Intelligentes Netz


Intelligentes Netz

Das Intelligente Netz (IN) ist kein eigenes physikalisches Netz, sondern ein diensteorientiertes zentrales System, das auf ein vorhandenes Telefonnetz (zum Beispiel ISDN) aufsetzt. Ein IN erweitert ein Telefonnetz um intelligente Netzkomponenten und zusätzliche Leistungsmerkmale. Im Vordergrund stehen dabei Mehrwertdienste für Festnetztelefonie, Mobilfunk und Telefax. Es ist nicht erforderlich, dass IN-Betreiber gleichzeitig Netzbetreiber sein müssen; sie können ihr Angebot über vorhandene Netze realisieren.

Inhaltsverzeichnis

Klassische IN-Technik

Nummern, die auf einen IN-Dienst führen, werden in speziellen Vermittlungsstellen, die mit einer als Service Switching Point bezeichneten Funktion ausgerüstet sind, eingetragen. Wird eine solche Nummer angerufen, spricht die Vermittlungsstelle über das INAP-Protokoll (ein Protokoll aus der Familie des Signalling System 7) den Service Control Point eines IN-Systems an. In diesem können dann die Daten des Anrufs mit verschiedenen Parametern (wie zum Beispiel Ursprung des Anrufs, Uhrzeit, Wochentag) verknüpft und flexibel gestalt- und beeinflussbare Dienste angeboten werden.

Die klassische Architektur der IN-Netze ist in den Standards ITU-T Q.1200ff. definiert. Varianten für den Mobilfunk finden sich in den Spezifikationen des 3rd Generation Partnership Project.

Beispiele

Allgemein bekannte Mehrwertdienste des IN sind

  • der MABEZ-Dienst 0137 (Massenverkehr zu bestimmten Zielen, besser bekannt als Televotum aus Radio- und Fernsehsendungen),
  • die Service- und Sonderrufnummern (0180, 0700, 0800, 0900),
  • VPN-Dienste (Virtual Private Network) für geschlossene Benutzergruppen.

Zudem ist ein Großteil der Prepaid-Dienste im Mobilfunk als IN-Dienst realisiert.

Neuere Entwicklungen

Mit der Einführung von IP-basierten Sprachdiensten und Signalisierungs-Protokollen werden IN-Dienste zunehmend im IP-Netz, d. h. ohne Anbindung an das Signalling System 7 realisiert (siehe auch SIGTRAN).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • intelligentes Netz —   [Abk. IN], Bezeichnung für die Architektur eines Telekommunikationsnetzes, in dem die Vermittlungs und Transportfunktionen von der Steuerung der Telekommunikationsdienste (TK Dienste) getrennt werden. Bei einem Wahlvorgang wird in einem IN… …   Universal-Lexikon

  • Intelligentes Wohnen — bezeichnet technische Verfahren im privaten Wohnbereich, bei denen Geräte eingesetzt werden, die aufgrund einer Datenvernetzung und Fernsteuerbarkeit zusätzliche Funktionen bieten. Andere, nicht zwangsläufig synonym verwendete Begriffe für… …   Deutsch Wikipedia

  • Intelligentes Stromnetz — Der Begriff intelligentes Stromnetz (engl. Smart Grid) umfasst die kommunikative Vernetzung und Steuerung von Stromerzeugern, Speichern, elektrischer Verbraucher und Netzbetriebsmitteln in Energieübertragungs und verteilungsnetzen der… …   Deutsch Wikipedia

  • ISUP — Signalisierung Unter Signalisierung versteht man in der Telekommunikation die Übertragung von Steuerinformationen. Einfache Signalisierungsinformation sind zum Beispiel klingeln oder Teilnehmer besetzt. Weiter gibt es Signalisierungsinformationen …   Deutsch Wikipedia

  • Mobile Application Part — Signalisierung Unter Signalisierung versteht man in der Telekommunikation die Übertragung von Steuerinformationen. Einfache Signalisierungsinformation sind zum Beispiel klingeln oder Teilnehmer besetzt. Weiter gibt es Signalisierungsinformationen …   Deutsch Wikipedia

  • Signaling System 7 — Signalisierung Unter Signalisierung versteht man in der Telekommunikation die Übertragung von Steuerinformationen. Einfache Signalisierungsinformation sind zum Beispiel klingeln oder Teilnehmer besetzt. Weiter gibt es Signalisierungsinformationen …   Deutsch Wikipedia

  • Signalling System Number 7 — Signalisierung Unter Signalisierung versteht man in der Telekommunikation die Übertragung von Steuerinformationen. Einfache Signalisierungsinformation sind zum Beispiel klingeln oder Teilnehmer besetzt. Weiter gibt es Signalisierungsinformationen …   Deutsch Wikipedia

  • Dienststeuerungspunkt — Ein Service Control Point (SCP) ist ein Netzelement des Telefonnetzes, mit dem Zusatzdienste realisiert werden können. In den SCP werden Funktionen ausgelagert, die nicht oder nur mit großem Aufwand in den Vermittlungsknoten (das heißt… …   Deutsch Wikipedia

  • Netzwerk der Zukunft — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Next Generation Network (NGN) bezeichnet in der Telekommunikation… …   Deutsch Wikipedia

  • 3PTY — Als Vermittlungstechnische Leistungsmerkmale (engl.: supplementary services), oder auch kurz Dienstmerkmale genannt, bezeichnet man bei einem öffentlichen Telekommunikationsnetz zusätzlich durch das Netz zur Verfügung gestellte teilnehmerbezogene …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.