Hierogramm

Hierogramm

Ein Hierogramm (von griech./nlat. Hiero (heilig) und Gramm (Schrift/Zeichen) ist ein religiöses Piktogramm, also ein formelhaftes graphisches/bildliches Zeichen mit festgelegter Bedeutung. Hierogramme waren in schriftloser Zeit die festgelegten Erkennungszeichen für sakrale Objekte, Darstellungen oder Orte.

Beispiele von Hierogrammen sind die seit der Vorzeit bekannten Zuordnungen von Objekten oder Tieren zu bestimmten Göttern (Odins Pferd, Neptuns Dreizack, Keule des Herkules, Stier des Zeus). Noch bei christlichen Apostel- oder Heiligendarstellungen wurde und wird durch die immer gleiche Zuordnung von Hierogrammen (Petrus Schlüssel, Hl. Geist Taube) dafür Sorge getragen, dass die Betrachter einzuordnen vermögen, worum es sich handelt.


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Hierogramm — (v. gr.), eine heilige Schrift; daher Hierogrammateis, ägyptische Priester, welche die heiligen Gebräuche erklärten u. beim Gottesdienste beobachten ließen, auch die heiligen Schriftzüge gebrauchten od. heilige Schriften deuteten. Bei den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hierogramm — Hi|e|ro|grạmm, das; s, e [↑ gramm]: Zeichen einer geheimen altägyptischen Priesterschrift, die ungewöhnliche Hieroglyphen aufweist …   Universal-Lexikon

  • Hierogramm — Hi|e|ro|gramm [hi̯ero...] das; s, e <zu ↑hiero... u. ↑...gramm> Zeichen einer geheimen altägypt. Priesterschrift, die ungewöhnliche Hieroglyphen aufweist …   Das große Fremdwörterbuch

  • hierogrammatist — hīerogrammˈatist noun • • • Main Entry: ↑hierogram …   Useful english dictionary

  • Abbildungsverbot — Das Bilderverbot oder Abbildungsverbot untersagt aus religiösen Gründen bildliche Darstellungen. Es wendet sich gegen den Vorgang der Darstellung als solchen und die damit angeblich verbundene Gefahr der Vergötzung des Dargestellten. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildnisverbot — Das Bilderverbot oder Abbildungsverbot untersagt aus religiösen Gründen bildliche Darstellungen. Es wendet sich gegen den Vorgang der Darstellung als solchen und die damit angeblich verbundene Gefahr der Vergötzung des Dargestellten. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Das zweite Gebot — Das Bilderverbot oder Abbildungsverbot untersagt aus religiösen Gründen bildliche Darstellungen. Es wendet sich gegen den Vorgang der Darstellung als solchen und die damit angeblich verbundene Gefahr der Vergötzung des Dargestellten. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ea — (sumerischer Beiname Nudimmud; Menschenbildner) ist ein Gott der babylonischen Religion. Er verschmolz mit dem ursprünglich sumerischen Gott Enki. Nach babylonischer Überlieferung zeugte Ea den babylonischen Stadtgott Marduk und späteren… …   Deutsch Wikipedia

  • En-Ki — En Ki, Enki (auch Ea) ist der Name eines sumerischen Gottes und bedeutet Herr der Erde. En Ki war göttlicher Herrscher des Süßwassers und die Verkörperung der Weisheit. Er gilt als Sohn der Göttin Nammu und des Himmelsgottes An. Sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Näpfchensteine — Der Deckstein der Megalithanlage Sømarkedyssen auf Møn trägt 180 Schälchen ( …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»