Hans Stilett


Hans Stilett

Hans Stilett (Pseudonym für Hans Adolf Stiehl, * 20. April 1922 in Witzenhausen/Hessen) ist ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hans Stilett legte 1941 die Reifeprüfung in Zeulenroda ab. Von 1953 bis 1983 war er als leitender Redakteur im Bundespresseamt in Bonn tätig. Nach seiner Pensionierung begann er ein Studium der Komparatistik, Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn, das er 1989 mit der Promotion zum Doktor der Philosophie abschloss; Thema seiner Doktorarbeit war das Reisetagebuch Michel de Montaignes. Nachdem Stilett bereits seit den Fünfzigerjahren Gedichte veröffentlicht hatte, publizierte er in den Siebziger- und Achtzigerjahren eine Reihe von Lyrikbänden. Besonderes Aufsehen erregte seine 1998 erschienene komplette Neuübersetzung von Montaignes "Essais". Hans Stilett lebt heute in Bonn.

Hans Stilett ist Mitglied des Verbands Deutscher Schriftsteller, des Verbands Deutschsprachiger Übersetzer Literarischer und Wissenschaftlicher Werke, der in Paris ansässigen "Société Internationale des Amis de Montaigne" und der "Montaigne Studies Association" der University of Chicago. 2003 erhielt er für sein übersetzerisches Werk den Lausanner "Prix Lemanqiue de la Traduction".

Werke

  • Dunkelgrüne Poeme, Darmstadt 1974
  • Signalrote Poeme, Darmstadt 1975
  • Hellgrüne Poeme, Darmstadt 1976
  • Grenzüberschreitender Verkehr, Bonn 1982
  • Die Botschaft der Fassaden, Bonn 1983
  • Nachtblaue Poeme, Bonn 1983
  • Wiedergänger aus dem grünen Herzen, Bonn 1983
  • Das Zwischenweltenkind, Bovenden 1983 (zusammen mit Edeltraud Stiehl)
  • Länderbilder, Rheinbach-Merzbach 1990 (unter dem Namen Hans Adolf Stiehl)
  • Von der Lust, auf dieser Erde zu leben, Frankfurt am Main 2008

Übersetzungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michel Eyquem Seigneur de Montaigne — Montaigne auf einem zeitgenössischen Gemälde Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne in der Dordogne; † 13. September 1592 ebenda) war Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Eyquem de Montaigne — Montaigne auf einem zeitgenössischen Gemälde Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne in der Dordogne; † 13. September 1592 ebenda) war Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Montaigne — Montaigne auf einem zeitgenössischen Gemälde Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne in der Dordogne; † 13. September 1592 ebenda) war Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik …   Deutsch Wikipedia

  • Montaigne — auf einem zeitgenössischen Gemälde Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne in der Dordogne; † 13. September 1592 ebenda) war Politiker, Philosoph und Begründer der Essayistik …   Deutsch Wikipedia

  • Michel de Montaigne — Montaigne auf einem zeitgenössischen Gemälde Michel Eyquem de Montaigne (frz. Aussprache /miʃɛl ekɛm də mõtɛɲ/; * 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne im Périgord; † 13. September 1592 ebenda) war Politiker, Philosoph und Begründer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ressentiment — ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „heimlicher Groll“. Dem Ressentiment liegt regelmäßig das Gefühl dauernder Ohnmacht gegenüber erlittener Ungerechtigkeit und Niederlage oder persönlichen Zurückgesetztseins zugrunde …   Deutsch Wikipedia

  • Agrippinische Skepsis — Der Skeptizismus (altgriechisch σκέπτεσθαι/ sképtesthai = schauen, spähen) ist eine philosophische Richtung, die den Zweifel zum Prinzip des Denkens erhebt und die darüber hinaus jede Möglichkeit einer Erkenntnis von Wirklichkeit und Wahrheit in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cartesische Skepsis — Der Skeptizismus (altgriechisch σκέπτεσθαι/ sképtesthai = schauen, spähen) ist eine philosophische Richtung, die den Zweifel zum Prinzip des Denkens erhebt und die darüber hinaus jede Möglichkeit einer Erkenntnis von Wirklichkeit und Wahrheit in… …   Deutsch Wikipedia

  • Erkenntnisskeptizismus — Der Skeptizismus (altgriechisch σκέπτεσθαι/ sképtesthai = schauen, spähen) ist eine philosophische Richtung, die den Zweifel zum Prinzip des Denkens erhebt und die darüber hinaus jede Möglichkeit einer Erkenntnis von Wirklichkeit und Wahrheit in… …   Deutsch Wikipedia