Kepler (Mondkrater)


Kepler (Mondkrater)
Lage des Kraters Kepler
Eigenschaften
Breitengrad 8,1° N
Längengrad 38,0° W
Durchmesser 32 km
Tiefe 2,6 km
Selenographische
Colongitude
38° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Johannes Kepler

Kepler ist ein Krater auf dem Mond, der nach dem deutschen Astronomen Johannes Kepler benannt ist. Er ist bereits mit einem kleinen Teleskop ein sehr auffälliger Mondkrater, da er ähnlich wie Tycho und Kopernikus über ein Strahlensystem verfügt.

Der Krater Kepler von Apollo 12 aus dem Mondorbit fotografiert


Inhaltsverzeichnis

Lage und Eigenschaften

Kepler ist ein auffallender Krater nahe dem Mondäquator auf der erdzugewandten Mondseite. Er liegt mit seinem Zentrum bei 8,1° nördlicher selenografischer Breite und 38,0° westlicher Länge, westlich des Oceanus Procellarum und östlich des Mare Insularum. Sein Durchmesser beträgt 32 Kilometer. Seine Tiefe misst von den Höhen des Kraterwalls 2600 Meter. Der Kraterrand ist durch Abrutschungen etwas eckig geformt. Der Innenhang des Walls ist terrassiert. Das zentrale Bergmassiv ist nur schwach ausgeprägt.

Kepler hat einen sehr hellen Innenbereich und ist darüber hinaus das Zentrum eines hellen Strahlensystems.

Siehe auch

Literatur

  • Gerald North: Den Mond beobachten. Spektrum, Akademischer Verlag, Heidelberg - Berlin 2003. ISBN 3-8274-1328-1
  • Rolf Sauermost (Hrsg.): Lexikon der Astronomie. Die große Enzyklopädie der Weltraumforschung. In 2 Bänden. Herder, Freiburg - Basel - Wien 1989f. ISBN 3-451-21632-9
  • Antonín Rükl: Mondatlas. Werner Dausien, Hanau 1990. ISBN 3-7684-2047-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kepler — ist der Familienname folgender Personen: Johannes Kepler (1571–1630), deutscher Theologe, Mathematiker und Astronom Katharina Kepler († 1621), deutsche Mutter des Theologen und als Hexe Verfolgte Richard Ernst Kepler (1851– 1930, auch Keppler),… …   Deutsch Wikipedia

  • Kepler (Begriffsklärung) — Kepler ist der Familienname folgender Personen: Johannes Kepler (1571–1630), deutscher Theologe, Mathematiker und Astronom Katharina Kepler († 1621), Mutter des Johannes Kepler und als Hexe Verfolgte Richard Ernst Kepler (1851– 1930, auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Mondkrater — Daedalus Ein Mondkrater ist eine kreisförmige, am Boden meist flache Senke im Boden des Erdmondes, die von einem ringförmig erhöhten Wall (Kraterrand) eingeschlossen wird. Im Gegensatz zu vulkanischen Kratern (das Wort bedeutet griech. Becher)… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Johannes Kepler — Johannes Kepler 1610 Friedrich Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (auch: Ioannes Keplerus; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, evangelischer …   Deutsch Wikipedia

  • Copernicus (Mondkrater) — Eigenschaften Breitengrad 9,7° N Längengrad 20,0° W Durchmesser 93 km Tiefe 3,8 km …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Kepler — 1610 Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (lateinisch Ioannes Keplerus, auch Keppler; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in …   Deutsch Wikipedia

  • Bessarion (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 14,9° N Länge 37,3° W Durchmesser 10 km Tiefe 2 km Selenografische Länge 37° bei Sonnenaufgang Benannt nach Johannes Bessarion …   Deutsch Wikipedia

  • Maestlin (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 4,9° N Länge 40,6° W Durchmesser 7 km Tiefe 1,6 km Selenografische Länge 41° bei Sonnenaufgang Benannt nach Michael Maestlin …   Deutsch Wikipedia

  • Ioannes Keplerus — Johannes Kepler 1610 Friedrich Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (auch: Ioannes Keplerus; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in Regensburg) war ein deutscher Naturphilosoph, evangelischer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/K — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia