Eine Geisel ist das Opfer einer Geiselnahme und somit ein Gefangener.

In der Geschichte wurden Menschen zur Gewähr, dass ein Vertrag eingehalten wird, bei der anderen Partei als Geisel genommen und mussten dort leben. Oft handelte es sich um Söhne vornehmer Vertreter tributpflichtiger Staaten. Diese wurden im Gastland normalerweise ehrenvoll behandelt und erzogen. Bekannte Beispiele sind Theoderich der Große und Attila.

Die Doktrin der nuklearen Abschreckung beinhaltete die Überlegung, dass die Abschreckung wirksamer sei, wenn kein Land über annähernd genügend Schutzraum-Plätze verfüge. Der Bevölkerung kam dadurch die Rolle einer Geisel zu.

Heute werden Geiseln von Verbrechern als Gefangene genommen, um sie zur Erpressung eines Lösegeldes, zur Durchsetzung terroristischer Forderungen oder zur Sicherung des Abzugs zu benutzen.

Von einer Geiselhaft spricht man, wenn die Zeit der Gefangenschaft länger dauert.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Geisel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Geisel — Geisel …   Deutsch Wörterbuch

  • GEISEL (E.) — GEISEL ERNESTO (1908 1996) Né dans l’État du Rio Grande do Sul, au sein d’une famille luthérienne d’origine allemande, Ernesto Geisel, tout comme deux de ses frères, choisit la carrière des armes. Jeune sous officier, il finit ses études à… …   Encyclopédie Universelle

  • Geisel — Smf std. (8. Jh.), mhd. gīsel m./n., ahd. gīsal m., as. gīsal m. Aus g. * geisla m. Geisel , auch in anord. gísl m., ae. gīsel, gӯsel m. Außergermanisch vergleicht sich ig. (weur.) * gheistlo in air. gíall m., kymr. gwystl Geisel . Der Ablaut zu… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Geisel — is a surname, and may refer to:* Theodor Seuss Geisel (1904–1991), otherwise known as Dr. Seuss, a popular children s author. * Ernesto Geisel (1908 1996), a Brazilian military general and politician.surname …   Wikipedia

  • Geisel — Geisel: Der altgerm. Ausdruck für »Leibbürge« (mhd. gīsel, ahd. gīsal, mniederl. ghīsel, aengl. gīs‹e›l, aisl. gīsl) stammt wahrscheinlich aus dem Kelt., vgl. air. gīall »Geisel«, kymr. gwystl »Geisel«. Über andere aus dem Kelt. entlehnte Wörter… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Geisel — Geisel, 1) s. Geißel; 2) Fruchtmaß, so v.w. Gaißel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geisel — (lat. Obses) heißt der mit seiner Person für die Erfüllung eines Vertrags Bürgschaft Leistende. Betrifft die Bürgschaft einen Privatvertrag, so heißt der mit seiner Person dafür Einstehende Leibbürge (vgl. Bürgschaft). Geiseln wurden besonders… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geisel — Geisel, Ernesto …   Enciclopedia Universal

  • Geisel — [gī′zəl] Theodor Seuss [so͞os] (pseud. Dr. Seuss) 1904 91; U.S. writer & illustrator, esp. of children s books …   English World dictionary

  • Geisel — Gekidnappter; Entführter * * * Gei|sel [ gai̮zl̩], die; , n: Person, die zu dem Zweck gefangen genommen und festgehalten wird, dass für ihre Freilassung bestimmte Forderungen erfüllt werden: jmdn. als/zur Geisel nehmen; sie war wochenlang als… …   Universal-Lexikon

  • Geisel — 1. Wer nur der Geisel folgt, macht sich zum Sklaven. 2. Wer sich seine Geisel selber flicht, muss nicht über Striemen klagen. Frz.: C est fouet gref et félon d estre bastu de son baston. (Leroux, II, 193.) *3. Den Geissel essen. (S. ⇨… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»